Querformat für Programm

Antworten
Kattleya
Beiträge: 2
Registriert: Mi 24. Sep 2008, 15:14

Querformat für Programm

Beitrag von Kattleya »

Hallo

bin noch recht neu dabei und habe angefangen über Delphi ein Programm zu schreiben, dies dann in Lazarus für WinCE compiliert.
Soweit läuft das ganze auch schon wunderbar, allerdings hätte ich das Programm bei Aufruf gerne im Querformat gestartet, da ich hochkant nicht genug Platz in der Breite habe.

Hat da jemand einen Tipp für mich, wie ich das mit Lazarus umsetzen kann?

Danke und Gruß,

Nina

alexander
Beiträge: 423
Registriert: Di 5. Feb 2008, 12:45
OS, Lazarus, FPC: Linux, Lazarus svn, FPC svn
CPU-Target: 64Bit
Kontaktdaten:

Re: Querformat für Programm

Beitrag von alexander »

du kannst höhe und breite deines programms beliebig verändern. Ziehe die Form einfach in der IDE wie du sie haben willst...
mit height und width der form kannst du während das Programm läuft dieses wieder ändern..
Du magst Freiheit? Gönne es auch deinem Computer mit Linux!
www.alexanderroth.eu

Christian
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 6079
Registriert: Do 21. Sep 2006, 07:51
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z)
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Wohnort: Dessau
Kontaktdaten:

Re: Querformat für Programm

Beitrag von Christian »

Ich glaube eher er möchte die Bildschirmausrichtung auf seinem Windows CE PDA beim Programmstart ändern.
Vorab: ich find das keine gute Idee, eine ordentliche anordnung der Bedienelemente so das das Programm in beiden Ausrichtungen funktioniert ist wesentlich sinvoller...

Drehen kannst du den Bildschrim indem ein Regestry Key geändert wird siehe
http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms914404.aspx
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/

Kattleya
Beiträge: 2
Registriert: Mi 24. Sep 2008, 15:14

Re: Querformat für Programm

Beitrag von Kattleya »

@ Alexander, ja das mit Höhe und Breite ist mir schon bekannt, aber ich würde das Programm einfach lieber direkt im Querformat starten, damit ich die Höhe (bzw gedreht dann die Breite) des PDA ausnutzen kann.

@Christian: Danke, das ist schonmal recht hilfreich. Wirkt sich das dann auf das komplette Windows und jedes Programm aus, oder wie muss ich das verstehen?

Im Grunde soll nur mein Programm anders geöffnet werden. Alternativ nehme ich auch andere Lösungen an *g*
Ich hab eine Tabelle, also ein StringGrid mit 3 Spalten und jeder Menge Zeilen. Erste Spalte ist nur die Nummer, höchstens 3stellig, also breite hier egal, danach kommen noch 2 Spalten die automatisch aus einer Datei gefüllt werden. Je nach länge des Textes, sieht man dann in der 3. Spalte teilweise den Text nicht mehr, weil er zu lang ist.
Würde auch noch die Möglichkeit in betracht ziehen mit einer Scrollbar im unteren Bereich zu arbeiten (die rechte Scrollbar für oben/unten ist ja sowieso schon da). Nur da weiß ich nicht wirklich wie ich die reinbekomme.

Christian
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 6079
Registriert: Do 21. Sep 2006, 07:51
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z)
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Wohnort: Dessau
Kontaktdaten:

Re: Querformat für Programm

Beitrag von Christian »

Kattleya hat geschrieben:@ Alexander, ja das mit Höhe und Breite ist mir schon bekannt, aber ich würde das Programm einfach lieber direkt im Querformat starten, damit ich die Höhe (bzw gedreht dann die Breite) des PDA ausnutzen kann.

@Christian: Danke, das ist schonmal recht hilfreich. Wirkt sich das dann auf das komplette Windows und jedes Programm aus, oder wie muss ich das verstehen?
Nur da weiß ich nicht wirklich wie ich die reinbekomme.


Die Scrollbar taucht automatisch auf sobald der inhalt nicht mehr auf den Bildschirm passt kann man zwar auschalten glaub aber kaum das du das gemacht hast.
Ja die Einstellung ist dann global müsstest also bei programmstart den Bildschirm drehen und bei Programmende zurückdrehen wenn dein Programm mal abstürzt oder jemand zu nem anderen Programm wechselt bleibt der Bildschirm gedreht.
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/

Antworten