Make Pascal Great Again - zwei neue Projekte des Vereins

Mitteilungen und Ankündigungen
Antworten
Benutzeravatar
m.fuchs
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2420
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 19:32
OS, Lazarus, FPC: Winux (Lazarus 2.0.10, FPC 3.2.0)
CPU-Target: x86, x64, arm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Make Pascal Great Again - zwei neue Projekte des Vereins

Beitrag von m.fuchs »

Zwei neue Projekte - Mitstreiter gesucht
Helft mit Pascal wieder bekannter zu machen. (Weiteres im Thread...)
Software, Bibliotheken, Vorträge und mehr: https://www.ypa-software.de

Benutzeravatar
m.fuchs
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2420
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 19:32
OS, Lazarus, FPC: Winux (Lazarus 2.0.10, FPC 3.2.0)
CPU-Target: x86, x64, arm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Make Pascal Great Again - zwei neue Projekte des Vereins

Beitrag von m.fuchs »

Pascal ist zu Unrecht ein bisschen aus der Öffentlichkeit verschwunden - Zeit das zu ändern. Auf der letzten Lazarus-Konferenz in Oldenburg haben wir ein paar Ideen gesammelt, wie wieder mehr Aufmerksamkeit auf unsere Lieblingssprache gerichtet wird. Dazu will der Verein zwei neue Projekte starten:

Online-Magazin
Die Anzahl der journalistischen Erzeugnisse die Pascal berücksichtigen ist in den letzten Jahren dramatisch zurückgegangen. Um dem entgegenzutreten bauen wir ein Blog- und News-Portal in deutscher Sprache zu Lazarus/Freepascal (und allgemeinen Entwicklungsthemen) auf. Das frei zugängliche Portal soll aktuelle Nachrichten mit Lazarus-Bezug, aber auch Hintergrundartikel (Tutorials, Beispiele, etc) bereitstellen. Darüber hinaus sind auch weitere Entwicklerthemen (Architektur, Projektmanagment, ...) geplant.

Weiterbildungsportal
Wie steige ich ein? Wie gestalte ich Unterricht mit Pascal? Wer kann mir weiterhelfen?
All diese (und weitere Fragen) sollen gebündelt an einem Ort, dem Weiterbildungsportal, beantwortet werden.

Aufgeteilt ist das Projekt in drei Bereiche.
  • Open Education
    Hier sollen mit Materialsammlungen Hilfestellungen für Informatiklehrer gegeben werden. Auch um diese besser von den Vorteilen von Lazarus und Pascal für den Unterricht zu überzeugen. Weiterhin Zusatzangebote für Schüler, sowie im Idealfall sogar ein Lehrbuch welches den Informatik-Unterricht mit Pascal begleitet.
  • Zertifizierungen
    Hier soll die Lücke der bisher fehlenden beruflichen Weiterbildung und Zertifizierung geschlossen werden. Arbeit- und Auftraggeber legen grundsätzlich Wert darauf, dass Kenntnisse nachgewiesen werden können. Plan ist es einen Leitfaden für Zertifizierungen rund um Pascal und Lazarus zu entwickeln und diese durch Prüfungen zu kontrollieren.
  • Ressourcen
    Eine Sammlung von allen Möglichkeiten sich im benannten Bereich weiterzubilden. Das reicht von Tutorials, Videokursen bis hin zu einer Auflistung aller Trainer und Bildungseinrichtungen.

Wenn ihr allgemeine Fragen zu den Projekten habt, stellt sie einfach in diesem Thread.

Wer gerne mitmachen möchte, kann sich in der entsprechende Gruppe (Online-Magazin / Weiterbildungs-Portal) anmelden. Ihr erhaltet dann Zugang zum zugehörigen Unterforum (Online-Magazin / Weiterbildungs-Portal), wo alles weitere diskutiert werden kann. Anmeldungen sind über den Benutzergruppen-Bereich möglich.
Software, Bibliotheken, Vorträge und mehr: https://www.ypa-software.de

charlytango
Beiträge: 431
Registriert: Sa 12. Sep 2015, 12:10
OS, Lazarus, FPC: Laz 2.0 fixes FPC 3.2 fixes
CPU-Target: Win 32Bit, 64bit
Wohnort: Wien

Re: Make Pascal Great Again - zwei neue Projekte des Vereins

Beitrag von charlytango »

finde ich grundsätzlich eine hervorragende Idee.

Etwas in der Art habe ich hier schon mal aufgeworfen.

Langfristig und nachhaltig steht und fällt das damit, dass die Finanzierung passt und dass alle Beteiligten auch Vorteile (teils finanzielle teils eben auch andere) davon haben.
Reine Freiwilligen-Projekte werden nicht die Reichweite bekommen die dazu nötig ist.

Alleine das Erstellen eines ordentlichen Online-Magazins (Also auch mit Redaktion, Preprint, Korrektur, Layout etc) ist ernsthafterweise unter 5-Stellig wohl kaum zu haben. (Außer man nimmt irgendein Wordpress Template und klatscht das in eine Webseite)
Vom laufenden Betrieb mit Artikeln und den restlichen Teilprojekten gar nicht zu reden.

Das Online Magazin müsste mindestens besser sein als das altbackene https://www.blaisepascalmagazine.eu. zB https://t3n.de haben als Typo3-News begonnen und sich über die Jahre zu einem Online-Magazin hochgearbeitet.

Bitte nicht falsch verstehen -> Ich fände so eine Initiative hervorragend und die Skizze hat durchaus Charme. Nur habe ich lange Zeit die Verwaltung für einen Magazinverlag programmtechnisch (damals noch Delphi) betreut und direkt mitbekommen wieviel Aufwand (personell und finanziell) der Betrieb eines Online-Magazins bedeutet.

Ich will niemand von hochfliegenden Plänen abhalten, nur versuche ich einen nachhaltigen finanziellen Aspekt mit rein zu bringen damit die Idee nicht im Sand verläuft.

Sorry falls ich jemand auf die Zehen getreten sein sollte, denn ich nehme an das alles wusstet ihr ohnedies schon.

Just my 3cents

Benutzeravatar
m.fuchs
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2420
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 19:32
OS, Lazarus, FPC: Winux (Lazarus 2.0.10, FPC 3.2.0)
CPU-Target: x86, x64, arm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Make Pascal Great Again - zwei neue Projekte des Vereins

Beitrag von m.fuchs »

relocate hat geschrieben:
Fr 26. Nov 2021, 09:33
Puh, bitte ein anderes Motto, keine Trumpschen Zitate.
Auch wenn Trump das gerne behauptet, ist der "MAGA" - Spruch nicht von ihm. Selbst Clinton hat den verwendet.
Software, Bibliotheken, Vorträge und mehr: https://www.ypa-software.de

charlytango
Beiträge: 431
Registriert: Sa 12. Sep 2015, 12:10
OS, Lazarus, FPC: Laz 2.0 fixes FPC 3.2 fixes
CPU-Target: Win 32Bit, 64bit
Wohnort: Wien

Re: Make Pascal Great Again - zwei neue Projekte des Vereins

Beitrag von charlytango »

Ich934 hat geschrieben:
Fr 26. Nov 2021, 11:03
DeepL hat eine API die man ansteuern kann. Kostenpflichtig aber an sich sehr gut und die Ergebnisse lassen sich auch sehen. Es ist aktuell der beste Translator am Markt.
tja.... damit wären wir wieder beim Thema Finanzierung.

Ich kann nur für mich sprechen, aber was die Leute um TYPO3 in den letzten 10 Jahren auf die Beine gestellt haben ist beeindruckend. Klar hat ein CMS in Zeiten wie diesen eine potentiell größere Nutzerbasis und damit auch mehrere Firmen die mit und von der Weiterentwicklung profitieren und demnach auch Interesse daran haben dass das Projekt weiter lebt und gedeiht.

Meine Frage ist: Wie stellt man so etwas mit Lazarus an ? Wie bekommt man einen Finanzkreislauf hin von dem alle Beteiligten profitieren ?

Wenn wir die Finanzierung solcher Ideen nicht in den Griff bekommen wird es wohl bei einem "klein, klein" bleiben.

another 1 cent

relocate
Beiträge: 57
Registriert: Di 24. Jan 2012, 11:47
OS, Lazarus, FPC: Win (L- FPC 2.4.4 + 2.6.4)
CPU-Target: 32Bit

Re: Make Pascal Great Again - zwei neue Projekte des Vereins

Beitrag von relocate »

m.fuchs hat geschrieben:
Fr 26. Nov 2021, 12:45
relocate hat geschrieben:
Fr 26. Nov 2021, 09:33
Puh, bitte ein anderes Motto, keine Trumpschen Zitate.
Auch wenn Trump das gerne behauptet, ist der "MAGA" - Spruch nicht von ihm. Selbst Clinton hat den verwendet.
Ich will hier darüber keine Diskussionen lostreten, der Spruch ist sogar noch älter, nur keiner hat ihn sich so zu eigen gemacht wie Trump. Und steht somit wie kein anderer mit ihm in Verbindung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Maga

Das sollte auch nur eine Randbemerkung sein und nicht das Wesentliche meines Beitrags sein.

Wie wäre es mit: Power Up Pascal...
Würde ich die Dinge so wie alle anderen machen, hätte ich so manche Probleme nicht.

Aber das wäre langweilig.

Ich934
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 264
Registriert: So 5. Mai 2019, 16:52
OS, Lazarus, FPC: ArchLinux und Windows mit FPCUPdeluxe (L: 2.0.X, FPC 3.2.0)
CPU-Target: x86_64, i386
Wohnort: Bayreuth

Re: Make Pascal Great Again - zwei neue Projekte des Vereins

Beitrag von Ich934 »

relocate hat geschrieben:
Fr 26. Nov 2021, 16:27
Wie wäre es mit: Power Up Pascal...
PUP - klingt gut :D
Tipp für PostgreSQL: www.pg-forum.de

Ich934
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 264
Registriert: So 5. Mai 2019, 16:52
OS, Lazarus, FPC: ArchLinux und Windows mit FPCUPdeluxe (L: 2.0.X, FPC 3.2.0)
CPU-Target: x86_64, i386
Wohnort: Bayreuth

Re: Make Pascal Great Again - zwei neue Projekte des Vereins

Beitrag von Ich934 »

charlytango hat geschrieben:
Fr 26. Nov 2021, 14:10
Ich kann nur für mich sprechen, aber was die Leute um TYPO3 in den letzten 10 Jahren auf die Beine gestellt haben ist beeindruckend. Klar hat ein CMS in Zeiten wie diesen eine potentiell größere Nutzerbasis und damit auch mehrere Firmen die mit und von der Weiterentwicklung profitieren und demnach auch Interesse daran haben dass das Projekt weiter lebt und gedeiht.

Meine Frage ist: Wie stellt man so etwas mit Lazarus an ? Wie bekommt man einen Finanzkreislauf hin von dem alle Beteiligten profitieren ?

Wenn wir die Finanzierung solcher Ideen nicht in den Griff bekommen wird es wohl bei einem "klein, klein" bleiben.

another 1 cent
Da waren halt auch ein paar Firmen mit dabei, die hier finanzstark mit eingegriffen haben. Dann geht da einiges. Hier müsste man halt schauen, was hier alles möglich wäre...
Tipp für PostgreSQL: www.pg-forum.de

charlytango
Beiträge: 431
Registriert: Sa 12. Sep 2015, 12:10
OS, Lazarus, FPC: Laz 2.0 fixes FPC 3.2 fixes
CPU-Target: Win 32Bit, 64bit
Wohnort: Wien

Re: Make Pascal Great Again - zwei neue Projekte des Vereins

Beitrag von charlytango »

Ich934 hat geschrieben:
Fr 26. Nov 2021, 16:44
Da waren halt auch ein paar Firmen mit dabei, die hier finanzstark mit eingegriffen haben. Dann geht da einiges. Hier müsste man halt schauen, was hier alles möglich wäre...
genau das was ich sage ... Ohne Moos nix los.
Und angesichts des Postings von af0815 sind die Ideen zwar alt aber offensichtlich ging nix weiter seit 2008:
af0815 hat geschrieben:
Fr 26. Nov 2021, 16:56
Auch Downloader und übersetzer für die Wiki hat es schon gegeben. Ich weis das deswegen, weil ich mich mit den Thema schon vor Jahren auseinander gesetzt habe. Damals übrigends genau dieselbe Diskussion und Probleme (seit 2008) und - hurra wie bringen wir Pascal besser unter die Leute.
daher mein Appell das ganze mal von der finanziellen Seite her zu sehen.

Wie ist es zu schaffen dass Firmen, singuläre Entwickler und Kunden zu einer win-win-win Situation kommen wen alle gemeinsam in das Projekt "Lazarus" et al. Zeit und Geld investieren ?

Zudem muss man natürlich auch kommunizieren was man macht -- es reicht heutzutage nicht mehr nur Qualität zu liefern, man muss auch darüber reden ;) ... bzw allen anderen davon erzählen.

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 4765
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Make Pascal Great Again - zwei neue Projekte des Vereins

Beitrag von af0815 »

Es geht nicht um die finanzielle Seite eines Opensource Projektes, es geht um die Manpower die Potential hat. Bei OpenSource geht es eher um Personengruppen, die langfristig dasselbe Ziel haben. Und von mir aus Visionen ohne was geraucht zu haben.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

Ich934
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 264
Registriert: So 5. Mai 2019, 16:52
OS, Lazarus, FPC: ArchLinux und Windows mit FPCUPdeluxe (L: 2.0.X, FPC 3.2.0)
CPU-Target: x86_64, i386
Wohnort: Bayreuth

Re: Make Pascal Great Again - zwei neue Projekte des Vereins

Beitrag von Ich934 »

Gut, Personaldecke ist, optimistisch gesehen, dünn besetzt. Also müsste man es besser bekannt machen und auch neue Leute gewinnen.

Wie könnte man das tun? Eine Idee war ja die Dokumentation zu verbessern um die Einsteigshürde zu senken. Das hat ja bisher (nachweislich) mit freiwilliger Arbeit nicht so tolle geklappt. Also müsste man hier anders ran gehen. Eine Option wäre eben automatische Übersetzungen und da sind wir wieder beim finanziellen Aspekt. (Übrigens übersetzt auch Microsoft einen riesen Teil seiner Doku automatisch und mehr schlecht als recht).

Das andere sind eben Projekte um es besser Publik zu machen. Support kann hier über das Forum schon sehr gut geleistet werdne, was ich ja selbst immer wieder in Anspruch nehme. Jetzt geht es noch darum, die Leute zu Pascal zu bringen. Das könnte mit Werbung geschehen. Mund-zu-Mund-Propaganda ist kostengünstig hat aber eine begrenzte Reichweite. Man muss dann halt auch schauen, wie plaziert man diese am besten. Welche Bildungseinrichtungen nutzen z.B. Pascal und kann man da ansetzen. Die Fernuni in Hagen verwendet z.B. Pascal in den Grundlagenkursen. Sicherlich auch die ein oder andere Schule im Informatikunterricht. Aber auch hier wird man um finanzielle Aufwendungen nicht herum kommen.

Und vielleicht ist es ja wirklich im Interesse von Firmen, die mit Pascal (Delphi) programmieren, dass hier etwas geschieht. Die Auswahl ist nicht groß aber der Nachwuchs an Entwicklern noch geringer.

cu tb
Tipp für PostgreSQL: www.pg-forum.de

pluto
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 7147
Registriert: So 19. Nov 2006, 12:06
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 19.3
CPU-Target: AMD
Wohnort: Oldenburg(Oldenburg)

Re: Make Pascal Great Again - zwei neue Projekte des Vereins

Beitrag von pluto »

Ich finde die Idee toll und großartig und würde wenn möglich natürlich mit machen Aber, dass Problem ist:
Die Themen Aktuell zu halten.

Wenn ich was im Internet suche, ist es in der regel Steinalt. Auch wenn ich Sachen für Lazarus oder FPC suche.
Letzten ging das um das Thema OCR.

Das Problem ist: Die Themen Aktuell zu halten und dafür zu sorgen das sie lauffähig sind.
Es gibt immer wieder Probleme, z.b. dass Units gesucht werden müssen oder das Datentypen einfach nicht mehr Stimmen.
MFG
Michael Springwald

Benutzeravatar
m.fuchs
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2420
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 19:32
OS, Lazarus, FPC: Winux (Lazarus 2.0.10, FPC 3.2.0)
CPU-Target: x86, x64, arm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Make Pascal Great Again - zwei neue Projekte des Vereins

Beitrag von m.fuchs »

MODERATIONSHINWEIS: Die Diskussionen zur Verbesserung des Wiki / der Dokumentation habe ich in einen eigenen Thread ausgelagert:
viewtopic.php?f=14&t=13976
Software, Bibliotheken, Vorträge und mehr: https://www.ypa-software.de

Benutzeravatar
m.fuchs
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 2420
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 19:32
OS, Lazarus, FPC: Winux (Lazarus 2.0.10, FPC 3.2.0)
CPU-Target: x86, x64, arm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Make Pascal Great Again - zwei neue Projekte des Vereins

Beitrag von m.fuchs »

charlytango hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 22:26
Alleine das Erstellen eines ordentlichen Online-Magazins (Also auch mit Redaktion, Preprint, Korrektur, Layout etc) ist ernsthafterweise unter 5-Stellig wohl kaum zu haben. (Außer man nimmt irgendein Wordpress Template und klatscht das in eine Webseite)
Vom laufenden Betrieb mit Artikeln und den restlichen Teilprojekten gar nicht zu reden.
Wordpress wäre eine Idee das zu machen, ein schön layoutetes PDF oder gar eine Druckversion wäre sicher sehr schön, aber zum Start niemals machbar. Wenn es regelmäßig neue Artikel gibt halte ich das erst einmal für ausreichend.
charlytango hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 22:26
Das Online Magazin müsste mindestens besser sein als das altbackene https://www.blaisepascalmagazine.eu. zB https://t3n.de haben als Typo3-News begonnen und sich über die Jahre zu einem Online-Magazin hochgearbeitet.
t3n, heise und golem sehe ich da durchaus als Vorlage für den gestalterischen Bereich.
charlytango hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 22:26
Ich will niemand von hochfliegenden Plänen abhalten, nur versuche ich einen nachhaltigen finanziellen Aspekt mit rein zu bringen damit die Idee nicht im Sand verläuft.
Wie du ja bei t3n geschrieben hast haben die sich hochgearbeitet, genau das gleiche müssen wir natürlich auch machen. Der Start ist daher finanziell nicht so aufwändig, wir werden nicht gleich 20.000 EUR auf das Projekt werfen um perfekt zu sein. Andererseits habe ich persönlich auch einen gewissen Anspruch an die Qualität.
Finanzmittel aufzutreiben wenn sie notwendig sind ist auch machbar. Das soll also kein Hinderungsgrund sein.

Wichtig ist vor allem aber dass wir begeisterte und begabte Freiwillige finden, die ein bisschen Arbeit hineinstecken.
Software, Bibliotheken, Vorträge und mehr: https://www.ypa-software.de

Antworten