FormatSettings länderspezifisch

FormatSettings länderspezifisch

Beitragvon Heinrich Wolf » 1. Jun 2011, 21:49 FormatSettings länderspezifisch

Hallo,

wie krieg ich z.B. FormatSettings.LongMonthNames länderspezifisch ausgefüllt, z.B. deutsch bei LANG=de_DE.utf8 ? Muss ich das selbst belegen? Ich kann zu wenige Sprachen übersetzen.

Gruß
Heiner
Heinrich Wolf
 
Beiträge: 323
Registriert: 12. Apr 2011, 12:21
Wohnort: Fürth
OS, Lazarus, FPC: WinXP + VMWare Player mit Fedora14, L 1.1, FPC 2.7.1 | 
CPU-Target: 1core 1,8GHz 32Bit
Nach oben

Beitragvon marcov » 2. Jun 2011, 11:46 Re: FormatSettings länderspezifisch

Heinrich Wolf hat geschrieben:
wie krieg ich z.B. FormatSettings.LongMonthNames länderspezifisch ausgefüllt, z.B. deutsch bei LANG=de_DE.utf8 ? Muss ich das selbst belegen? Ich kann zu wenige Sprachen übersetzen.


Unter *nix fuer den aktiven Lokale: clocale an USES hinzufügen.

Nicht aktiven Lokalen sind schwieriger.
(Nur) unter Windows gibst "getlocaleformatsettings", aber ich glaube erst ab 2.4.4. Un dafür benötigt man LCIDs.

Das Problem ist das die unterschiedliche OSen alle andere Namen für die unterschiedliche Localen haben.
marcov
 
Beiträge: 1063
Registriert: 5. Aug 2008, 08:37
Wohnort: Eindhoven (Niederlande)
OS, Lazarus, FPC: Windows ,Linux,FreeBSD,Dos (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 32/64,PPC(+64), ARM
Nach oben

Beitragvon Heinrich Wolf » 2. Jun 2011, 16:05 Re: FormatSettings länderspezifisch

Hallo Marco,

vielen Dank! Das ist genau das, was ich suche. Ich stelle beim Login die Sprache um und erwarte, dass LongMonthNames entsprechend belegt ist.

Gruß
Heiner
Heinrich Wolf
 
Beiträge: 323
Registriert: 12. Apr 2011, 12:21
Wohnort: Fürth
OS, Lazarus, FPC: WinXP + VMWare Player mit Fedora14, L 1.1, FPC 2.7.1 | 
CPU-Target: 1core 1,8GHz 32Bit
Nach oben

Beitragvon marcov » 6. Jun 2011, 11:44 Re: FormatSettings länderspezifisch

Gibts heute nicht, glaube ich. Hierfuer soll man clocale studieren, und ich denke dat getformatsettings oder so in interface drin sein muss.
marcov
 
Beiträge: 1063
Registriert: 5. Aug 2008, 08:37
Wohnort: Eindhoven (Niederlande)
OS, Lazarus, FPC: Windows ,Linux,FreeBSD,Dos (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 32/64,PPC(+64), ARM
Nach oben

Beitragvon Heinrich Wolf » 6. Jun 2011, 12:42 Re: FormatSettings länderspezifisch

Doch! Das funktioniert. Wenn ich clocale im Projekt habe, startet mein Projekt mit länderspezifischen FormatSettings. Vermutlich hat clocale einen initialization code, der FormatSettings länderspezifisch belegt.
Heinrich Wolf
 
Beiträge: 323
Registriert: 12. Apr 2011, 12:21
Wohnort: Fürth
OS, Lazarus, FPC: WinXP + VMWare Player mit Fedora14, L 1.1, FPC 2.7.1 | 
CPU-Target: 1core 1,8GHz 32Bit
Nach oben

Beitragvon marcov » 6. Jun 2011, 14:36 Re: FormatSettings länderspezifisch

Heinrich Wolf hat geschrieben:Doch! Das funktioniert. Wenn ich clocale im Projekt habe, startet mein Projekt mit länderspezifischen FormatSettings. Vermutlich hat clocale einen initialization code, der FormatSettings länderspezifisch belegt.


Ah ok. ich verstand du wolltest Lokale aenderen nach Programm start, und dann clocale reinitializieren. (typisch nutzen: zb in Deutscher locale application ein Textfile mit zahlen in Englisher Lokale bearbeiten).
marcov
 
Beiträge: 1063
Registriert: 5. Aug 2008, 08:37
Wohnort: Eindhoven (Niederlande)
OS, Lazarus, FPC: Windows ,Linux,FreeBSD,Dos (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 32/64,PPC(+64), ARM
Nach oben

• Themenende •

Zurück zu Linux



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 2 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried