Keine Konsole unter Raspbian?

Keine Konsole unter Raspbian?

Beitragvon Timm Thaler » 27. Dez 2018, 03:14 Keine Konsole unter Raspbian?

Ich habe ein Konsolenprogramm, welches ich unter Windows schreibe und für den Raspberry (Linux Arm) kompiliere. Dort läuft das Programm entweder in der Konsole oder im Hintergrund. Läuft das Programm in der Konsole, macht es Testausgaben mit WriteLn. Funktioniert soweit.

Nun will ich das Programm zur Laufzeit debuggen, was unter Windows nicht geht, da einige Funktionen Raspi-spezifisch sind. Dazu habe ich mir Lazarus 1.8.4 und FPC 3.0.4 auf dem Raspberry installiert und das Programm kopiert. Funktioniert soweit, das Programm wird kompiliert und läuft.

Aber: Es gibt keine Konsolenausgabe. Unter Windows (bei anderen Programmen ohne GUI) wird beim Druck auf F9 die Konsole geöffnet und Ausgaben mit WriteLn erscheinen. Auf dem Raspberry nicht, obwohl das Programm läuft (ich kann damit kommunizieren), das WriteLn landet - ja wo eigentlich?
Timm Thaler
 
Beiträge: 923
Registriert: 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.9.0 FPC3.1.1 für Win, RPi, AVR embedded | 
CPU-Target: Raspberry Pi 3
Nach oben

Beitragvon Mathias » 27. Dez 2018, 10:06 Re: Keine Konsole unter Raspbian?

Ansicht --> Debugerfenster --> Console In/Output

Damit solltest du eine Ausgabe haben.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot
Mathias
 
Beiträge: 4344
Registriert: 2. Jan 2014, 17:21
Wohnort: Schweiz
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Timm Thaler » 27. Dez 2018, 18:52 Re: Keine Konsole unter Raspbian?

Ah, Ansicht => Debuggerfenster => Terminal-Ausgabe heisst das bei mir. Ich hab das unter den Projekteinstellungen gesucht...
Timm Thaler
 
Beiträge: 923
Registriert: 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.9.0 FPC3.1.1 für Win, RPi, AVR embedded | 
CPU-Target: Raspberry Pi 3
Nach oben

• Themenende •

Zurück zu Linux



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
porpoises-institution
accuracy-worried