Die Suche ergab 1043 Treffer

von Timm Thaler
Di 7. Jul 2020, 01:20
Forum: Komponenten und Packages
Thema: MQTT Client und Broker für Raspberry
Antworten: 15
Zugriffe: 2195

Re: MQTT Client und Broker für Raspberry

Schau dir mal folgendes an https://github.com/afriess/mqtt/tree/LessDepends ... LNet versorgt den MQTTClient mit Daten, das ist am Anfang ein wenig Tricky, aber wenn läuft, dann läuft es. Das Beispiel des Clients kann man nehmen, wenn man die Abhängigkeit nach bkutils löscht, das Paket mqttcomponts...
von Timm Thaler
Do 25. Jun 2020, 02:20
Forum: Komponenten und Packages
Thema: Welche XML Config Unit ?
Antworten: 7
Zugriffe: 248

Re: Welche XML Config Unit ?

Für XML immer die laz2_Units, diese unterstützen Utf8 Unicode. Sonst holt man sich spätestens mit Umlauten und dem Wechsel zwischen Win und Linux den Ärger ins Programm.

https://wiki.lazarus.freepascal.org/XML_Tutorial
von Timm Thaler
Do 11. Jun 2020, 02:56
Forum: Freepascal
Thema: AVR - Strings direkt aus Flash lesen
Antworten: 50
Zugriffe: 13778

Re: AVR - Strings direkt aus Flash lesen

Dass hier kopiert einen ShortString aus dem Flash in den Ram. An der ersten Pos im String steht die Länge. Ein String mit [32] hat also 32 Zeichen, aber braucht 33 Byte Speicher. // String aus Flash in Buffer schreiben procedure copy_pgm_string(psrc, pto : pchar); assembler; nostackframe; // Rein: r...
von Timm Thaler
Do 11. Jun 2020, 02:45
Forum: Freepascal
Thema: AVR - Strings direkt aus Flash lesen
Antworten: 50
Zugriffe: 13778

Re: AVR - Strings direkt aus Flash lesen

Die Frage zum ATtiny2313 hattest Du vor ein paar Monaten schonmal selbst beantwortet: Man muss den Shortstring auf die reale Stringlänge begrenzen. Sonst nimmt der Compiler 255 als Standard - und die passen weder in den EEPROM noch in den Datenbereich des SRAM. (Der Datenbereich ist kleiner als der ...
von Timm Thaler
Do 11. Jun 2020, 02:36
Forum: Sonstiges
Thema: Texte aus PDF/DWG auslesen
Antworten: 7
Zugriffe: 351

Re: Texte aus PDF/DWG auslesen

Hint: Mit LibreOffice - Draw kann man auch PDFs öffnen und hat dann die einzelnen Elemente (Textboxen...) vorliegen. Da kann man sich das mal anschauen, ob die PDFs überhaupt sinnvoll Text enthalten. Denn leider kann "Text" bei PDFs je nach dem Programm mit dem es erstellt wurde alles sein: Zeichenf...
von Timm Thaler
Mi 10. Jun 2020, 22:13
Forum: Freepascal
Thema: AVR - Strings direkt aus Flash lesen
Antworten: 50
Zugriffe: 13778

Re: AVR - Strings direkt aus Flash lesen

Wie sieht denn der erzeugte ASM-Code aus? (Compiler-Option -l und dann die *.s-Dateien ansehen)

Wäre ja schön, wenn der Compiler Zugriff auf Eeprom und Flash kann, aber dazu müßte er erkennen, dass er das unterschiedlich behandeln muss. Technisch geht das aber, der GCC kann das schon lange.
von Timm Thaler
Sa 6. Jun 2020, 15:11
Forum: Dies und Das
Thema: Exotische AVRs
Antworten: 6
Zugriffe: 216

Re: Exotische AVRs

Was hast Du an "abwärtskombatibel" nicht verstanden?

Man kann das mit ATmega162 für 161 oder ATmega16 für 163 kompilieren und dann als 161 oder 163 brennen. Wenn man versucht es mit 162 oder 16 zu brennen gibt es einen Signaturfehler.
von Timm Thaler
Sa 6. Jun 2020, 13:50
Forum: Dies und Das
Thema: Exotische AVRs
Antworten: 6
Zugriffe: 216

Re: Exotische AVRs

Im Avrdude sind sie vorhanden, weil sie eine eigenen Signatur haben und es könnte ja jemand so einen alten Controller in einer Schaltung haben und den programmieren wollen.
von Timm Thaler
Sa 6. Jun 2020, 13:47
Forum: Dies und Das
Thema: Exotische AVRs
Antworten: 6
Zugriffe: 216

Re: Exotische AVRs

Ja die gab es nur kurz und wurden schnell durch die Nachfolger ersetzt. Im Datenblatt steht auch "not recommended" und "replaced". Es gab so einige AVR, bei denen Atmel sich aufgrund der reindesigneden Fehler recht schnell entschied, die Serie einzustellen und eine Neue mit besseren Eigenschaften au...
von Timm Thaler
Fr 5. Jun 2020, 20:32
Forum: Dies und Das
Thema: Exotische AVRs
Antworten: 6
Zugriffe: 216

Re: Exotische AVRs

Wurden durch 162 und 16 (nicht 164) abwärtskombatibel ersetzt.
von Timm Thaler
Do 4. Jun 2020, 18:57
Forum: Komponenten und Packages
Thema: INI-File: welches Format beim Lesen und Schreiben?
Antworten: 23
Zugriffe: 760

Re: INI-File: welches Format beim Lesen und Schreiben?

WindoeState könnte ich bei mir noch einbauen. Bei der manuellen Art, muss ich nur eine Zeile eintippen und ich habe es für alle Formulare meines Projektes. Oh Vorsicht, so trivial ist WindowState nicht. Maan muss da unterscheiden zwischen den verschiedenen Zuständen. Zum Beispiel kann ein Programm ...
von Timm Thaler
Di 2. Jun 2020, 15:19
Forum: Komponenten und Packages
Thema: INI-File: welches Format beim Lesen und Schreiben?
Antworten: 23
Zugriffe: 760

Re: INI-File: welches Format beim Lesen und Schreiben?

"in die GUI" ? Habe ich da etwas verpasst ? https://wiki.freepascal.org/TXMLPropStorage/de https://wiki.freepascal.org/TINIPropStorage Du setzt das Icon in die GUI, machst die Einstellungen zu Name, Pfad... und legst für die GUI-Elemente (Windows, Buttons, Checkboxen, Zahlenfelder...) fest, welche ...
von Timm Thaler
Mo 1. Jun 2020, 12:34
Forum: Komponenten und Packages
Thema: INI-File: welches Format beim Lesen und Schreiben?
Antworten: 23
Zugriffe: 760

Re: INI-File: welches Format beim Lesen und Schreiben?

Ja das ist richtig, ich verwende XML auch unter Win als Config-Files. Aber es ist halt nicht sehr verbreitet. Und Lazarus bietet auch die direkte Einbindung von XML-Config ähnlich wie Ini-Config in die GUI. So werden z.B. Fensterpositionen automatisch beim Beenden abgespeichert und beim Starten geho...
von Timm Thaler
Mo 1. Jun 2020, 12:29
Forum: Programmierung
Thema: FPC und ATxmega
Antworten: 6
Zugriffe: 283

Re: FPC und ATxmega

Naja, die Xmegas bieten schon einige interessante Features, vor allem der DMA. Aber das als 8-Bitter ist halt addressierungsbedingt fragwürdig - weswegen man daann eher zum STM32 oder ähnlichem greift, wenn man es braucht. Der einzige Vorteil, den die Xmegas bieten: Wenn man Megas kennt, kann man de...
von Timm Thaler
Mo 1. Jun 2020, 04:07
Forum: Programmierung
Thema: FPC und ATxmega
Antworten: 6
Zugriffe: 283

Re: FPC und ATxmega

Nein, tun sie offensichtlich nicht. Und da niemand ATxmegas verwendet, brauchen sie das auch nicht. ;-)

ATxmega ist ein STM32 als 8-Bitter. Wer die zusätzlichen Funktionen will, nimmt gleich einen STM, wer sie nicht braucht nimmt die einfacheren ATmegas.