Ordnung beim Coden?

Für sonstige Unterhaltungen, welche nicht direkt mit Lazarus zu tun haben

Re: .[Gelöst] ReadString läd keine Werte

Beitragvon Maik81ftl » 10. Apr 2011, 09:49 Re: .[Gelöst] ReadString läd keine Werte

Lannes hat geschrieben:
Maik81ftl hat geschrieben:also ich muß sagen, das ich mit dem "mehrere Anweisung in eine Zeile schreiben" kann seine Vorteile haben, Aber ich verwende diese if then wenn möglich immer so
Code: Alles auswählen
Procedure Z1(bValue: Boolean; Farben: TProgSet);
begin
  if bValue then
    begin
    with Form3.Image1 do
      begin
      .
      .
      end;
    end;
end;
da weiß ich immer, ob ich alle "End;" drinne habe und wo der anfang bzw das ende ist.


Endlich mal jemand der hier in diesem Thread den Code vernünftig formatiert. :D

Hatte schon die Befürchtung das jemand so einen ähnlichen Vorschlag macht:
Code: Alles auswählen
Procedure Z1(bValue: Boolean; Farben: TProgSet);
begin
  if bValue then begin with Form3.Image1 do begin
    foo;foo2;foo3;x:=0;y:=0;end;end;
end;

so kann man viel Platz sparen :mrgreen:


Danke für die blumen :lol: :mrgreen:
Ubuntu 10.04 LTS ist meine Heimat. Lazarus ist meine Sprache :D und der Kreis Segeberg meine LIEBE :D
Maik81ftl
 
Beiträge: 619
Registriert: 9. Mär 2011, 16:34
Wohnort: seit 01.06.2011 in Wahlstedt
OS, Lazarus, FPC: Ubuntu10.04 LTS (L 0.9.31.0 FPC 2.4.4) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon Euklid » 10. Apr 2011, 10:13 Re: Ordnung beim Coden?

Im Vergleich zu manchen C-Programmen finde ich beide Schreibweisen übersichtlich.

Pascal ist einfach eine extrem gut lesbare Sprache. Man kann Programme lesen wie ein Buch. Wenn dann noch die Variablennamen sinnvoll vergeben werden...

... übrigends: Einer der Gründe (neben einigen anderen), weshalb die Sprache Pascal in sicherheitstechnischen Bereichen und bei Banken relativ stark verteten ist, liegt in der guten Lesbarkeit der Sprache.

- Euklid
Euklid
 
Beiträge: 2746
Registriert: 22. Sep 2006, 09:38
Wohnort: Hessen

Beitragvon carli » 10. Apr 2011, 10:33 Re: Ordnung beim Coden?

Nicht nur das,
durch die strengere Typung vermeidet man bei Pascal auch von Grund auf einige böse Fehler oder Nebeneffekte, die sonst bei C/C++ auftreten würden. Ich nenne da mal bloß die Sachen mit dem "list<vector<int>>" vs "list<vector<int> >"
carli
 
Beiträge: 660
Registriert: 9. Jan 2010, 17:32
OS, Lazarus, FPC: Linux 2.6.x, SVN-Lazarus, FPC 2.4.0-2 | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon MAC » 10. Apr 2011, 11:59 Re: Ordnung beim Coden?

@carli ich wollt gerade sagen " Ich seh da keinen Unterschied" --> Eindeutig ein beweis für Lessbarkeit. :D
C+ ist ja eigentlich von der scheibweise ziemlich ähnlich aber diese ganzen && , == , != , { , } befehle sind einfach nicht gut lesbar.
Vor allem wenn man mal eine
Code: Alles auswählen
if (a = b){}
abfrage
statt
Code: Alles auswählen
if (a == b){}

macht. So anfängerfehler eben, da blick man erst relativ mühsam durch...
Code: Alles auswählen
Signatur := nil;
MAC
 
Beiträge: 770
Registriert: 21. Feb 2009, 13:46
OS, Lazarus, FPC: Windows 7 (L 1.3 Built 43666 FPC 2.6.2) | 
CPU-Target: 32Bit
Nach oben

Beitragvon Maik81ftl » 10. Apr 2011, 12:17 Re: Ordnung beim Coden?

Gut das ihr gerade mit C anfangs :mrgreen: , wo ich mich zugegeben auch einarbeiten möchte, hab ich auch gleich mal eine Frage zu den ich nenn es mal "Strings", was es ja aber bei C nun mal nicht ist.
aber des denne in einem anderen Thread :D
Ubuntu 10.04 LTS ist meine Heimat. Lazarus ist meine Sprache :D und der Kreis Segeberg meine LIEBE :D
Maik81ftl
 
Beiträge: 619
Registriert: 9. Mär 2011, 16:34
Wohnort: seit 01.06.2011 in Wahlstedt
OS, Lazarus, FPC: Ubuntu10.04 LTS (L 0.9.31.0 FPC 2.4.4) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon carli » 10. Apr 2011, 14:13 Re: Ordnung beim Coden?

MAC hat geschrieben:@carli ich wollt gerade sagen " Ich seh da keinen Unterschied" --> Eindeutig ein beweis für Lessbarkeit. :D


Das besondere ist, dass "vector<list<int>>" schöner aussieht, aber schöne Fehler auswirft, weil er das >> als Operator und nicht als 2 Klammern zu auffasst.
Also C/C++ ist das syntaktisch nicht ganz eindeutig, naja eigentlich schon, aber die Operatorenreihenfolge im Kopf zu haben, ist schon ein Kunststück für sich.

Ich nutze die Zeit, die ich für C debuggen bräuchte lieber, um mit Pascal große Programme zu schreiben.
carli
 
Beiträge: 660
Registriert: 9. Jan 2010, 17:32
OS, Lazarus, FPC: Linux 2.6.x, SVN-Lazarus, FPC 2.4.0-2 | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon pluto » 10. Apr 2011, 15:20 Re: Ordnung beim Coden?

Hatte schon die Befürchtung das jemand so einen ähnlichen Vorschlag macht:

Am besten ist aber:
Code: Alles auswählen
with test1, test2, test3 do ...

*G*
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: ContentManager2(Ehmals NoteManager2).
pluto
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 7023
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg(Oldenburg)
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 19.2 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

• Themenende •
Vorherige

Zurück zu Dies und Das



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

porpoises-institution
accuracy-worried