Anmeldungen zum Forum

Für Dinge zum Forum, Kritik, Verbesserungsvorschläge, Umfragen und ähnliches.

Anmeldungen zum Forum

Beitragvon Linkat » 5. Aug 2018, 10:49 Anmeldungen zum Forum

Mir ist aufgefallen, dass die letzte Anmeldung zum Forum exakt zwei Monate zurück liegt. Wenn man dann die vielen (kryptischen) Mitgliedsnamen ansieht, wo vermutlich bei den meisten keine reale Person dahinter steht, So denke ich, dass der Kreis der Lazarus-Interessierten doch abnimmt.

Ich möchte jetzt keine Diskussion vom Zaun brechen, ist mir halt nur so aufgefallen.

Schönen Sonntag!
Linkat
 
Beiträge: 385
Registriert: 10. Sep 2006, 22:24
Wohnort: nr Stuttgart
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 18.3 64 bit; Lazarus 1.8.0 FPC 3.0.4; Raspbian, Windows 7 | 
CPU-Target: AMD 64Bit, ARM 32Bit
Nach oben

Beitragvon wp_xyz » 5. Aug 2018, 11:26 Re: Anmeldungen zum Forum

Linkat hat geschrieben:So denke ich, dass der Kreis der Lazarus-Interessierten doch abnimmt.

Den Eindruck habe ich auch. Es vergehen hier schon mal 1-2 Tage, bis ein neues Thema auftaucht. Und auch im englischen Forum musste man am Morgen mehrere Seiten unter "User" > "Show recent" zurückblättern, um alle Posts der Nacht gesehen zu haben - heute sind es nur noch ein paar Einträge.
wp_xyz
 
Beiträge: 2569
Registriert: 8. Apr 2011, 08:01

Beitragvon theo » 5. Aug 2018, 11:32 Re: Anmeldungen zum Forum

Es ist Sommer? :roll:

Aber auch sonst verstehe ich den Sinn dieses Threads nicht.
Sollen wir nun unsere eigene Beerdigung organisieren?
Delphi / Lazarus ist schon länger als ein Jahrzehnt totgesagt.
Who cares?
theo
 
Beiträge: 8052
Registriert: 11. Sep 2006, 18:01

Beitragvon Mathias » 5. Aug 2018, 11:54 Re: Anmeldungen zum Forum

Wie Theo schon schreibt, Sommerferien.

Aber die sollte eigentlich kein Problem sein, da die meisten einen Computer im Sack/Hand haben, ein Handy.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4107
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon af0815 » 5. Aug 2018, 13:45 Re: Anmeldungen zum Forum

Ich schreibe am Mobile sicher nichts fürs Forum. Sogard das Abrufen ist nicht besonders bequem. Deshalb fast Sommerpause.

Auch drehe ich meinen großen Heizlüfter,bei den Temperaturen ungern auf. Bei der Hitze uch noch heizen, nein sicher nicht wenn es sich verhinder lässt.

Andreas

Edit ist doch der optimale Zeitpunkt für Wartung am Forum. SCNR :mrgreen:
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3413
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon Michl » 5. Aug 2018, 15:29 Re: Anmeldungen zum Forum

theo hat geschrieben:Delphi / Lazarus ist schon länger als ein Jahrzehnt totgesagt.
Who cares?
Hat zwar eine kleine aber eine wachsende Fangemeinde. Zumindest der Anteil des geschriebenen FOSS Codes in Pascal nimmt seit ein paar Jahren zu. Siehe z.B. https://www.openhub.net/languages/compare?language_name=pascal&measure=commits
Code: Alles auswählen
type
  TLiveSelection = (lsMoney, lsChilds, lsTime);
  TLive = Array[0..1] of TLiveSelection; 
Michl
 
Beiträge: 2260
Registriert: 19. Jun 2012, 11:54
OS, Lazarus, FPC: Win7 Laz 1.7 Trunk FPC 3.1.1 Trunk | 
CPU-Target: 32Bit/64bit
Nach oben

Beitragvon Mathias » 5. Aug 2018, 17:04 Re: Anmeldungen zum Forum

Interessante Statistik. Aber nach was wird die geführt.
Ich glaube kaum, das ich als Pascal-Programmierer hier aufgeführt bin.

Und auch im englischen Forum musste man am Morgen mehrere Seiten unter "User" > "Show recent" zurückblättern, um alle Posts der Nacht gesehen zu haben - heute sind es nur noch ein paar Einträge.

Ich mag mich noch ans Delphi-Forum erinnern, bei dem ich ca. zwischen 2000-2005 aktiv war, da gab es fast minütlich einen neuen Post.
Nur wurde dieses Forum in diesem Zeitraum geschlossen, nur weis ich leider den Grund nicht mehr.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4107
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Michl » 5. Aug 2018, 18:04 Re: Anmeldungen zum Forum

Mathias hat geschrieben:Interessante Statistik. Aber nach was wird die geführt.
Es sind dort knapp eine halbe Million Projekte angemeldet (OpenSource Projekte die mit einem Versionskontrollsystem (Git, Subversion, Mercurial, Bazaar etc.) geführt werden).

Ich habe auch noch zwei Projekte bei SourceForge. Könnt ich eigentlich auch mal anmelden. Mal sehen.
Code: Alles auswählen
type
  TLiveSelection = (lsMoney, lsChilds, lsTime);
  TLive = Array[0..1] of TLiveSelection; 
Michl
 
Beiträge: 2260
Registriert: 19. Jun 2012, 11:54
OS, Lazarus, FPC: Win7 Laz 1.7 Trunk FPC 3.1.1 Trunk | 
CPU-Target: 32Bit/64bit
Nach oben

Beitragvon Niesi » 6. Aug 2018, 09:55 Re: Anmeldungen zum Forum

Linkat hat geschrieben:Mir ist aufgefallen, dass die letzte Anmeldung zum Forum exakt zwei Monate zurück liegt. Wenn man dann die vielen (kryptischen) Mitgliedsnamen ansieht, wo vermutlich bei den meisten keine reale Person dahinter steht, So denke ich, dass der Kreis der Lazarus-Interessierten doch abnimmt.

Ich möchte jetzt keine Diskussion vom Zaun brechen, ist mir halt nur so aufgefallen.

Schönen Sonntag!


Ich denke, dass Du da Recht hast - und daran haben "wir" auch eine Mitschuld. Das Problem ist doch, dass der Einstieg in die Programmierung an sich schon nicht "so einfach" ist. Das Programmieren erfordert schon logisches Denken, systematisches Vorgehen, Ausdauer, Willen usw. usf..

Dann kommt dazu, dass "WIRKLICHE" Free-Pascal / Lazarus - Einstiegsanleitungen für Anfangende fehlen. Die, die im Wiki usw. zu finden sind, sind für wirklich Anfangende NICHT geeignet.

Meine "Pascal-Karriere" begann 1986, da begann ich mit Turbo-Pascal 3 auf einem Schneider CPC 464 unter CPM. Da war das alles absolut übersichtlich, der Editor toll einfach und es gab fantastische Einstiegsanleitungen in Form von Büchern. Das fehlt heute.

Es sind Unmengen an Informationen vorhanden, ganz klar - die aber zu finden UND zu verstehen, ist ohne eine gewisse Vorbildung nicht möglich. Wenn also irgendwo ein Kind versucht, sich in Free-Pascal mit Lazarus einzuarbeiten, dann wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit genau daran scheitern (es gibt natürlich Ausnahmen).

Wir können uns das hier weiter "schönreden", Tatsache ist jedoch, dass der Einstieg in Free-Pascal und Lazarus für Kinder, Jugendliche und andere vereinfacht werden muss. Unter anderem dazu haben wir ja auch einen Verein gegründet - und dann müssen wir das auch angehen.

Dazu habe ich einige Ideen, die wir mal diskutieren müssen. Das werde ich diese Woche mal Vorschläge unterbreiten.

Außerdem habe ich vor einiger Zeit mal einen "LazarusSchnelleinstieg" für meinen Sohn verfasst, den habe ich gestern zum Download bereitgestellt - nachdem ich Deinen Beitrag las.

Es ist eine PDF, unter "http://www.HaraldNieswandt.de/Download/LazarusSchnelleinstieg.pdf" verfügbar. Wer mag, kann mir dazu gern Kritik zukommen lassen, ich bin gern bereit, das Teil zu verbessern. Auch möchte ich meiner Website gern einige Seiten zu "Lazarus / Free-Pascal" hinzufügen, jetzt habe ich das mal so auf die Schnelle gemacht. Noch lieber wäre es mir, wir könnten einen solchen Down-Uploadbereich hier im Forum bereit stellen.

Wie gesagt, wir müssen da als Verein mehr tun, dazu später mehr.


Herzlichen Gruß
Harald
Niesi
 
Beiträge: 49
Registriert: 26. Jun 2016, 18:44

Beitragvon Warf » 6. Aug 2018, 11:20 Re: Anmeldungen zum Forum

Niesi hat geschrieben:Ich denke, dass Du da Recht hast - und daran haben "wir" auch eine Mitschuld. Das Problem ist doch, dass der Einstieg in die Programmierung an sich schon nicht "so einfach" ist. Das Programmieren erfordert schon logisches Denken, systematisches Vorgehen, Ausdauer, Willen usw. usf..

...

Herzlichen Gruß
Harald


Kann ich so unterstützen. Ich mit meinen 23 Jahren gehöre hier ja zu den jüngsten. Von Pascal das erste mal gehört hatte ich mit 8 oder 9, da hatte mir ein Vater zum einstieg ins programmieren ein Delphi Buch gekauft. Doch konnte ich mich damals (u.a. wegen dem Alter) nicht zusammenreißen. Tatsächlich angefangen zu programmieren hatte ich erst später, Anfang 2008, und zwar mit Visual Basic. Der Grund Dafür war schlicht, das es verdammt einfach war. Damals hatte Microsoft online Einführungsvideos (in deutsch) für Visual Basic und Visual studio bereitgestellt. Dazu kam die absolut hervorragende MSDN Dokumentation, sowie sehr viel Online Hilfe (auch sehr einfach zu finden, z.T. viel einfacher als dinge zu lazarus als Anfänger zu finden). Dadurch das der einstieg so einfach war hat es mich sehr schnell gefesselt. Erst zwei Jahre später habe ich das alte Delphi buch aufgegriffen und recht schnell gemerkt das ich Delphi als Sprache tatsächlich besser fand als Visual Basic und dann gewechselt, aber ich denke nicht das ich so effektiv programmieren gelernt hätte wenn ich mich nur mit dem Delphi buch hingesetzt hätte. Ich weiß sogar nicht mal ob ich nur mit dem Buch wirklich durchgehalten hätte. Vor allem MSDN (also Microsofts .Net Hilfe) hat mir extrem geholfen
Warf
 
Beiträge: 917
Registriert: 23. Sep 2014, 16:46
Wohnort: Aachen
OS, Lazarus, FPC: Mac OSX 10.11 | Win 10 | FPC 3.0.0 | L trunk | 
CPU-Target: x86_64, i368, ARM
Nach oben

Beitragvon Mathias » 6. Aug 2018, 17:29 Re: Anmeldungen zum Forum

Meine "Pascal-Karriere" begann 1986, da begann ich mit Turbo-Pascal 3 auf einem Schneider CPC 464 unter CPM. Da war das alles absolut übersichtlich, der Editor toll einfach und es gab fantastische Einstiegsanleitungen in Form von Büchern. Das fehlt heute.
Auf dem Schneider gab es auch Turbo-Pascal ? Ich dachte immer dies sei dem PC vorbehalten. Auf so einem
Scheider hatte ich auch meine ersten Programme gecodet, aber dies mit GW-Basic.

Eine Anleitung für die Sprache Pascal zu schrieben, ist einfacher, als eine für die IDE. :wink:
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4107
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon af0815 » 6. Aug 2018, 20:19 Re: Anmeldungen zum Forum

Mathias hat geschrieben:Auf dem Schneider gab es auch Turbo-Pascal ? Ich dachte immer dies sei dem PC vorbehalten.

Die Frage ist dann mehr, was definierst du als PC - nur IBM kompatibel und Nachfahren ?

P2000 und P2500 von Philips waren auch schon PCs. Halt keine Massenware. http://home.iae.nl/users/pb0aia/cm/phcomp.html. Fur das CP/M gab es bereits Pascal. Da habe ich meine ersten Gehversuche damit gemacht :-)
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3413
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon Mathias » 6. Aug 2018, 20:21 Re: Anmeldungen zum Forum

Die Frage ist dann mehr, was definierst du als PC - nur IBM kompatibel und Nachfahren ?

Ja, ich meine die IBM-Kompatiblen.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4107
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon af0815 » 6. Aug 2018, 20:28 Re: Anmeldungen zum Forum

TP 3.0 gab es auf CP/M das lief auf den meisten Z80/8085 Rechnern. Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Turbo_Pascal. Da habe ich Pascal lernen dürfen.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3413
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: Win7/Linux (L stable FPC stable) per fpcup | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

• Themenende •

Zurück zu Allgemeines



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

porpoises-institution
accuracy-worried