Linux Mint 20.1 Lazarus, Firebird 3.0, ReadOnly Problem

Für Themen zu Datenbanken und Zugriff auf diese. Auch für Datenbankkomponenten.
Antworten
Benutzeravatar
Levario
Beiträge: 53
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 14:32
OS, Lazarus, FPC: Windows 10 Pro Laptop (Lazarus 2.0.12 FPC 3.2)
CPU-Target: 64 Bit
Wohnort: Deutschland / NRW

Linux Mint 20.1 Lazarus, Firebird 3.0, ReadOnly Problem

Beitrag von Levario »

Hallo zusammen,

ich habe heute versucht Firebird unter Linux Mint 20.1 zum laufen zu bekommen. Ich verwende Firebird 3.0 und habe den Server über die Anwendungsverwaltung installiert. Dafür habe ich aus dem Firebirdforum die Anleitung verwendet: https://firebirdforum.de/viewtopic.php?t=81&start=20

Ich möchte keinen externen Zugriff auf die Datenbank durchführen, sondern nur über lokalhost zugreifen. Ich konnte über ISQL Tool eine Datenbank erstellen und eine Tabelle über FlameRobin anlegen.

Wenn ich mit Zeos auf die Datenbank Zugreife kann ich mit einem Select Befehl die Struktur die Leere Tabelle abfragen. Ich sehe die einzelnen Felder der Tabelle. Über den DB Navigator kann ich nichts ändern. Auch bei einem DBEdit mit der Abfrage von nur einem Wert kann ich nichts eintragen. Alle Felder werden als ReadOnly ausgeführt. Ich habe in einer ZUpdateSQL Komponente die unter Eigenschaften die InsertSQL und die ModiySQl hinterlegt. All das bringt leider nicht.

Ich habe hier im Forum bereits gelesen das der User Kalle ein ähnliches Problem mit einer Variablen hatte. Daher bin ich daruf gekommen nur mal einen einzelnen Wert abzufragen. Leider ohne Erfolg. Mein primärer Linux User ist Teil der Gruppe firebird.

Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte? Oder was bednötigt ihr um hier zu helfen?
Der Weg ist das Ziel... Aber bitte nicht vergessen los zu laufen :).

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 4609
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Linux Mint 20.1 Lazarus, Firebird 3.0, ReadOnly Problem

Beitrag von af0815 »

Ein (einfaches) Beispiel ist immer hilfreich. Wenn es geht auch mit den Definitionen der Tabelle(n).
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

Benutzeravatar
lcb-User
Beiträge: 15
Registriert: Di 15. Jul 2014, 13:18
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20.1 Cinnamon, Lazarus 2.0.12-gtk2, FPC 3.2.0
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: München

Re: Linux Mint 20.1 Lazarus, Firebird 3.0, ReadOnly Problem

Beitrag von lcb-User »

Hallo Levario
Mein primärer Linux User ist Teil der Gruppe firebird
Ist nicht von Belang!

Mein Vorschlag:

1. Datenbank anlegen
In der Datei "databases.conf" einen Alias anlegen

Code: Alles auswählen

sudo nano /etc/firebird/3.0/databases.conf
am Ende eintagen

Code: Alles auswählen

deckname = /home/fbdb/trydatabase.fdb  #natürlich nach eigenen Bedürfnissen anpassen
und mit ^0 ^X speichern.
Du hast damit einen Alias angelegt

Der Ordner "/home/fbdb" muss Eigentümer firebird:firebird haben.

Code: Alles auswählen

sudo chown firebird:firebird /home/fbdb
Mit FlamRobin eine neue Datenbank anlegen "Create new Database"
Für Database path: den Alias ('deckname') eintragen
Charset auf UTF8
und dann Tabelle und Generator anlegen.

Code: Alles auswählen

CREATE TABLE ADRESS_TABLE
(
  ID bigint NOT NULL,
  VORNAME varchar(255),
  NACHNAME varchar(255),
  TELEFON varchar(255),
  CONSTRAINT PK_ADRESSE PRIMARY KEY (ID)
);
und einen Sequenzer/Generator anlegen

Code: Alles auswählen

CREATE SEQUENCE ID_GEN;
2. Danach kannst schon das angehängte Beispielprojekt testen.

Viel spaß damit :)
Dateianhänge
project01.zip
(126.8 KiB) 11-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Levario
Beiträge: 53
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 14:32
OS, Lazarus, FPC: Windows 10 Pro Laptop (Lazarus 2.0.12 FPC 3.2)
CPU-Target: 64 Bit
Wohnort: Deutschland / NRW

Re: Linux Mint 20.1 Lazarus, Firebird 3.0, ReadOnly Problem

Beitrag von Levario »

Hey erst einmal vielen Dank für eure Hilfe. Ich habe es heute nocheinmal probiert leider ohne Erfolg werde morgen noch einen Anlauf starten. Ich werde mich dann nocheinmal melden.
Der Weg ist das Ziel... Aber bitte nicht vergessen los zu laufen :).

Benutzeravatar
Levario
Beiträge: 53
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 14:32
OS, Lazarus, FPC: Windows 10 Pro Laptop (Lazarus 2.0.12 FPC 3.2)
CPU-Target: 64 Bit
Wohnort: Deutschland / NRW

Re: Linux Mint 20.1 Lazarus, Firebird 3.0, ReadOnly Problem

Beitrag von Levario »

Ich habe versucht das Beispiel nachstellen leider bleiben die Felder immer noch im Read Only Mode. erstelle ich die Datenbank und versuche mit FlameRobin Inhalte anzulegen gibt es weitere Fehler. Siehe Anhang. Komme da im Moment nicht weiter hat jemand noch eine Idee?
Dateianhänge
FlameRobin-Error-2021-05-20.png
FlameRobin-Error-2021-05-20.png (56.61 KiB) 362 mal betrachtet
Der Weg ist das Ziel... Aber bitte nicht vergessen los zu laufen :).

Benutzeravatar
lcb-User
Beiträge: 15
Registriert: Di 15. Jul 2014, 13:18
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20.1 Cinnamon, Lazarus 2.0.12-gtk2, FPC 3.2.0
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: München

Re: Linux Mint 20.1 Lazarus, Firebird 3.0, ReadOnly Problem

Beitrag von lcb-User »

Hallo Levario

Es gibt da schon Unterschiede in den Versionen von FlameRobin:
Meine Version ist:
AboutFlameRobin.png
AboutFlameRobin.png (33.19 KiB) 355 mal betrachtet
Kann das ein internes Problem sein?

Benutzeravatar
Levario
Beiträge: 53
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 14:32
OS, Lazarus, FPC: Windows 10 Pro Laptop (Lazarus 2.0.12 FPC 3.2)
CPU-Target: 64 Bit
Wohnort: Deutschland / NRW

Re: Linux Mint 20.1 Lazarus, Firebird 3.0, ReadOnly Problem

Beitrag von Levario »

Ich gehe davon aus das es etwas internes ist mir fehlt nur der Ansatz wo ich noch nachsehen kann. Ich denke das es etwas mit den User Berechtigungen, Firewall oder dem Server zu tun hat.

Mir fehlen hier viele Infos:
z.B. wie kann ich den FB-Server Status abfragen?
Welche Firewall EInstellungen werden für einen localhost benötigt? Ist der Port 3050 für Firebird korrekt?
Dateianhänge
FlameRobin-Error-2021-05-20-2.png
FlameRobin-Error-2021-05-20-2.png (30.03 KiB) 332 mal betrachtet
Der Weg ist das Ziel... Aber bitte nicht vergessen los zu laufen :).

Benutzeravatar
lcb-User
Beiträge: 15
Registriert: Di 15. Jul 2014, 13:18
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20.1 Cinnamon, Lazarus 2.0.12-gtk2, FPC 3.2.0
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: München

Re: Linux Mint 20.1 Lazarus, Firebird 3.0, ReadOnly Problem

Beitrag von lcb-User »

Ich konnte über ISQL Tool eine Datenbank erstellen und eine Tabelle über FlameRobin anlegen.
Welche Firewall EInstellungen werden für einen localhost benötigt? Ist der Port 3050 für Firebird korrekt?
Wenn Du mit ISQL Tool arbeiten konntest kanns nicht daran liegen.
Firewall-Profil bei mir steht auf "Zu Hause" und der Port ist Ok.

Ich kann mir auch keinen Reim draus machen. :?

Benutzeravatar
lcb-User
Beiträge: 15
Registriert: Di 15. Jul 2014, 13:18
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20.1 Cinnamon, Lazarus 2.0.12-gtk2, FPC 3.2.0
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: München

Re: Linux Mint 20.1 Lazarus, Firebird 3.0, ReadOnly Problem

Beitrag von lcb-User »

Hallo Levario

Das könnte dir noch helfen.
Vielleicht hast Du versehentlich die Datenbank auf nur lesen gestellt?

https://www.firebirdsql.org/pdfmanual/h ... bmode.html

Sonnige Grüße aus München

Benutzeravatar
Levario
Beiträge: 53
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 14:32
OS, Lazarus, FPC: Windows 10 Pro Laptop (Lazarus 2.0.12 FPC 3.2)
CPU-Target: 64 Bit
Wohnort: Deutschland / NRW

Re: Linux Mint 20.1 Lazarus, Firebird 3.0, ReadOnly Problem

Beitrag von Levario »

Hallo zusammen,

ich wollte mich nocheinmal bei allen die mir geholfen haben bedanken. Meine Datenbank unter Linux kann nun bearbeitet werden.

Ich habe nocheinmal Linux Mint als virtuelle Maschine komplett neu aufgesetzt und einen anderen Firebird Server installiert den aus diesem Post von Kalle: viewtopic.php?t=10889

und habe alles neu eingerichtet. Der Server läuft nun. Rechte habe ich auf den Ordner und die Datei gesetzt. Jetzt läuft fast alles. Ich kann Tabellen anlegen, und mit Daten füllen, die Daten löschen oder Updaten. Mein User bestzt bislang nicht das recht die Tabelle über Flame Rubin oder Lazarus zu löschen mit "Drop Table Tabellenname'; Bei beiden Anwendungen stürtzt die jeweilige Anwendung ab. Auch hier scheint es Probleme mit dem Userrechten von SYSDBA oder dem User Firebird oder dem Systemuser zu geben.

Das Read Only Problem ist behoben, wenn ich ein Edit und Post direkt über einen eigenen Button definiere funktioniert alles. Der DB Navigator ist ohne Funktion bei mir? KA Wieso?

Ich muss allerdings sagen das es sehr unschön ist eine Datenbank Anwendung unter Linux zu entwickeln oder für Linux. Muss das den wirklich so problematisch sein. Wenn man Software entwickelt soll der User doch nicht solche Installationsprobleme bei der DB haben. Ich werde mich wohl eher wieder auf Windows konzentrieren.
Der Weg ist das Ziel... Aber bitte nicht vergessen los zu laufen :).

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 4609
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Linux Mint 20.1 Lazarus, Firebird 3.0, ReadOnly Problem

Beitrag von af0815 »

Levario hat geschrieben:
Do 10. Jun 2021, 22:38
Wenn man Software entwickelt soll der User doch nicht solche Installationsprobleme bei der DB haben. Ich werde mich wohl eher wieder auf Windows konzentrieren.
Ich gehe davon aus, das die Windows User alle Rechte haben. Wenn man das nach den selben strengen Kriterien unter Windows installiert, werden die Probleme ähnlich sein. Nur WIndows lässt da (leider) oft mal mehr Umgehungsmöglichkeinten zu. Wenn der Benutzer wirklich nur als 'Benutzer' und nicht als Admin läuft, wird es oft genauso interessant.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

Benutzeravatar
Levario
Beiträge: 53
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 14:32
OS, Lazarus, FPC: Windows 10 Pro Laptop (Lazarus 2.0.12 FPC 3.2)
CPU-Target: 64 Bit
Wohnort: Deutschland / NRW

Re: Linux Mint 20.1 Lazarus, Firebird 3.0, ReadOnly Problem

Beitrag von Levario »

Ich gehe davon aus, das die Windows User alle Rechte haben. Wenn man das nach den selben strengen Kriterien unter Windows installiert, werden die Probleme ähnlich sein. Nur WIndows lässt da (leider) oft mal mehr Umgehungsmöglichkeinten zu. Wenn der Benutzer wirklich nur als 'Benutzer' und nicht als Admin läuft, wird es oft genauso interessant.
Hmm, ich werde es mal testen. :). Hatte ich bislang nicht berücksichtigt. Danke!
Der Weg ist das Ziel... Aber bitte nicht vergessen los zu laufen :).

Antworten