Lazarus Release Candidate 1 der 2.2.0

Mitteilungen und Ankündigungen
Antworten
Mattias
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 145
Registriert: Do 22. Mai 2008, 15:14
OS, Lazarus, FPC: LinuxOSX (L head FPC head)
CPU-Target: xxBit

Lazarus Release Candidate 1 der 2.2.0

Beitrag von Mattias »

Das Lazarus Team stellt Version Lazarus 2.2.0 RC1 bereit.

Diese Version wurde mit FPC 3.2.2 gebaut.

Die Liste der Neuerungen ist hier zu finden:
http://wiki.lazarus.freepascal.org/Laza ... ease_notes
http://wiki.lazarus.freepascal.org/User_Changes_3.2.2

Die Liste der Fehlerbehebungen ist hier zu finden:
http://wiki.freepascal.org/Lazarus_2.2_fixes_branch

Die Version kann hier von SourceForge bezogen werden:
http://sourceforge.net/projects/lazarus/files/

Wähle CPU, Betriebssystem, das "Lazarus 2.2RC1" Verzeichnis und dann die Version.

Die Checksummen für die SourceForge Dateien sind hier zu finden:
http://www.lazarus-ide.org/index.php?pa ... s#2_2_0RC1

Minimale Systemanforderungen:

Windows:
2k, XP, Vista, 7, 8, 8.1 and 10, 32 or 64bit.

FreeBSD/Linux:
gtk 2.8 for gtk2, qt4.5 for qt, qt5.6 for qt5, 32 or 64bit.

Mac OS X:
Cocoa (64bit) 10.12 to 11.4, Carbon (32bit) 10.5 to 10.14, qt and
qt5 (32 or 64bit).

Der SVN-Tag ist:
https://svn.freepascal.org/svn/lazarus/ ... _2_2_0_RC1

Für Leute, die SourceForge nicht erreichen können, sind die Dateien gespiegelt auch hier zu finden:
ftp://ftp.freepascal.org/pub/lazarus/releases/

Benutzeravatar
theo
Beiträge: 8665
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 19:01

Re: Lazarus Release Candidate 1 der 2.2.0

Beitrag von theo »

Danke! :D

Benutzeravatar
six1
Beiträge: 441
Registriert: Do 1. Jul 2010, 19:01

Re: Lazarus Release Candidate 1 der 2.2.0

Beitrag von six1 »

Danke Mattias.
Ich baue die Version gerade mit fpcupdeluxe zusammen und teste mal die Inst. meiner Komponenten.
Da gab es in der Vergangenheit immer mal Problemchen...
Berichte dann...

WIN10 x86_64, fpcupdeluxe 32 Bit
Edit-1: Zusammenbau hat geklappt, läuft schonmal nackig :lol:
Edit-2: Onlinepackagemanager installiert und 23 Pakete installiert. Bis auf Richmemo hat alles einwandfrei geklappt.
Edit-3: 12 "eigene" Komponenten installiert, darunter Devart Securebridge 9.5.1 hat alles einwandfrei geklappt.

Etwas größeres, eigenes Projekt (> 30.000 Zeilen) ohne Probleme kompilieren können.

In der vorliegenden Version richtig unproblematisch! Da hatte ich schon widerspenstigere Versionen 8)
Für mich so produktiv!
Gruß, Michael

wp_xyz
Beiträge: 3781
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 09:01

Re: Lazarus Release Candidate 1 der 2.2.0

Beitrag von wp_xyz »

Für Windows braucht man das fpcupdeluxe nicht, sondern kann bequem die Installationsdateien direkt "aus der Tüte" verwenden. Ich habe auf Win10 die 32-bit und 64-bit-Dateien ausprobiert. Keine Probleme. Bei der 64-Bit-Version gab es beim ersten Aufruf allerdings eine kleine Schrecksekunde, weil der Debugger im Startbildschirm nicht gefunden worden ist, aber man kann den gdb im mingw-Ordner finden und einfach manuell einstellen.

Benutzeravatar
six1
Beiträge: 441
Registriert: Do 1. Jul 2010, 19:01

Re: Lazarus Release Candidate 1 der 2.2.0

Beitrag von six1 »

wp_xyz hat geschrieben:
Di 13. Jul 2021, 00:24
Für Windows braucht man das fpcupdeluxe nicht, sondern kann bequem die Installationsdateien direkt "aus der Tüte" verwenden.
...ich schon, da ich Linux32, Linux64 und Arm Crosscompiler brauche... welche ebenfalls fehlerfrei installiert wurden.
Zuletzt geändert von six1 am Di 13. Jul 2021, 07:15, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Michael

Benutzeravatar
gladio
Beiträge: 136
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 06:15
OS, Lazarus, FPC: Win10-64 - aktuelle Lazarus/FPC Standard-Edition
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Rügen

Re: Lazarus Release Candidate 1 der 2.2.0

Beitrag von gladio »

Habe ich irgendwas verpasst?
Gibt es kein Lazarus 2.1.xxx als offizielle stibile Version?

PascalDragon
Beiträge: 333
Registriert: Mi 3. Jun 2020, 07:18
OS, Lazarus, FPC: L 2.0.8, FPC Trunk, OS Win/Linux
CPU-Target: Aarch64 bis Z80 ;)
Wohnort: München

Re: Lazarus Release Candidate 1 der 2.2.0

Beitrag von PascalDragon »

gladio hat geschrieben:
Di 13. Jul 2021, 07:08
Habe ich irgendwas verpasst?
Gibt es kein Lazarus 2.1.xxx als offizielle stibile Version?
Ist die zweite Stelle ungerade, so ist dies immer eine Hauptentwicklungsversion, nie ein Release. Ist die zweite Stelle gerade, so ist es ein Release (dritte Stelle gerade) oder eine Fixesentwicklungsversion (dritte Stelle ungerade). Gilt übrigens auch für Free Pascal selbst.

Das nächste Lazarus Release ist also 2.2.0 und die Entwicklungsversion ist nun bei 2.3.
FPC Compiler Entwickler

wp_xyz
Beiträge: 3781
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 09:01

Re: Lazarus Release Candidate 1 der 2.2.0

Beitrag von wp_xyz »

six1 hat geschrieben:
Di 13. Jul 2021, 07:03
wp_xyz hat geschrieben:
Di 13. Jul 2021, 00:24
Für Windows braucht man das fpcupdeluxe nicht, sondern kann bequem die Installationsdateien direkt "aus der Tüte" verwenden.
...ich schon, da ich Linux32, Linux64 und Arm Crosscompiler brauche... welche ebenfalls fehlerfrei installiert wurden.
OK, alles klar. Das war im ersten Beitrag nicht erwähnt, und ich wollte nur klarstellen, dass man eine Wald- und Wieseninstallation direkt und ohne fpcupdeluxe machen kann.

Benutzeravatar
six1
Beiträge: 441
Registriert: Do 1. Jul 2010, 19:01

Re: Lazarus Release Candidate 1 der 2.2.0

Beitrag von six1 »

Ja, hast Recht, hatte ich nicht explizit erwähnt.
Gruß, Michael

Socke
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2925
Registriert: Di 22. Jul 2008, 19:27
OS, Lazarus, FPC: Lazarus: SVN; FPC: svn; Win 10/Linux/Raspbian/openSUSE
CPU-Target: 32bit x86 armhf
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Lazarus Release Candidate 1 der 2.2.0

Beitrag von Socke »

wp_xyz hat geschrieben:
Di 13. Jul 2021, 00:24
Für Windows braucht man das fpcupdeluxe nicht, sondern kann bequem die Installationsdateien direkt "aus der Tüte" verwenden. Ich habe auf Win10 die 32-bit und 64-bit-Dateien ausprobiert. Keine Probleme. Bei der 64-Bit-Version gab es beim ersten Aufruf allerdings eine kleine Schrecksekunde, weil der Debugger im Startbildschirm nicht gefunden worden ist, aber man kann den gdb im mingw-Ordner finden und einfach manuell einstellen.
Laut Release Notes sollte doch FpDebug jetzt der Standarddebugger sein? Hat den jemand in der neuen Version schon ausprobiert?
MfG Socke
Ein Gedicht braucht keinen Reim//Ich pack’ hier trotzdem einen rein

Michl
Beiträge: 2447
Registriert: Di 19. Jun 2012, 12:54

Re: Lazarus Release Candidate 1 der 2.2.0

Beitrag von Michl »

Ja ich, sehr oft, warum?

Soviel ich weiß, wenn eine bestehende Konfiguration genutzt wird, wird FPDebug nicht als Standard genutzt, sondern die Konfiguration mit GDB beibehalten.
Ansonsten weitere Infos wie immer im Wiki (habe da gerade nochmal die Installation überarbeitet): https://wiki.freepascal.org/FpDebug

Code: Alles auswählen

type
  TLiveSelection = (lsMoney, lsChilds, lsTime);
  TLive = Array[0..1] of TLiveSelection; 

wp_xyz
Beiträge: 3781
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 09:01

Re: Lazarus Release Candidate 1 der 2.2.0

Beitrag von wp_xyz »

Socke hat geschrieben:
Di 13. Jul 2021, 18:54
Laut Release Notes sollte doch FpDebug jetzt der Standarddebugger sein? Hat den jemand in der neuen Version schon ausprobiert?
Ja, bin generell sehr zufrieden damit. Vor allem weil die gefühlt immer länger werdende Denkpause beim Öffnen des Dateidialoge unter gdb wegfällt.

Einziger Wermutstropfen ist, dass FpDebug den Typ der Debugger-Information "Automatisch" nicht versteht und nicht so interpretiert, dass eine Dwarf-Einstellung genommen wird, sondern dass man zusätzlich die Dwarf-Einstellung nochmals auswählen muss - als Folge landet diese in der lpr-Datei und zwingt Dwarf allen Nutzern des Programms auf, die vielleicht gar nicht FPDebug verwenden. Ich habe das auf der Entwickler-Mailingliste schon bemängelt, aber offenbar versteht mich keiner oder sieht das Problem nicht.

martin_frb
Beiträge: 531
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 21:12
OS, Lazarus, FPC: Laz trunk / fpc latest release / Win and other
CPU-Target: mostly 32 bit

Re: Lazarus Release Candidate 1 der 2.2.0

Beitrag von martin_frb »

Das Problem ist das die IDE nicht weiß was "gh" ist. Das hängt von der FPC Version und dem OS ab.

Die derzeitige Handhabung war am einfachsten. Patches sind willkommen. Solange die IDE sicherstellt das mit Dwarf compiliert wird.

Z.b. wenn GDB akitiv ist könnte die IDE statt "gh" ein "gw" an fpc senden. (Wird der Debugger geändert, muss neu kompiliert werden...)

Außerdem "gh" ist eine FPC option => die sollte die IDE weitergeben wenn der Benutzer sie gewählt hat. Ein neues Default "IDE default dbg info" im drop down würde das lösen.

PascalDragon
Beiträge: 333
Registriert: Mi 3. Jun 2020, 07:18
OS, Lazarus, FPC: L 2.0.8, FPC Trunk, OS Win/Linux
CPU-Target: Aarch64 bis Z80 ;)
Wohnort: München

Re: Lazarus Release Candidate 1 der 2.2.0

Beitrag von PascalDragon »

martin_frb hat geschrieben:
Fr 16. Jul 2021, 19:17
Z.b. wenn GDB akitiv ist könnte die IDE statt "gh" ein "gw" an fpc senden. (Wird der Debugger geändert, muss neu kompiliert werden...)
Es müsste wenn dann -ghw sein, da -gh die heaptrc Unit aktiviert und nebenbei auch die Generation von Debuginformationen mit der Standardeinstellung für die Plattform aktiviert.
FPC Compiler Entwickler

martin_frb
Beiträge: 531
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 21:12
OS, Lazarus, FPC: Laz trunk / fpc latest release / Win and other
CPU-Target: mostly 32 bit

Re: Lazarus Release Candidate 1 der 2.2.0

Beitrag von martin_frb »

Tipp Fehler.... nicht "gh" sondern nur "g"

Die IDE müsste statt "-g" ein "-gw" senden.

Aber, wie gesagt, dann wird der User Wunsch nach "-g" ignoriert.

Antworten