Tutorial Arduino programmieren,

Für alles, was in den übrigen Lazarusthemen keinen Platz, aber mit Lazarus zutun hat.

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitragvon Mathias » 3. Sep 2018, 16:57 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Ich denke, erst mal ist das beste, wen man das Bootloader brennen, den fertigen Tools überlässt. ZB. mit der Arduino-IDE. Bei einem Arduino-Board entfällt dieser Schritt sowieso, ausser es spinnt etwas.

Was mit in erster Linie vor geht, das man mit wenigen Klicks den Programmer und den Com-Port wechseln kann.
Erste Priorität hat erst mal der Atmega328, da dieser auf den meisten Arduinos verbaut ist.
Ich denke, die Pakage wird schon noch ein wenig Arbeit in Anspruch nehmen, bis alles richtig läuft.

Mit ATiny sieht es sowieso ganz anders aus, da dieser ein anderer Cross-Compiler braucht.
Nochmal anders sieht es aus, wen Lazarus irgendwann STM32 oder auch PIC unterstützt. Aber da würde man sowieso eine komplett neue Package machen.

Wen das wichtigste mal läuft, kann man immer noch erweitern.
Timm hat mal geschrieben, das man ein Cross-Compiler mit verschiedenen Unit-Pfaden bauen kann. Sowas könnte man später auch berücksichtigen.

Arduino hat dafür ein "Board.txt"... Das Thema ist recht komplex...

Dies wäre vielleicht auch noch ein fernes Ziel, das man diese Datei einlesen könnte.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4250
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Mathias » 3. Sep 2018, 18:54 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Richtig, dass geht mit der Arduino IDE ebenfalls z.b. kann man strg+u drücken, dann wird es kompiliert und hochgeladen oder man drück strg+r dann wird es nur kompiliert. Feine Sache...
Dies geht auch bei Lazarus.
F9 = kompilieren und starten.
Ctrl+F9 = nur kompilieren.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4250
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon pluto » 3. Sep 2018, 19:46 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Was mit in erster Linie vor geht, das man mit wenigen Klicks den Programmer und den Com-Port wechseln kann.
Erste Priorität hat erst mal der Atmega328, da dieser auf den meisten Arduinos verbaut ist.
Ich denke, die Pakage wird schon noch ein wenig Arbeit in Anspruch nehmen, bis alles richtig läuft.

Das wäre das Sinnvollste am Anfang.

F9 = kompilieren und starten.
Ctrl+F9 = nur kompilieren.

Ja, ich weiß, nutzte ich auch zwischendurch.
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6652
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon Timm Thaler » 3. Sep 2018, 19:46 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Mathias hat geschrieben:Timm hat mal geschrieben, das man ein Cross-Compiler mit verschiedenen Unit-Pfaden bauen kann. Sowas könnte man später auch berücksichtigen.


Und das funktioniert super. Ich bin gerade am ATmega8 mit Avr4, ATmega328 mit Avr5 und ATmega 1284 mit Avr51 dran, mit einem Lazarus / FPC und ohne was umzustellen.

Nur das Crosscompiler-Update mit Fpcupdeluxe muss man für jeden Subarch einzeln machen.
Timm Thaler
 
Beiträge: 667
Registriert: 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.9.0 FPC3.1.1 für Win, RPi, AVR embedded | 
CPU-Target: Raspberry Pi 3
Nach oben

Beitragvon pluto » 3. Sep 2018, 19:50 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Nur das Crosscompiler-Update mit Fpcupdeluxe muss man für jeden Subarch einzeln machen.

Aber ja nur "einmal" jeweils... das nimmt zwar etwas Zeit in Anspruch, ich denke damit kann man leben....
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: PlutoArduino
pluto
 
Beiträge: 6652
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg/Oldenburg
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon Mathias » 5. Sep 2018, 17:40 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Momentan stehe ich an 2 Orten an.

1. "Nacher ausführen" finde ich nicht. Dies ist eine der wichtigsten Optionen, weil dort alle avrdude Parameter sind, zB. auch der Com-Port.

2. Bei Project-Optionen, habe die Frames welche schon da sind mehr Priorität als mein neues Frame für AVR-Optionen. Beispiel die "Benutzerdefinierten Einstellungen". Dies könnte ich aber umgehen, wen ich ein extra-Dialog bei irgend einem Menü-Punkt einfüge. So wie das Beispiel mit dem Serial Monitor.

Ich habe mal die neuste Version bei GitHub hochgeladen.
https://github.com/sechshelme/AVR-Lazar ... VR_Package
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4250
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Mathias » 13. Sep 2018, 22:16 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Unterdessen bin ich einen grossen Schritt weiter gekommen.

Dank dieser Modifikation der Lazarus-IDE, kann ich jetzt "Datei --> Neu.. --> AVR-Project" eine lauffähige Vorlage für eine AVR-Anwendung erzeugen.
Momentan sind die Parameter für avrdude statisch, der nächste Schritt wird sein, das man Programmer und COM-Port ändern kann.

Die aktuelle Version von der AVR-Package, hier: https://github.com/sechshelme/AVR-Lazar ... VR_Package
Dort ist auch der Patch vorhanden, wen jemand seine Lazarus-IDE modifizieren will. Nicht vergessen vorher ein Backup von Lazarus zu machen. :wink:
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4250
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Mathias » 14. Sep 2018, 20:22 Re: Tutorial Arduino programmieren,

Momentan bei "Datei --> Neu.. --> AVR-Project' wird ein Project erzeugt, welches auf einem Arduino-Nano auf Anhieb läuft.
Man kann auch anwählen, ob eine Assembler-Datei im Klartext erzeugt werden soll.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4250
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

• Themenende •
Vorherige

Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried