Lazarus mit Qt

Für Installationen unter Windows

Lazarus mit Qt

Beitragvon mozarella » 19. Mai 2015, 10:05 Lazarus mit Qt

Hallo,
ich bin neu hier. Habe Lazarus für Windows installiert, läuft soweit.
Jetzt versuche ich, Applikationen zu erzeugen, die auf Qt aufbauen.
Mit der Beschreibung auf http://wiki.lazarus.freepascal.org/Qt_Interface
komme ich nicht so richtig klar.
Ist hier jemand, der mir helfen kann (welche Qt Version muss ich installieren,
welche Version von MinGW muss ich verwenden, wie erzeuge ich die Qt Binäries,
was muss ich in Lazarus einstellen, damit Qt Applikationen entstehen, usw)
Ach ja, und wie sucht man hier im Forum nach Qt (sind nur 2 Buchstaben, die Suchfunktion
will mindesten 3)

Danke
mozarella
mozarella
 
Beiträge: 3
Registriert: 19. Mai 2015, 09:21

Beitragvon theo » 19. Mai 2015, 10:42 Re: Lazarus mit Qt

Was versprichst du dir davon unter Windows?
theo
 
Beiträge: 8193
Registriert: 11. Sep 2006, 18:01

Beitragvon mozarella » 19. Mai 2015, 11:05 Re: Lazarus mit Qt

Hi theo
Für das Ziellsystem (Siemens CNC-Steuerung) gibt es zwei Varianten: Windows7 mit Qt Framework und Linux unter Qt
Programme, die mit Qt erstellt worden sind, sollten (nach neucompilieren) auf beiden Systemen laufen.

Gruß mozarella
mozarella
 
Beiträge: 3
Registriert: 19. Mai 2015, 09:21

Beitragvon theo » 19. Mai 2015, 11:28 Re: Lazarus mit Qt

Ich habe es selber noch nie auf Windows gemacht, auf Linux ist es wahrsch. erstmal einfacher (ganz sicher auf OpenSuSE).
Aber die meisten deiner Fragen sind doch auf dem Link den du gepostet hast beantwortet?

Qt würde ich mal von hier holen: http://download.qt.io/archive/qt/4.6/
theo
 
Beiträge: 8193
Registriert: 11. Sep 2006, 18:01

Beitragvon marcov » 19. Mai 2015, 11:56 Re: Lazarus mit Qt

Ich würde es hier holen :D
marcov
 
Beiträge: 1058
Registriert: 5. Aug 2008, 08:37
Wohnort: Eindhoven (Niederlande)
OS, Lazarus, FPC: Windows ,Linux,FreeBSD,Dos (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 32/64,PPC(+64), ARM
Nach oben

Beitragvon theo » 19. Mai 2015, 12:23 Re: Lazarus mit Qt

marcov hat geschrieben:Ich würde es hier holen :D

:?:
Die Bindings kommen doch unter Win mit dem Installer mit (oder nicht mehr?).
Zuerst muss man aber das Qt Framework haben.
theo
 
Beiträge: 8193
Registriert: 11. Sep 2006, 18:01

Beitragvon mozarella » 19. Mai 2015, 14:15 Re: Lazarus mit Qt

Danke für Eure Anworten.
Habe jetzt Qt 4.5.3 MinGW Source geladen, entpackt, MinGW 3.2 geladen und entpackt.
Dann einen Visual Studio 2008 Command Prompt aufgemacht, configure und anschließend nmake aufgerufen,
dauert bestimmt über eine Stunde auf einem Core-I7.
Ist alles ohne Fehler durchgelaufen (nur einige Warnungen)
Dann von http://users.telenet.be/Jan.Van.hijfte/ ... pcqt4.html das Beipielprojekt "LCL WebKit Demo"
geladen, entpackt und mit Lazarus geöffnet.
Beim compilieren kam zunächst die Fehlermeldung,dass QTWidgets nicht gefunden wurde.
Dafür in den Projekteinstellungen -> Compilereinstellungen ->Hinzufügungen und Beeinflussungen LCLWidgetType auf qt gestellt.
Dann läuft der Compiler durch. Am Ende kommt die Fehlermeldung,
dass die Resourcendatei lclwebkit.rc nicht geöffnet werden kann. Die gibt es im Projektpfad auch nicht, dafür aber
eine Datei lclwebkit.res.
Im Programm Quelltext steht die Anweisung {$IFDEF WINDOWS}{$R lclwebkit.rc}{$ENDIF}
In Delphi ist eine *.rc Datei eine Resourcen-Quell-Datei, die durch compilieren mit einem Resourcencompiler zur *.res wird.
Ich denke, bei Lazarus ist das genauso. Ist da eventuell der Quelltext der Demo falsch, da eine *.rc Datei nicht beiligt?
Ich bitte um Eure Hilfe.
Vielleicht hat ja jemand ein kleines (Qt-Windows) Projekt, das ich studieren kann?

Gruß mozarella
mozarella
 
Beiträge: 3
Registriert: 19. Mai 2015, 09:21

Beitragvon theo » 19. Mai 2015, 14:21 Re: Lazarus mit Qt

mozarella hat geschrieben:Vielleicht hat ja jemand ein kleines (Qt-Windows) Projekt, das ich studieren kann?

Da gibt es nichts zu studieren.
Mach einfach Projekt -> Neues Projekt -> Anwendung und stelle LCLWidgetType auf qt.
Dann müsstest du eine Qt Anwendung erhalten beim Drücken auf "Start".
theo
 
Beiträge: 8193
Registriert: 11. Sep 2006, 18:01

Beitragvon fpGUIcoder » 27. Okt 2015, 19:05 Re: Lazarus mit Qt

Ich dachte, Lazarus setzt standardmäßig auf Qt auf?

Liege ich da falsch?

Wenn ja, worauf setzt Lazarus dann auf?
fpGUIcoder
 
Beiträge: 199
Registriert: 20. Okt 2015, 22:13

Beitragvon m.fuchs » 27. Okt 2015, 19:31 Re: Lazarus mit Qt

Das kommt darauf an. Folgende Interfaces werden unterstützt:

  • Win32/64 Interface - The winapi interface for Windows 95/98/Me/2K/XP/Vista, but not CE
  • Windows CE Interface - For Pocket PC and Smartphones
  • Carbon Interface - The Carbon interface for Mac OS X
  • Cocoa Interface - The Cocoa interface for Mac OS X
  • Qt Interface - The Qt 4 interface for Unixes, Mac OS X, Windows, and Linux-based PDAs
  • GTK1 Interface - The gtk1 interface for Unixes, Mac OS X (X11), Windows
  • GTK2 Interface - The gtk2 interface for Unixes, Mac OS X (X11), Windows
  • GTK3 Interface - The gtk3 interface for Unixes, Mac OS X (X11), Windows
  • fpGUI Interface - Based on the fpGUI library, which is a cross-platform toolkit completely written in Object Pascal
  • Custom Drawn Interface - A cross-platform LCL backend written completely in Object Pascal inside Lazarus. The Lazarus interface to Android.

Nicht alle sind vollständig unterstützt.
Software, Bibliotheken, Vorträge und mehr: https://www.ypa-software.de
m.fuchs
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 2126
Registriert: 22. Sep 2006, 18:32
Wohnort: Berlin
OS, Lazarus, FPC: Winux (Lazarus 2.0, FPC 3.0.4) | 
CPU-Target: x86, x64, arm
Nach oben

Beitragvon Christian » 27. Okt 2015, 21:14 Re: Lazarus mit Qt

Unter Linux wird das GTK2 Interface standardmässig verwendet
Unter Windows win32
Unter OSX carbon
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 6091
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

• Themenende •

Zurück zu Windows



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

porpoises-institution
accuracy-worried