Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

Für sonstige Unterhaltungen, welche nicht direkt mit Lazarus zu tun haben

Welche Desktop-Umgebung benutzt Du bevorzugt?

GNOME
17
37%
KDE
21
46%
Xfce
2
4%
LXDE
3
7%
Enlightment
0
Keine Stimmen
ROX Desktop
0
Keine Stimmen
Andere (Welche?)
3
7%
 
Abstimmungen insgesamt : 46

Re: Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

Beitragvon Linkat » 29. Jul 2010, 22:24 Re: Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

Die Frage ist natürlich nicht einfach mit einem Klick zu beantworten. Ich benutze zwar hauptsächlich KDE (zur Zeit Vers. 4.3.5), deshalb habe ich auch KDE angeklickt, mache aber sehr oft Ausflüge zu anderen Desktops z. B. Gnome, OpenBox, BlackBox ....

Ich finde gerade diese Vielfalt sehr reizvoll an Linux.

Gruß, Linkat
Linkat
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 422
Registriert: 10. Sep 2006, 22:24
Wohnort: nr Stuttgart
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 19 64 bit; Lazarus 2.0.2 FPC 3.0.4; Raspbian | 
CPU-Target: AMD 64Bit, ARM 32Bit
Nach oben

Beitragvon Hitman » 29. Jul 2010, 23:23 Re: Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

Linkat hat geschrieben:Ich finde gerade diese Vielfalt sehr reizvoll an Linux.

In der Tat. Ich arbeite auch hauptsächlich mit KDE4 in einem TwinView Setup, da ich so einfach am produktivsten bin (und ein bisschen Eye-Candy hab :D). Wenn ich aber etwas ausgiebiger spiele starte ich eine zweite Sitzung mit Fluxbox in einem Dual Head Setup. So hab ich alle nötigen Resourcen der Grafikkarte frei, weniger Hotkeys belegt, und kann zwischen den Bildschirmen umschalten.
Hitman
 
Beiträge: 515
Registriert: 25. Aug 2008, 17:17
Wohnort: Chemnitz
OS, Lazarus, FPC: ArchLinux x86, WinVista x86-64, Lazarus 0.9.29, FPC 2.4.1 | 
CPU-Target: x86
Nach oben

Beitragvon monta » 30. Jul 2010, 11:37 Re: Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

@Euklid hättest du nicht auch Mehrfachantworten zulassen können, das wäre schon praktischer.Neben Gnome nutze ich nämlich auch LXDE und jetzt kann ich mich nicht entscheiden, wofür ich stimmen soll ;)
Johannes
monta
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 2843
Registriert: 9. Sep 2006, 17:05
Wohnort: Dresden
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Euklid » 30. Jul 2010, 17:36 Re: Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

Naja, dann würde es nicht mehr um die bevorzugte Desktopumgebung gehen. D.h. die Fragestellung wäre zwar keinesfalls uninteressanter aber doch eine andere...

... im Übrigen bin ich stark verwundert über das schlechte Abschneiden von Gnome. Hätte eher gedacht, Gnome hätte einen leichten Vorsprung vor KDE in der Beliebtheit. Dabei hat KDE einen starken Vorsprung vor Gnome... :?
Euklid
 
Beiträge: 2746
Registriert: 22. Sep 2006, 09:38
Wohnort: Hessen

Beitragvon Euklid » 31. Jul 2010, 09:26 Re: Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

... wenn ich allerdings solche Nachrichten lese: http://www.pro-linux.de/news/1/15979/gn ... chsen.html
kann ich verstehen, wenn viele von GNOME die Finger lassen. *würg*

- Euklid
Euklid
 
Beiträge: 2746
Registriert: 22. Sep 2006, 09:38
Wohnort: Hessen

Beitragvon Scotty » 31. Jul 2010, 09:36 Re: Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

Gnome (mit Compiz als Eyecandy), für den Compiler noch XP_32, W7_64 und MacOS in einer VB.
Scotty
 
Beiträge: 770
Registriert: 4. Mai 2009, 12:24
OS, Lazarus, FPC: Arch Linux, Lazarus 1.3 r44426M FPC 2.6.4 | 
CPU-Target: x86_64-linux-qt/gtk2
Nach oben

Beitragvon creed steiger » 31. Jul 2010, 09:49 Re: Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

Euklid hat geschrieben:... im Übrigen bin ich stark verwundert über das schlechte Abschneiden von Gnome. Hätte eher gedacht, Gnome hätte einen leichten Vorsprung vor KDE in der Beliebtheit. Dabei hat KDE einen starken Vorsprung vor Gnome... :?


Historisch bedingt durch SuSE ist in Europa und besonders in Deutschland KDE weiter verbreitet.

(als ich mich damals als Linux Neuling entscheiden musste fand ich KDE einfach praktischer als Gnome und bin seitdem dabei geblieben)
creed steiger
 
Beiträge: 954
Registriert: 11. Sep 2006, 21:56

Beitragvon pluto » 31. Jul 2010, 11:51 Re: Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

Ich denke das liegt auch am "Alter". Mein Vater z.b. nutzt "nur" gnome, ist jedoch von Ubuntu angetan. Ich nutzte nur KDE 3.5 weil es einfach mehr und einfacher Konfigurieren lässt. An sich bieten beide Desktop ja im Grunde das selbe an. Vielleicht sollten wir noch eine weitere Umfrage auf machen, wo wir ermitteln, in welche Altersgruppe welche Desktop genutzt wird.
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: ContentManager2(Ehmals NoteManager2).
pluto
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 7023
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg(Oldenburg)
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 19.2 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon Socke » 31. Jul 2010, 21:10 Re: Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

creed steiger hat geschrieben:Historisch bedingt durch SuSE ist in Europa und besonders in Deutschland KDE weiter verbreitet.

(als ich mich damals als Linux Neuling entscheiden musste fand ich KDE einfach praktischer als Gnome und bin seitdem dabei geblieben)

Meine ersten Linux-Versuche habe ich tatsächlich mit SuSE (ich glaub, das war Version 9) und KDE gemacht. Wirklich klargekommen bin ich damit nicht (vielleicht war ich einfach nur zu jung :oops:). Okay - mit Ubuntu war ich auch nicht wirklich zufrieden, aber Debian hat auch GNOME als Standarddesktop (jetzt fehlt hier ein Herzchen-Smilie).
pluto hat geschrieben:Ich denke das liegt auch am "Alter". Mein Vater z.b. nutzt "nur" gnome, ist jedoch von Ubuntu angetan. Ich nutzte nur KDE 3.5 weil es einfach mehr und einfacher Konfigurieren lässt. An sich bieten beide Desktop ja im Grunde das selbe an. Vielleicht sollten wir noch eine weitere Umfrage auf machen, wo wir ermitteln, in welche Altersgruppe welche Desktop genutzt wird.

Mein Vater (54 Jahre) nutzt Windows Vista oder Windows 7 (ich hab davon keine Ahnung) und ich (20 Jahre) nutzt GNOME :D
Euklid hat geschrieben:... wenn ich allerdings solche Nachrichten lese: http://www.pro-linux.de/news/1/15979/gn ... chsen.html
kann ich verstehen, wenn viele von GNOME die Finger lassen. *würg*

Ehrlich gesagt, ich finde CSS eine super Sache und frage mich, warum das noch keinen Einzug in normale Desktop-Anwendungen gehalten hat. Vielleicht sollte ich mich mal an einem CSS-Interpreter für die LCL wagen :roll:. JavaScript kann ich wegen der dynamischen Typisierung nicht leiden.
Wenn ich mir aber den Markt für mobile Endgeräte (Smartphones usw.) ansehe, muss man da zwangsläufig eine Internet-Flatrate besitzen. Für einen Desktop-PC wünsche ich mir das nicht.
MfG Socke
Ein Gedicht braucht keinen Reim//Ich pack’ hier trotzdem einen rein
Socke
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 2636
Registriert: 22. Jul 2008, 18:27
Wohnort: Köln
OS, Lazarus, FPC: Lazarus: SVN; FPC: svn; Win 10/Linux/Raspbian/openSUSE | 
CPU-Target: 32bit x86 armhf
Nach oben

Beitragvon pluto » 31. Jul 2010, 21:37 Re: Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

Vielleicht sollte ich mich mal an einem CSS-Interpreter für die LCL wagen

Wie stellt du dir das vor ? Das Parsen ist wohl das einfachste teil davon. Das Problem ist dabei: Viele Komponenten lassen sich Grafisch kaum bis gar nicht anpassen.
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: ContentManager2(Ehmals NoteManager2).
pluto
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 7023
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg(Oldenburg)
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 19.2 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon Socke » 31. Jul 2010, 21:50 Re: Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

pluto hat geschrieben:Wie stellt du dir das vor ? Das Parsen ist wohl das einfachste teil davon. Das Problem ist dabei: Viele Komponenten lassen sich Grafisch kaum bis gar nicht anpassen.

Ich hatte auch nicht an alle Aspekte von CSS gedacht. Eher an eine (sehr) kleine Teilmenge (Grundlagen) wie Position, Größe und Schrift. Dinge wie Hintergrund(-bilder) zu ersetzen müsste man entweder weit in die LCL einbauen, indem man etwa eine Funktion/ein Event in einer Basisklasse implementiert, die/das nur den Hintergrund zeichnet.
Selektoren und Klassen würde ich zu Anfang stark einschränken und die Klassennamen sollten reale Pascal-Klassen abbilden.
Code: Alles auswählen
/* Alle Edits besitzen Fettschrift; nur das Edit EMyEdit hat stattdessen grüne Schrift */
.TEdit { font-weight: bold; }
EMyEdit.TEdit { font-weight: normal; color: green; }

so in etwa
MfG Socke
Ein Gedicht braucht keinen Reim//Ich pack’ hier trotzdem einen rein
Socke
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 2636
Registriert: 22. Jul 2008, 18:27
Wohnort: Köln
OS, Lazarus, FPC: Lazarus: SVN; FPC: svn; Win 10/Linux/Raspbian/openSUSE | 
CPU-Target: 32bit x86 armhf
Nach oben

Beitragvon Lollo67 » 2. Aug 2010, 14:45 Re: Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

Hi Leute!

Ich habe schon viele versch. Linux-Distributionen probiert und bin aktuell SEHR ZUFRIEDEN mit Ubuntu 10.4 Gnome!
- KDE ist für mich zu sehr aufgebläht und von der Geschwindigkeit her, gerade auf meinen Netbook Asus EeePC viel zu langsam!!!

Aktuell, auf mein Netbook bezogen, läuft mit Ubuntu Gnome ALLES (fast) Perfekt, d.h., alles funktioniert an Hardware sehr gut!

ETWAS Off-Topic zum Thema welche "Desktop-Umbebung":
Im Gegensatz zu Gnome von aktuell der neuen OpenSuse 11.3, funktioniert bei Ubuntu 10.4 sofort das Netbook Touchpad inc. Scrollen in beiden Richtungen und "klicken" auf den Touchpad... bei OpenSuse, ging kein klicken und kein Scrollen...
- Lediglich mein WLan funktionierte unter Ubuntu 10.4 nicht auf Anhieb, dafür gibts aber bei Ubuntu-Wiki eine einfache Lösung für die EeePC Netbooks ... :wink:

- Und von dem Standard- Software-Repos., gibt es bei Ubuntu auch viel mehr Software zur Auswahl... so z.B. gibt es bei OpenSuse KEIN Lazarus im Angebot... ich hatte selbst nach manuellen besorgen von Suse RPM-Paketen von Lazarus es (mal wieder wie vor paar Jahren früher...) nicht geschafft, Lazarus zu installieren... MICH NERVEN bei SUSE die häufigen Paket-Abhängigkeiten, so daß vieles dann eben sich nicht installieren lässt... bei Ubuntu, gibt's die Probleme nicht, i.d.R. ist da alles besser durchdacht bzw. die Installation von *.deb Paketen, funktioniert zu 98% ohne Probleme... :D

Lubuntu (was für minimale, alte Hartware vorgesehen ist...) ist auch ganz nett und flott, aber unter dieser anderen Desktop-Software, läuft Lazarus leider nicht richtig, d.h., Lazarus läuft zwar, aber ab der zweiten Verwendung von Lazarus-Hilfefenster via STRG + LEERtaste, erscheint hier seltsamerweise das Hilfe-Fenster NICHT mehr so daß ich schnell gefrustet war... bei Ubuntu tritt der Effekt nicht auf... auch unter verwendung von FluxBox und WBar, klappt das mit Lazarus sehr gut beim Programmieren, allerdings gibt es unter FluxBox wiederum andere weniger schöne Eigenheiten...

Bei Verwendung von FluxBox mit WBar (Tool) hat man wieder Probleme, daß beim Netbook man Standard-mässig kein LAN/WLan aktiviert bekommt, kein Power-Save Modus (Batterieanzeige fehlt...) und kein Bluetooth aktiviert bekommt... da muss man zu viel Manuell einbinden, bis das funktioniert... ist meiner Meinung nach zu aufwendig und der FluxBox FensterManager ist letzt endlich auch nicht viel schneller als Ubuntu Gnome...

Und FluxBuntu, Debian, Fedora, und was es sonst so noch an Abwandelungen an Linux Distributionen gibt, laufen meiner bescheidenen Meinung nach auch nicht besser als Ubuntu, eher schlechter, weil weniger gute Hardware-Unterstützungen vorhanden sind... zumindest war dem noch so vor ca. 2 Jahren...

Mein pers. FAZIT:
Ubuntu GNOME, und man hat mit Linux viel Freude und Spaß !!! :lol:
Lollo67
 
Beiträge: 69
Registriert: 25. Jan 2010, 23:07

Beitragvon Teekeks » 2. Aug 2010, 15:40 Re: Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

Lollo67 hat geschrieben:so z.B. gibt es bei OpenSuse KEIN Lazarus im Angebot...

Da muss ich dir Wiedersprechen.
Natürlich gibt es eines.
Sogar Standard-Mäßig dabei bei Pacman.
Teekeks
 
Beiträge: 359
Registriert: 27. Mai 2009, 19:54
Wohnort: Cottbus
OS, Lazarus, FPC: OpenSuse11.4 x86 (Lazarus: 0.9.30 FPC 2.4.2) | 
CPU-Target: x86
Nach oben

Beitragvon Lollo67 » 2. Aug 2010, 16:41 Re: Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

Teekeks hat geschrieben:
Lollo67 hat geschrieben:so z.B. gibt es bei OpenSuse KEIN Lazarus im Angebot...

Da muss ich dir Wiedersprechen.
Natürlich gibt es eines.
Sogar Standard-Mäßig dabei bei Pacman.


Sorry, bei den Standard-Repos war beim Testen der sehr neuen, aktuellen OpenSuse 11.3 lediglich nur fpc (FreePascale) verfügbar!
Auch nach aktivieren aller anderen Repos bei SuSe, gab es kein Lazarus bei der frischen 11.3 er Version... und auch anderes nicht, z.B. gute Games wie Assault-Cube (Sauerbraten Vorgänger...) , OpenArena etc. ...

- Und ich meine, bei Link2Linux/ PacMan hatte ich dann auch Lazarus gefunden... möglicherweise war das RPM für 11.2 gewesen, jedenfalls gab es beim Installationsversuch mal wieder ein Haufen doofer Abhängigkeitsfehler daß ich die Lust schnell am Testen verloren hatte ... für mich pers., kommt jedenfalls als jahrelanger Suse-Fan (siehe Bildanlage meiner ersten Suse-Version... :wink: ) kein Suse mehr in Frage, weil bei mir Ubuntu einfach besser läuft und die Hardwareunterstützung vor allem beim Netbook, auch besser in Hinsicht Touchpad funzt! :wink:

Und was mich auch ewig immer bei Suse gestört hat, daß der Standart-Kernel jedes mal nach einer Neuinstallation nur für alte x586er Prozessoren Vor-Eingestellt war... da hatte man schon einen Dual-Core Prozessor, was im Grunde das Suse-Setup erkannt hat, und nach der Installation war SUSE KDE lahmars*hig hoch drei... erst nach manuellen Kernel-Neuaufbau und Umstellung auf Dual-Core, flutschte es bei Suse merkbar flotter... :roll:

Wie gesagt, bin ja auch erst vor ca. 2 Jahre vom ewigen SuSe gewechselt und war anfangs nach soviel Jahren Suse-Erfahrungen, auch sehr skeptisch mit anderen Linux Distributionen, zumal Ubuntu kein Yast hat und eben etwas anders funktioniert... aber inzwischen, gibt es für mich nichts besser funktionierendes an Linux, als das aktuelle Ubuntu !!! :D
Dateianhänge
SuSe43.jpg
Lollo67
 
Beiträge: 69
Registriert: 25. Jan 2010, 23:07

Beitragvon pluto » 2. Aug 2010, 19:23 Re: Umfrage: Welche Desktop-Umgebung verwendet Ihr?

Ich sehe es teilweise genau so: Große Linux Umgebungen wie z.b. Debian und CO, werden an Bedeutungen verlieren. Debian Lenny ist einfach viel zu alt. Ich möchte demnächst mein Linux komplett Frisch Installieren. Da wird wohl, ein KUbuntu drauf kommen. Damit hatte ich sogar auf mein NoteBook und NetBook(das Normale Ubuntu) überhaupt keine Probleme. Gerade die neueren Version unterstützen viele der neuen Hardware sofort. Nicht so wie bei Windows, dass man erst mal X Treiber Installieren muss oder wie bei Debian, dass die Version von einem Programm X einfach zu ALT ist.

Mag sein, dass Debian auch für Stabilität steht und Vielfalt steht. Aber ich denke die könnten bestimmt über die Hälfte der Packe Standard gemäß rauß schmeißen. Es gibt auch eine Entwickler Version. Die läuft bei meiner Schwester auf ihren neuen PC. Aber sie ist auch nicht zufrieden stellen.

Ich sehe die Zukunft für Debian sehr düster. Zwar basiert Ubuntu auch auf Debian, aber nur auf ein sehr klein Teil und der Teil den sie nutzen, wurde sogar angepasst und erweitert.
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: ContentManager2(Ehmals NoteManager2).
pluto
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 7023
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg(Oldenburg)
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 19.2 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

» Weitere Beiträge siehe nächste Seite »
VorherigeNächste

Zurück zu Dies und Das



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

porpoises-institution
accuracy-worried