Bug gefunden? Lazarus 2.0.0 (r60307) in LazUtils

Für Fehler in Lazarus, um diese von anderen verifizieren zu lassen.

Bug gefunden? Lazarus 2.0.0 (r60307) in LazUtils

Beitragvon GU_Meyer » 23. Feb 2019, 19:56 Bug gefunden? Lazarus 2.0.0 (r60307) in LazUtils

Hallo,
eben frisch von der http://lazarusforum.de/viewtopic.php?f=1&t=12010&sid=cfc8cb00510bfb6a1abd785cc767aa6f genannten Adresse runtergeladen (Windows10 64Bit) und installiert (r60307). Nach "Aufräumen und kompilieren" zeigen sich folgende FEhlermeldungen:

Code: Alles auswählen
Nachrichten, Hinweise: 2
Note: Duplicate unit "graphtype" in "LazUtils 1.0", source="C:\lazarus\components\lazutils\graphtype.pp"
Note: Duplicate unit "graphtype" in "LCLBase 2.0.0.4", source="C:\lazarus\lcl\graphtype.pp"
Kompiliere Package FCL 1.0.1: Erfolg
Kompiliere Package LazUtils 1.0: Exit code 1, Fehler: 8
lazutf8.pas(510,8) Error: Identifier not found "pint8"
lazutf8.pas(510,14) Error: Error in type definition
lazutf8.pas(524,21) Error: Illegal qualifier
lazutf8.pas(524,42) Error: Illegal qualifier
lazutf8.pas(525,5) Error: Operator is not overloaded: inc "<erroneous type>"
lazutf8.pas(541,21) Error: Illegal qualifier
lazutf8.pas(541,42) Error: Illegal qualifier
lazutf8.pas(542,5) Error: Operator is not overloaded: inc "<erroneous type>"
 


Die HInweise, ok. Aber das Package LazUtils wird doch, wenn ich das richtig sehe, frisch mitgeliefert. Kann ich das, falls ich das nciht brauche, einfach so löschen? Oder finde ich nur den Patch für ne Fehlerbeheubung nicht?
Oder liegts an mir/meinem System?
Oder ist das ein (ggf. bekannter) Bug?
Gruss
GU_Meyer
GU_Meyer
 
Beiträge: 56
Registriert: 21. Apr 2014, 09:22

Beitragvon martin_frb » 23. Feb 2019, 22:34 Re: Bug gefunden? Lazarus 2.0.0 (r60307) in LazUtils

Ist das ne update installation? Neue Version drauf, alte nicht geloescht?

Offenbar hat die Unit einen neuen Platz (LazUtils is Korrekt)

Die alte in LCL dann loeschen
martin_frb
 
Beiträge: 454
Registriert: 25. Mär 2009, 21:12
OS, Lazarus, FPC: Laz trunk / fpc latest release / Win and other | 
CPU-Target: mostly 32 bit
Nach oben

Beitragvon GU_Meyer » 24. Feb 2019, 00:04 Re: Bug gefunden? Lazarus 2.0.0 (r60307) in LazUtils

martin_frb hat geschrieben:Ist das ne update installation? Neue Version drauf, alte nicht geloescht?


Neue Version drauf, direkt ins Verzeichnis der alten Version.

martin_frb hat geschrieben:Offenbar hat die Unit einen neuen Platz (LazUtils is Korrekt)

Die alte in LCL dann loeschen


Ok, ich probiers. Dankeschön und Gruss

GU_Meyer
GU_Meyer
 
Beiträge: 56
Registriert: 21. Apr 2014, 09:22

Beitragvon fliegermichl » 25. Feb 2019, 13:02 Re: Bug gefunden? Lazarus 2.0.0 (r60307) in LazUtils

Das ist mir auch schon auf die Füsse gefallen. Es darf Lazarusweit keine doppelten Unit- / Dateinamen geben. Das bringt die abstrusesten Probleme mit sich. Ich habe mir angewöhnt, meine Dateinamen immer mit einem eigenen Prefix zu versehen.
fliegermichl
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 416
Registriert: 9. Jun 2011, 08:42
Wohnort: Echzell
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 2.0.7 FPC 3.04) | 
CPU-Target: 32/64Bit
Nach oben

Beitragvon marcov » 25. Feb 2019, 14:54 Re: Bug gefunden? Lazarus 2.0.0 (r60307) in LazUtils

pint8 sollte es in dem System Unit geben seit etwa 2.6.4.

Vielleicht irgendwie ein Fallback zu einem sehr alte global installierter FPC ?
marcov
 
Beiträge: 1058
Registriert: 5. Aug 2008, 08:37
Wohnort: Eindhoven (Niederlande)
OS, Lazarus, FPC: Windows ,Linux,FreeBSD,Dos (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 32/64,PPC(+64), ARM
Nach oben

Beitragvon GU_Meyer » 25. Feb 2019, 15:31 Re: Bug gefunden? Lazarus 2.0.0 (r60307) in LazUtils

Das ganze wäre mir nie aufgefallen, wenn ich nicht durch Zufall bei der Installation nicht nicht aufgepasst hätte (das dreifache "Nicht" ist Absicht) und mir die falsche Lazarus-Version überschrieben hätte. Ich hatte nämlich eigentlich zwei verschiedene Versionen installiert weil die für 64-Bit ein Problem mit den OpenDialog-Komponenten gehabt hatte.
Wahrscheinlich hilft jetzt nur: Alle Versionen deinstallieren und nur noch die 2.0.0 installieren. Mir ist das relativ egal, ich möchte halt nur die Möglichkeit haben, sowohl 32- als auch 64-Bit-Programme zu entwickeln.

EDIT:
marcov hat geschrieben:pint8 sollte es in dem System Unit geben seit etwa 2.6.4.
Vielleicht irgendwie ein Fallback zu einem sehr alte global installierter FPC ?


Gerade mal geguckt: Auf dem fragwürdigen System hat die 2.0.0-Version jeweils eine 1.6.?? bzw. sogar 1.2.?? -Version (die genauen Versionsnummern weiß ich nicht mehr - auf jeden hab ich immer nur das komplette System installiert, aber nie die Compiler aktualisiert) ersetzt. Auf einem anderen PC , hier scheint es ohne die Fehlermeldung zu funktioneren, habe ich eine 1.8.??-Version ersetzt. Vielleicht ist hier "der Hund begraben".
Ich schaue mal, ob ich heute Abend dazu komme, die "Altlasten" zu entsorgen - in der Hoffnung, dass es dann funktioniert.


Gruss
GU_Meyer
GU_Meyer
 
Beiträge: 56
Registriert: 21. Apr 2014, 09:22

Beitragvon GU_Meyer » 26. Feb 2019, 23:28 Re: Bug gefunden? Lazarus 2.0.0 (r60307) in LazUtils

So, jetzt habe ich alle alten Lazarus-Versionen (auch die "drüber gebügelte") deinstalliert. Auch die noch übrig gebliebenen Verzeichnisse habe ich gelöscht. Anschließend habe ich die Setup-Datei lazarus-2.0.0-fpc-3.0.4-win64.exe erneut ausgeführt. Nachdem ich dann noch die FPC-Quellen von einem gesuchten 2.6.2 auf 3.0.4 anpassen durfte, hatte ich gehofft, nun vor einem lauffähigen Lazarus zu sitzen.
Nach dem Compile des leeren Projekts steht im Nachrichten-Fenster

Code: Alles auswählen
Kompiliere Package FCL 1.0.1: Erfolg
Kompiliere Package LazUtils 1.0: Exit code 1, Fehler: 8
lazutf8.pas(510,8) Error: Identifier not found "pint8"
lazutf8.pas(510,14) Error: Error in type definition
lazutf8.pas(524,21) Error: Illegal qualifier
lazutf8.pas(524,42) Error: Illegal qualifier
lazutf8.pas(525,5) Error: Operator is not overloaded: inc "<erroneous type>"
lazutf8.pas(541,21) Error: Illegal qualifier
lazutf8.pas(541,42) Error: Illegal qualifier
lazutf8.pas(542,5) Error: Operator is not overloaded: inc "<erroneous type>"



Ok, also einmal "Aufräumen und Compilieren" - Keine Änderung.

Das kann doch eigentlich nicht sein - ich habe weder ein exotisches Windows (Windows 10 Home Premium) noch etwas während der Installation geändert.

Was kann ich jetzt noch machen? Oder soll ich die alte Lazarus-Version wieder installieren? Brauch ich die LazUtils?

Gruss

GU_Meyer
GU_Meyer
 
Beiträge: 56
Registriert: 21. Apr 2014, 09:22

Beitragvon af0815 » 27. Feb 2019, 08:29 Re: Bug gefunden? Lazarus 2.0.0 (r60307) in LazUtils

Wieso hat ein angeblich frisches System nach einer 2.6.4 gesucht? Das heisst für mich, er hat noch was altes gefunden.

A) Alles deinstallieren.
B) Auch die Konfigurationdateien alle lõschen. Die liegen in normalerweise verstecken Userbereichen.
C) den Rechner mal nach fpc.cfg absuchen. ZB mit Agentransack.

Es ist nicht dein Windows, es hängt mit etwaigen Resten zusammen.

Du kannst natürlich auch mit fpcupdeluxe eine unabhängige Installation erstellen. Ich habe zB. gar keine normale Installation, dafür mehrere spezielle Versionen Seite an Seite, mit verschiedenen Schwerpunkten und Versionen.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3807
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: FPC 3.2 Lazarus 2.0 per fpcupdeluxe | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon GU_Meyer » 27. Feb 2019, 09:15 Re: Bug gefunden? Lazarus 2.0.0 (r60307) in LazUtils

af0815 hat geschrieben:Wieso hat ein angeblich frisches System nach einer 2.6.4 gesucht? Das heisst für mich, er hat noch was altes gefunden.

Das hat mich ja auch gewundert, zumal ich dachte, mit

af0815 hat geschrieben:A) Alles deinstallieren.
würde ich
af0815 hat geschrieben:B) Auch die Konfigurationdateien alle lõschen. Die liegen in normalerweise verstecken Userbereichen.
das auch mit erledigt haben. Ist also nicht so.

af0815 hat geschrieben:C) den Rechner mal nach fpc.cfg absuchen. ZB mit Agentransack.
Die Suche ist das kleinste Problem...*commander (mc,nc, tc, sc o.ä. lassen grüssen).

af0815 hat geschrieben:Es ist nicht dein Windows, es hängt mit etwaigen Resten zusammen.
Ich werde suchen.... :D

af0815 hat geschrieben:Du kannst natürlich auch mit fpcupdeluxe eine unabhängige Installation erstellen. Ich habe zB. gar keine normale Installation, dafür mehrere spezielle Versionen Seite an Seite, mit verschiedenen Schwerpunkten und Versionen.

Das hatte ich bisher - aber da ich doch nicht mehr so umfangreiche Zeit habe, ist mir eine einzige, funktionierende Installation am Liebsten.

Danke für's Mithelfen - ich melde mich.

Gruss
GU_Meyer
GU_Meyer
 
Beiträge: 56
Registriert: 21. Apr 2014, 09:22

Beitragvon wp_xyz » 27. Feb 2019, 10:53 Re: Bug gefunden? Lazarus 2.0.0 (r60307) in LazUtils

Wenn du eine Standard-Installation unter Windows gemacht hast - damit meine ich: dich einfach durch den Installer geklickt hast ohne etwas zu verändern -, stehen die Konfigurationsdaten in c:\users\<anmelde-name>\appdata\local\lazarus. (Achtung: appdata wird in den Standardeinstellungen des Explorers als verstecktes Verzeichnis nicht angezeigt --> In den Explorer-Optionen unter "Ansicht" > "Versteckte Dateien und Ordner" den Punkt "Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen" auswählen. Oder in der Adresszeile des Explorers "%appdata%\..\local\lazarus" eingeben, um den Lazarus-Cfg-Ordner zu sehen). Lösche diesen Lazarus-Ordner.

Während der Neuinstallation würde ich empfehlen, den Punkt "Sekundäre Installation" zu wählen (selbst wenn es die erste Laz-Installation auf dem Rechner ist). Dadurch kannst du beliebig viele Lazarus-Installationen anlegen, ohne dass diese sich in die Quere kommen. Du sagst, du wärst mit einer zufrieden - aber es ist ein unschätzbarer Vorteil, mit einer alten Version vergleichen zu können, wenn in der neuen plötzlich etwas nicht mehr geht. Bei einer Sekundär-Installation musst du explizit einen Ordner für die Konfigurations-Dateien angeben - das hat den Vorteil, dass du nicht mehr das versteckte %appdata%-Verzeichnis suchen musst. Wähle unbedingt für jede Installation einen eigenen Ordner für die Konfiguration. Wichtig auch noch: Während einer Sekundär-Installation keine Dateiendungen mit Lazarus verknüpfen, sonst steht diese Lazarus-Installation in der Registry, was ein Hindernis ist, die Installation einfach per DEL-Taste zu löschen).
wp_xyz
 
Beiträge: 3007
Registriert: 8. Apr 2011, 08:01

Beitragvon GU_Meyer » 27. Feb 2019, 11:26 Re: Bug gefunden? Lazarus 2.0.0 (r60307) in LazUtils

wp_xyz hat geschrieben:Wenn du eine Standard-Installation unter Windows gemacht hast - damit meine ich: dich einfach durch den Installer geklickt hast ohne etwas zu verändern -, stehen die Konfigurationsdaten in c:\users\<anmelde-name>\appdata\local\lazarus.

Ah, das wird die SUche vereinfachen.

wp_xyz hat geschrieben:(Achtung: appdata wird in den Standardeinstellungen des Explorers als verstecktes Verzeichnis nicht angezeigt --> In den Explorer-Optionen unter "Ansicht" > "Versteckte Dateien und Ordner" den Punkt "Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen" auswählen. Oder in der Adresszeile des Explorers "%appdata%\..\local\lazarus" eingeben, um den Lazarus-Cfg-Ordner zu sehen). Lösche diesen Lazarus-Ordner.
Eines der ersten Aktionen bei jeder meiner Windows-Versionen ist die Anzeige aller Dateien - ich möchte sehen, was auf meinem PC passiert.

wp_xyz hat geschrieben:Während der Neuinstallation würde ich empfehlen, den Punkt "Sekundäre Installation" zu wählen (selbst wenn es die erste Laz-Installation auf dem Rechner ist). Dadurch kannst du beliebig viele Lazarus-Installationen anlegen, ohne dass diese sich in die Quere kommen. Du sagst, du wärst mit einer zufrieden - aber es ist ein unschätzbarer Vorteil, mit einer alten Version vergleichen zu können, wenn in der neuen plötzlich etwas nicht mehr geht. Bei einer Sekundär-Installation musst du explizit einen Ordner für die Konfigurations-Dateien angeben - das hat den Vorteil, dass du nicht mehr das versteckte %appdata%-Verzeichnis suchen musst. Wähle unbedingt für jede Installation einen eigenen Ordner für die Konfiguration. Wichtig auch noch: Während einer Sekundär-Installation keine Dateiendungen mit Lazarus verknüpfen, sonst steht diese Lazarus-Installation in der Registry, was ein Hindernis ist, die Installation einfach per DEL-Taste zu löschen).

Das ist ein guter Tipp - da ich die Installation nach Berücksichtigung aller bisherigen Hinweise sowieso nochmal neu machen werde, kann ich das dann auch gleich so machen.
Danke.
Hoffentlich hab ich heute Abend Zeit dafür....ich meld, mich, sobald ich neue Erkenntnisse (hoffentlich positive) habe.
Gruss
GU_Meyer
GU_Meyer
 
Beiträge: 56
Registriert: 21. Apr 2014, 09:22

Beitragvon GU_Meyer » 27. Feb 2019, 23:36 Re: Bug gefunden? Lazarus 2.0.0 (r60307) in LazUtils

Hallo,

nach den Hinweisen ein neues Status-Update: Das Problem bleibt bestehen. Ich habe die Installation nochmal deinstalliert, dann nach fpc*.* (extra so, damit evtl. leicht anders benannte Dateien auch mit auffallen) gesucht, dabei noch eine nicht mehr verwendete Installation von CodeTyphon gefunden, diese dann auch gleich mal mit entfernt und am Schluss das Setup wieder laufen lassen.
Ergebnis: Ich bin genau da, wo ich war, als ich die Frage gestellt hatte. Das Setup sucht nach wie vor nach einem fpc Version 2.6.2 - das habe ich weder installiert noch gibt es Dateien, die darauf verweisen (Ausnahme: ein paar Beispieldateien beinhalten als Ausgabestring das Fragment "fpc 2.6.2"). und die LazUtils.pas lässt sich nicht compilieren.
Die Registry habe ich ebenfalls durchsucht - Fehlanzeige.

Ich werde jetzt die alte Version wieder installieren.
Gruss
GU_Meyer

EDIT: Der HInweis mit der "Secondary Installation" war schon mal Gold wert! Ist zwar etwas Aufwand, um die Installationen getrennt zu halten, aber dafür tauchen die o.g. Fehler nicht mehr (bzw. noch nicht) auf.
Das Package LazUtils erzeugt zwar bereits Hinweise beim Compile, aber damit kann ich leben:

Code: Alles auswählen
Kompiliere Package FCL 1.0.1: Erfolg
Kompiliere Package LazUtils 1.0: Erfolg, Warnungen: 2, Hinweise: 22
lazutf8.pas(509,44) Hint: Mixing signed expressions and longwords gives a 64bit result
lazutf8.pas(519,53) Hint: Mixing signed expressions and longwords gives a 64bit result
lazutf8.pas(524,33) Hint: Mixing signed expressions and longwords gives a 64bit result
lazutf8.pas(530,44) Hint: Mixing signed expressions and longwords gives a 64bit result
{...weitere, hier nicht relevante Meldungen entfernt...}
Projekt kompilieren, OS: win32, CPU: i386, Ziel: C:\Users\GU\AppData\Local\Temp\project1.exe: Erfolg


Das das Setup auch hier nach einem fpc 2.6.2 sucht, schiebe ich jetzt mal auf eine nicht zu findende Konfigurationsdatei. Da es aber keine Probleme gibt, werde ich vorerst bei dieser Version (1.8.2 mit fpc 3.0.4) bleiben.
Danke für alle, die versucht haben, mir zu helfen.
Gruss
GU_Meyer
GU_Meyer
 
Beiträge: 56
Registriert: 21. Apr 2014, 09:22

• Themenende •

Zurück zu Lazarus - Bugs



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried