Sourcen verewigen für Tutorial

Für sonstige Unterhaltungen, welche nicht direkt mit Lazarus zu tun haben
Antworten
Mathias
Beiträge: 4866
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Sourcen verewigen für Tutorial

Beitrag von Mathias »

mse hat geschrieben:Dazu kann man zum pushen SSH statt HTTPS verwenden.
https://help.github.com/articles/connec ... -with-ssh/
In MSEgit wird die push-URL rechts oben eingetragen:
http://mseide-msegui.sourceforge.net/pics/git8.png

Dies sieht recht kompliziert aus

Dann müsste man mit

Code: Alles auswählen

git@github.com:sechshelme/Lazarus-OpenGL-3.3-Tutorial
anstelle von hochladen ?

Ich habe eher an etwas wie

Code: Alles auswählen

git push [benutzer] [password] 
gedacht.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

mse
Beiträge: 2013
Registriert: Do 16. Okt 2008, 10:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.6,git master FPC 3.0.4,fixes_3_0)
CPU-Target: x86,x64,ARM

Re: Sourcen verewigen für Tutorial

Beitrag von mse »

Das ist nicht so kompliziert wie es aussieht. Hast du schon eine SSH-Schlüssel Paar?
Schau mal in ~/.ssh

Mathias
Beiträge: 4866
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Sourcen verewigen für Tutorial

Beitrag von Mathias »

Solch eine Datei/Ordner habe ich keinen.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

mse
Beiträge: 2013
Registriert: Do 16. Okt 2008, 10:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.6,git master FPC 3.0.4,fixes_3_0)
CPU-Target: x86,x64,ARM

Re: Sourcen verewigen für Tutorial

Beitrag von mse »

Dann wird es Zeit dazu. ;-)
https://git-scm.com/book/de/v1/Git-auf- ... %C3%BCssel
Wenn du willst, kannst du auf das Schutzpasswort des Schlüssels verzichten. Dann kann dann aber jeder, der Zugang zu deinem Rechner hat, den Schlüssel verwenden.
Der Inhalt des erzeugten "~/.ssh/id_rsa.pub" kann dann in GitHub unter 'Settings'-'SSH and GPG keys'-'New SSH key' mit copy-paste in 'Key' kopiert werden, danach 'Add SSH key' klicken.
Die SSH push URL kann auf der website des GitHub repository nachgesehen werden, vermutlich
git@github.com:sechshelme/Lazarus-OpenGL-3.3-Tutorial

Mathias
Beiträge: 4866
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Sourcen verewigen für Tutorial

Beitrag von Mathias »

Ein Stück weiter bin ich gekommen:

Code: Alles auswählen

tux@tux-To-be-filled-by-O-E-M ~ $ ssh-keygen 
Generating public/private rsa key pair.
Enter file in which to save the key (/home/tux/.ssh/id_rsa):
/home/tux/.ssh/id_rsa already exists.
Overwrite (y/n)? y
Enter passphrase (empty for no passphrase):
Enter same passphrase again:
Your identification has been saved in /home/tux/.ssh/id_rsa.
Your public key has been saved in /home/tux/.ssh/id_rsa.pub.
The key fingerprint is:
SHA256:VxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxY tux@tux-To-be-filled-by-O-E-M
The key's randomart image is:
+---[RSA 2048]----+
|  +.       oo    |
| . =.   . ..     |
|. ..+  .oo. o    |
|o..o   .+o o o . |
|o+o    .S.o o +  |
|.o+    +.+ . o . |
| ...  o o.o . o .|
|  +.o. +.. . o o |
| ..=E.  ...   .  |
+----[SHA256]-----+
tux@tux-To-be-filled-by-O-E-M ~ $ ssh -T git@github.com
The authenticity of host 'github.com (192.30.253.113)' can't be established.
RSA key fingerprint is SHA256:nxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx8.
Are you sure you want to continue connecting (yes/no)? y
Please type 'yes' or 'no': y
Please type 'yes' or 'no': yes
Warning: Permanently added 'github.com,192.30.253.113' (RSA) to the list of known hosts.
Hi sechshelme! You've successfully authenticated, but GitHub does not provide shell access.
tux@tux-To-be-filled-by-O-E-M ~ $ ssh -T git@github.com
Warning: Permanently added the RSA host key for IP address '192.30.253.112' to the list of known hosts.
Hi sechshelme! You've successfully authenticated, but GitHub does not provide shell access.
tux@tux-To-be-filled-by-O-E-M ~ $
 

Jetzt ist nu noch die Frage, wie lade ich damit die Daten hoch ?
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

mse
Beiträge: 2013
Registriert: Do 16. Okt 2008, 10:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.6,git master FPC 3.0.4,fixes_3_0)
CPU-Target: x86,x64,ARM

Re: Sourcen verewigen für Tutorial

Beitrag von mse »

Auf der Website des Repository sollte die SSH URL gelistet werden. Vermutlich ist sie

Code: Alles auswählen

 
git@github.com:sechshelme/Lazarus-OpenGL-3.3-Tutorial
 

In MSEgit trägt man diese URL rechts in 'Push URL' ein, das git Kommando ist vermutlich

Code: Alles auswählen

 
git remote set-url --push "origin" "git@github.com:sechshelme/Lazarus-OpenGL-3.3-Tutorial"
 

Mathias
Beiträge: 4866
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Sourcen verewigen für Tutorial

Beitrag von Mathias »

Zuerst dachte ich, es geht nicht.
Dann habe ich "git push" eingegeben, und siehe da, es wurden Daten hoch geladen, ohne user und password.

Jetzt muss ich nur noch ein kleines Script mit add commit und push machen. :wink:
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

mse
Beiträge: 2013
Registriert: Do 16. Okt 2008, 10:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.6,git master FPC 3.0.4,fixes_3_0)
CPU-Target: x86,x64,ARM

Re: Sourcen verewigen für Tutorial

Beitrag von mse »

Ich habe den Verdacht, dass du den Nutzen, den git bei der täglichen Arbeit bieten kann, immer noch nicht erfahren hast.

Mathias
Beiträge: 4866
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Sourcen verewigen für Tutorial

Beitrag von Mathias »

Das denke ich, das man mit GIT sehr viele Möglichkeiten hat. Aber in ersten Linie geht es mir, das ich die Sourcen meines Tutorials zu Verfügung stellen kann.
Dies scheint momentan auch zu funktionieren. Oder habe ich da etwas übersehen ?
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

mse
Beiträge: 2013
Registriert: Do 16. Okt 2008, 10:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.6,git master FPC 3.0.4,fixes_3_0)
CPU-Target: x86,x64,ARM

Re: Sourcen verewigen für Tutorial

Beitrag von mse »

Kontrollierst du die Änderungen nie bevor du kommittest? Musst du nie versehentliche Änderungen rückgängig machen? Bist du nie im Zweifel, ob sich frühere Änderung mit neuen Funktionen vertragen? Fragst du dich nie, was diese Änderung vor zwei Monaten genau war und was der Zweck davon war? Hast du nie vor grosse Verbesserungen im Programm zu machen, bist dir jedoch nicht ganz sicher, ob es sich tatsächlich realisieren lässt und möchtest die Verbesserung vorerst separat entwickeln und testen und danach die Änderungen Schritt für Schritt in die bestehende Version übernehmen? Und so weiter...

Mathias
Beiträge: 4866
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Sourcen verewigen für Tutorial

Beitrag von Mathias »

Kontrollierst du die Änderungen nie bevor du kommittest?.....

Eigentlich schon, dafür mache ich zwischendurch ein ZIP meiner Sourcen.
Aber du macht mir GIT immer neugieriger, ich muss es mir doch mal genauer angucken.
Anscheinend bietet GIT einiges mehr, als Sourcen der Öffentlichkeit zu Verfügung zu stellen.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 4150
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Sourcen verewigen für Tutorial

Beitrag von af0815 »

Mathias hat geschrieben:Anscheinend bietet GIT einiges mehr, als Sourcen der Öffentlichkeit zu Verfügung zu stellen.


Da sind unterschiedliche Sachen zusammengemixt in der Aussage.

GIT: Versionskontollsystem (keine Veröffenlichung etc.)

GITHUB, Gitlab, ...: Plattformen zum Verwalten und Veröffentlichen Git-Repos. Aber auch ein Provider wo man seine privaten/öffentlichen Repros aufbewahren kann.

Andreas
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

Mathias
Beiträge: 4866
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Sourcen verewigen für Tutorial

Beitrag von Mathias »

So wie es aussieht, hat der einte und andere schon mein Tutorial angeguckt, ich habe schon 5 Sterne in GITHUB bekommen. :shock:
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

TSchnuckenbock
Beiträge: 8
Registriert: Do 20. Jul 2017, 23:47

Re: Sourcen verewigen für Tutorial

Beitrag von TSchnuckenbock »

Moin Mathias,

du brauchst dir keine Sorgen machen, daß sich niemand für dein Tutorial interessieren könnte. So wie ich werden sich noch viele andere Leute das Tutorial angesehen und die Quellen gesaugt haben.
Im großen und ganzen ließ sich bei mir in einer Stichprobe alles ohne Probleme kompilieren (Lazarus 1.6 auf Win7 64Bit). Bei ein oder zwei Beispielprojekten gabs Zickereien, die ich mir in ein paar Wochen ansehen werden, wenn ich mich intensiv wieder um OpenGL kümmern werde bzw. kann. Momentan stehen leider andere Sachen auf dem Programmierzettel, die noch dazu überhaupt kein Spaß machen....:-(

Gruß

Mathias
Beiträge: 4866
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Sourcen verewigen für Tutorial

Beitrag von Mathias »

Danke für das Feedback.

Bei ein oder zwei Beispielprojekten gabs Zickereien,

Wen etwas nicht klappt, bitte melden, es kann auch ein Fehler im Tutorial sein. :wink:

wenn ich mich intensiv wieder um OpenGL kümmern werde bzw. kann. Momentan stehen leider andere Sachen auf dem Programmierzettel, die noch dazu überhaupt kein Spaß machen....:-(
Momentan steht OpenGL bei mir auch nicht an erster Stelle, AVR ist momentan auch gefragt, da läuft grade einiges im Forum. Wen mal alles mit einander machen will, läuft einem die Zeit davon.

So nebenbei hast du das Tutorial selbst im DGL-Wiki auch gesehen, oder nur die Sourcen ?
Ich frage nur, da du im github-Thread geschrieben hast.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

Antworten