SVN verwenden

Für alles, was in den übrigen Lazarusthemen keinen Platz, aber mit Lazarus zutun hat.

Re: SVN verwenden

Beitragvon MmVisual » 28. Dez 2018, 11:31 Re: SVN verwenden

Ich mache Rechtsklick im Datei-Explorer und drücke auf das Menü "SVN aktualisieren" und schwups ist der aktuelle Source da.

Dann mache ich die Änderungen und wieder rechtsklick im Datei-Explorer auf das Menü "SVN Übertragen" und schwups sind alle Änderungen gesichert.

Das geht irgendwie viel einfacher als mit dem GIT. :mrgreen:

Bild1.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MmVisual
 
Beiträge: 1063
Registriert: 10. Okt 2008, 23:54
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.6 FPC 3) | 
CPU-Target: 32/64Bit
Nach oben

Beitragvon Warf » 31. Dez 2018, 01:16 Re: SVN verwenden

MmVisual hat geschrieben:Ich mache Rechtsklick im Datei-Explorer und drücke auf das Menü "SVN aktualisieren" und schwups ist der aktuelle Source da.

Dann mache ich die Änderungen und wieder rechtsklick im Datei-Explorer auf das Menü "SVN Übertragen" und schwups sind alle Änderungen gesichert.

Das geht irgendwie viel einfacher als mit dem GIT. :mrgreen:

Bild1.png


Gibt auch genug GUI tools für git, z.B. TortoiseGit. Wenn das also dein Kritikpunkt ist steht git svn in nichts nach (Auch wenn ich nie verstehen konnte warum man nicht die Konsole dafür verwenden will, ich hab die beim Programmieren eh immer offen wegen find, grep, etc.).

Tatsächlich, wenn einem git zu kompliziert ist, kann man git genauso wie svn verwenden, jeder SVN Befehl lässt sich durch maximal 2 git befehle ausdrücken:
svn checkout: git clone
svn update: git pull
svn commit: git commit -a && git push
svn status: git status
svn diff: git diff
svn add: git add

Die ausrede das git komplizierter ist lasse ich daher nicht gelten, denn dann sollte svn einem auch zu kompliziert sein. Git kann einfach mehr, und das man dafür auch mehr wissen muss ist dann doch irgendwo zu verstehen. Wenn man git wie svn verwenden will ist es nicht komplizierter

Lokal arbeiten heißt für mich, dass ich das Repo bei mir liegen habe und nicht (zwangsläufig) im Netz. Ich checke aus um zu ändern und ein um die Änderung zu übernehmen.
Das was du mit lokal meinst ist aber verteiltes arbeiten!

MMn ist lokales arbeiten das lokale arbeiten in einem Repository. SVN arbeitet immer online, nur das wenn das repository auf dem selben Rechner liegt das file Protokoll statt https (oder svn protokoll) verwendet wird. Du musst immer Verbindung zu einem server haben sonst kannst du mit svn nicht arbeiten (und bei einem lokalen repo ist dein Rechner gleichzeitig server und client), wenn man nur eine working copy hat die synchronisiert werden muss ist das kein lokales arbeiten für mich, selbst wenn der server lokal liegt. Lokales arbeiten erlaubt zwar auch verteiltes arbeiten, aber das ist nur eine Implikation. z.B. bastel ich aktuell mit den Chromium sources rum, ich arbeite aber ausschließlich lokal und pushe nichts an den chromium git server. Da meine Änderungen das original chromium repository nie sehen werde arbeite an einem eigenen Projekt auf einem lokalen repository, was lediglich den chromium git server zum fetchen verwendet. Das als "verteiltes arbeiten" zu bezeichnen ist etwas sehr weit hergeholt, immerhin arbeiten ich und die Chromium Entwickler an zwei unterschiedlichen Projekten mit unterschiedlichen Zielen.
Mit lokal habe ich hier aber auch irgendwie das falsche Wort gewählt, offline (also das man keine Verbindung, lokal oder im internet, benötigt) würde glaube ich besser passen

Wenn man an einem sich ständig änderndem Projekt lokale Änderungen machen will auf einem eigenen server backupen will und diese eventuell dann wieder mit upstream zu mergen gewinnt für mich hands down immer git, allein weil man für SVN damit zwei working copies und ein extra repository benötigt, mit git nur eins.
Warf
 
Beiträge: 1161
Registriert: 23. Sep 2014, 17:46
Wohnort: Aachen
OS, Lazarus, FPC: Mac OSX 10.11 | Win 10 | FPC 3.0.0 | L trunk | 
CPU-Target: x86_64, i368, ARM
Nach oben

Beitragvon af0815 » 31. Dez 2018, 11:23 Re: SVN verwenden

Meine Meinung: Es ist eine Geschmacks und Gewöhnungsfrage.

Ich verwende beides, nebeneinander, da meine Repos teilweise Git als auch SVN sind. Sowohl unter Windows als auch unter Debian und Raspbian.
Eine gute Oberfläche für alle Plattformen wird die nächste Zeit wahrscheinlich nicht weiterentwickelt -> MSE-Git. Leider, da es ein GUI-Programm für GIT ist, das über alle Systemgrenzen gleich zu bedienen ist und auch am RasPi vorhanden ist. Man muss sich nur an eine Oberfläche gewöhnen und nicht dauernd nachdenken, wo ist bei der GUI das wieder in welchen Menü.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3721
Registriert: 7. Jan 2007, 11:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: FPC 3.2 Lazarus 2.0 per fpcupdeluxe | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

• Themenende •
Vorherige

Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried