Advanced Records und überladene Operatoren

Zur Vorstellung von Komponenten und Units für Lazarus

Re: Advanced Records und überladene Operatoren

Beitragvon marcov » 27. Apr 2012, 20:23 Re: Advanced Records und überladene Operatoren

carli hat geschrieben:
Heinrich Wolf hat geschrieben: C++ ist mächtiger als Objekt Pascal


Objekt Pascal ist Turing-Mächtig.
Was ist mächtiger? (Richtig. Nix, wenn die Churchsche These stimmt. Und wenn sie nicht stimmt, dann ist nicht C++, sondern eher unser Verstand die mächtigere Sprache)

Zur Erklärung: Die Turing-Mächtigkeit sagt aus, dass es kein Problem gibt, das man zwar mit C++ ausdrücken könnte, mit Pascal aber nicht. (Und anders herum genau so)


Beachte deine Seitenkonditionen :D Turing-Mächtigkeit gilt nur mit unendliche Speicher und Zeit. Für ein bestimmte, feste menge Speicher und CPU Zeit gilt das _NICHT_ universell.

Und ich habe einen Prozessor mit (meistens) feste Takt und eine feste menge Speicher :-)
marcov
 
Beiträge: 1064
Registriert: 5. Aug 2008, 08:37
Wohnort: Eindhoven (Niederlande)
OS, Lazarus, FPC: Windows ,Linux,FreeBSD,Dos (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 32/64,PPC(+64), ARM
Nach oben

Beitragvon carli » 27. Apr 2012, 20:52 Re: Advanced Records und überladene Operatoren

marcov hat geschrieben:
carli hat geschrieben:
Heinrich Wolf hat geschrieben: C++ ist mächtiger als Objekt Pascal


Objekt Pascal ist Turing-Mächtig.
Was ist mächtiger? (Richtig. Nix, wenn die Churchsche These stimmt. Und wenn sie nicht stimmt, dann ist nicht C++, sondern eher unser Verstand die mächtigere Sprache)

Zur Erklärung: Die Turing-Mächtigkeit sagt aus, dass es kein Problem gibt, das man zwar mit C++ ausdrücken könnte, mit Pascal aber nicht. (Und anders herum genau so)


Beachte deine Seitenkonditionen :D Turing-Mächtigkeit gilt nur mit unendliche Speicher und Zeit. Für ein bestimmte, feste menge Speicher und CPU Zeit gilt das _NICHT_ universell.

Und ich habe einen Prozessor mit (meistens) feste Takt und eine feste menge Speicher :-)


Dann sind aber C++ und Objekt Pascal nur so mächtig wie ein DEA. Und das ist noch schlechter.
carli
 
Beiträge: 660
Registriert: 9. Jan 2010, 17:32
OS, Lazarus, FPC: Linux 2.6.x, SVN-Lazarus, FPC 2.4.0-2 | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon pluto » 28. Apr 2012, 14:16 Re: Advanced Records und überladene Operatoren

Darf ich daran erinnern, dass wir etwas vom Thema abgewichen sind?
Und: Solche Diskussionen was nun besser ist: ob nun C++ oder Pascal oder Opengl und DirektX oder Windows führen in der Regel zu nichts. Außerdem ist es doch egal oder? Jeder verwendet das, was er besser findet, besser im Sinne von für in Besser geeignet. Oder: Was ist nun Besser: Ein Apfel oder eine Bannen? Da wird es ganz deutlich.
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: ContentManager2(Ehmals NoteManager2).
pluto
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 7039
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg(Oldenburg)
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 19.2 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon theo » 28. Apr 2012, 14:17 Re: Advanced Records und überladene Operatoren

pluto hat geschrieben:Was ist nun Besser: Ein Apfel oder eine Bannen?

Ein Apfel. :wink:
theo
 
Beiträge: 8255
Registriert: 11. Sep 2006, 18:01

Beitragvon pluto » 28. Apr 2012, 14:44 Re: Advanced Records und überladene Operatoren

Für dich vielleicht, ich finde Bannen auch nicht schlecht, wobei Kräuter sind natürlich am besten :D
(aber ich meine jetzt keine Kräuterbananen, kennt meiner Rechtschreibung sogar)

Edit01: Schön wäre eine Tabelle mit den Unterschieden zwischen den einzelnen Sprachen....
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: ContentManager2(Ehmals NoteManager2).
pluto
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 7039
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg(Oldenburg)
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 19.2 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

• Themenende •
Vorherige

Zurück zu Units/Komponenten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

porpoises-institution
accuracy-worried