[gelöst] fpcupdeluxe fehlen Dateien - woher beziehen?

Für Installationen unter Linux-Systemen
Benutzeravatar
kralle
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 673
Registriert: Mi 17. Mär 2010, 14:50
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20 , FPC 3.3.1 , Lazarus 2.1.0 -Win10 & XE7Pro
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

[gelöst] fpcupdeluxe fehlen Dateien - woher beziehen?

Beitrag von kralle »

Moin,

in einem frisch aufgesetzten Mint 18.3 wollte ich ich jetzt mittels "Fpcupdeluxe", FPC und Laz installieren.
Leider gibt es die Meldung, dass nicht alles vorhanden ist, was das Programm braucht.
Wo als Linux-DAU , bekomme ich die Dateien her?

- libX11.so
- libgdk_pixbuf-2.0.so
- libpango-1.0.so
- libgdk-x11-2.0.so
- make [per default installiert]
- binutils [per default installiert]
- subversion/svn [per Anwendungsverwaltung installierbar]
- gdb [per default installiert]

Mir fehlen jetzt noch die oberen 4. Wo bekomme ich die her?
Über die Anwendungsverwaltung nicht.

Gruß Heiko
Zuletzt geändert von kralle am So 15. Apr 2018, 18:35, insgesamt 1-mal geändert.
Linux Mint 20, FPC-Version: 3.3.1 , Lazarus 2.1.0
+ Delphi XE7SP1

mse
Beiträge: 2013
Registriert: Do 16. Okt 2008, 10:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.6,git master FPC 3.0.4,fixes_3_0)
CPU-Target: x86,x64,ARM

Re: fpcupdeluxe fehlen Dateien - woher beziehen?

Beitrag von mse »

Man braucht die entsprechenden -devel (oder -dev in Debian?) Pakete, z.B. libx11-devel. Siehe auch
https://bugs.freepascal.org/view.php?id=32367
libgdk_pixbuf-2.0.so ist in gdk-pixbuf-devel, libpango-1.0.so in pango-devel, libgdk-x11-2.0.so in gtk2-devel(openSUSE).

Benutzeravatar
kralle
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 673
Registriert: Mi 17. Mär 2010, 14:50
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20 , FPC 3.3.1 , Lazarus 2.1.0 -Win10 & XE7Pro
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: fpcupdeluxe fehlen Dateien - woher beziehen?

Beitrag von kralle »

Moin,

mse hat geschrieben:Man braucht die entsprechenden -devel (oder -dev in Debian?) Pakete

Und wie bekomme ich die woher?
mse hat geschrieben:Siehe auch
https://bugs.freepascal.org/view.php?id=32367

da steht was von "Here link to the Kylix run-time library given for the developers:
http://kylixlibs.sourceforge.net [^]"
und das man die "devel"-Pakete eigentlich nicht benötigt.
Schade nur das "fpcupdeluxe" das nicht weiß.
Also, doch wieder per Script FPC und Laz einrichten.

Gruß
Heiko
Linux Mint 20, FPC-Version: 3.3.1 , Lazarus 2.1.0
+ Delphi XE7SP1

mse
Beiträge: 2013
Registriert: Do 16. Okt 2008, 10:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.6,git master FPC 3.0.4,fixes_3_0)
CPU-Target: x86,x64,ARM

Re: fpcupdeluxe fehlen Dateien - woher beziehen?

Beitrag von mse »

kralle hat geschrieben:Und wie bekomme ich die woher?
Wie installierst du sonst Programme deiner Linux Distribution?

da steht was von "Here link to the Kylix run-time library given for the developers:
http://kylixlibs.sourceforge.net [^]"
und das man die "devel"-Pakete eigentlich nicht benötigt.
Schade nur das "fpcupdeluxe" das nicht weiß.

Ich sehe den Zusammenhang nicht?
Also, doch wieder per Script FPC und Laz einrichten.

Ich mache auch immer Scripts für Build-Aufgaben, da weiss man was man hat. ;-)

Timm Thaler
Beiträge: 1049
Registriert: So 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.9.0 FPC3.1.1 für Win, RPi, AVR embedded
CPU-Target: Raspberry Pi 3

Re: fpcupdeluxe fehlen Dateien - woher beziehen?

Beitrag von Timm Thaler »

kralle hat geschrieben:Also, doch wieder per Script FPC und Laz einrichten.


Auf keinen Fall!

Wenn fpcupdeluxe läuft, kannst Du relativ problemlos Updates holen - außer Du arbeitest wie ich mit dem Trunk, weil da die neuesten Änderungen zu AVR Embedded drin sind -, das geht beim Skript nicht. Ich hab auch mit dem Skript angefangen, bin aber davon weg.

Bekommst Du die devel-Pakete nicht über das Repository von Linux Mint?

Mathias
Beiträge: 4909
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: fpcupdeluxe fehlen Dateien - woher beziehen?

Beitrag von Mathias »

Ich habe einn Stick mit einem Mint 18.3 Live verwendet.

Ich habe ein wenig gegoogelt und habe folgendes probiert.

Code: Alles auswählen

 
sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade
sudo apt-get install libx11-dev
sudo apt-get install libgdk-pixbuf2.0-dev
sudo apt-get install libpango1.0-dev
sudo apt-get install libgtk2.0-dev
sudo apt-get install subversion
 


Jetzt laeuft fpcupdelux durch.
Zuletzt geändert von Mathias am So 15. Apr 2018, 13:23, insgesamt 1-mal geändert.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

Mathias
Beiträge: 4909
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: fpcupdeluxe fehlen Dateien - woher beziehen?

Beitrag von Mathias »

Lazarus lauft.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

Benutzeravatar
kralle
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 673
Registriert: Mi 17. Mär 2010, 14:50
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20 , FPC 3.3.1 , Lazarus 2.1.0 -Win10 & XE7Pro
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: fpcupdeluxe fehlen Dateien - woher beziehen?

Beitrag von kralle »

Moin,

Mathias hat geschrieben:Ich habe ein wenig gegoogelt und habe folgendes probiert.

Code: Alles auswählen

 
sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade
sudo apt-get install libx11-dev
sudo apt-get install libgdk-pixbuf2.0-dev
sudo apt-get install libpango1.0-dev
sudo apt-get install libgtk2.0-dev
sudo apt-get install subversion
 


Jetzt laeuft fpcupdelux durch.

Bei mir jetzt auch. Andere fehlende Komponenten, Pakete usw. kann sich "fpcupdeluxe" während der Arbeit selber laden.
Warum obiges nicht?

@mse: Ich nutze die Anwendungsverwaltung von Mint, es sein denn, ich habe schon für bestimmte Sachen Scripte vorliegen. Wine3 ist z.B. nur via Script erhältlich.

Gruß Heiko
Linux Mint 20, FPC-Version: 3.3.1 , Lazarus 2.1.0
+ Delphi XE7SP1

mse
Beiträge: 2013
Registriert: Do 16. Okt 2008, 10:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.6,git master FPC 3.0.4,fixes_3_0)
CPU-Target: x86,x64,ARM

Re: fpcupdeluxe fehlen Dateien - woher beziehen?

Beitrag von mse »

Bei mir jetzt auch. Andere fehlende Komponenten, Pakete usw. kann sich "fpcupdeluxe" während der Arbeit selber laden.
Warum obiges nicht?

Weil das bei jeder Linux Distribution anders funktioniert - ein Fass ohne Boden. Besser wäre
https://bugs.freepascal.org/view.php?id=32367
zu reparieren.
kralle hat geschrieben:@mse: Ich nutze die Anwendungsverwaltung von Mint, es sein denn, ich habe schon für bestimmte Sachen Scripte vorliegen. Wine3 ist z.B. nur via Script erhältlich.

Dann würde die *-dev Pakete ebenfalls über die Anwendungsverwaltung von Mint beziehen.

Mathias
Beiträge: 4909
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: fpcupdeluxe fehlen Dateien - woher beziehen?

Beitrag von Mathias »

Bei mir jetzt auch. Andere fehlende Komponenten, Pakete usw. kann sich "fpcupdeluxe" während der Arbeit selber laden.
Warum obiges nicht?
Die obigen Sachen sind vom System und müssen mit Rootrecht installiert werden.
Als was fpcupdelux sonst runterlädt, kann als normaler User gemacht werden.

Weil das bei jeder Linux Distribution anders funktioniert - ein Fass ohne Boden. Besser wäre
https://bugs.freepascal.org/view.php?id=32367
zu reparieren.
Wieso dies ein Bug ist, kann ich nicht sagen.

Wine3 ist z.B. nur via Script erhältlich.
Wine kann ich auch über die Paketverwaltung installieren, dafür brauche ich kein Script.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

Benutzeravatar
kralle
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 673
Registriert: Mi 17. Mär 2010, 14:50
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20 , FPC 3.3.1 , Lazarus 2.1.0 -Win10 & XE7Pro
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: fpcupdeluxe fehlen Dateien - woher beziehen?

Beitrag von kralle »

Moin,

mse hat geschrieben:Dann würde die *-dev Pakete ebenfalls über die Anwendungsverwaltung von Mint beziehen.

Da hatte ich geschaut, nach dem ich den Hinweis von Dir auf die Paketnamen erhielt.
mit den Namen wurde aber nichts gefunden.

jetzt läuft es und ich habe mir den Weg dahin auf geschrieben.

Gruß Heiko
Linux Mint 20, FPC-Version: 3.3.1 , Lazarus 2.1.0
+ Delphi XE7SP1

Benutzeravatar
kralle
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 673
Registriert: Mi 17. Mär 2010, 14:50
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20 , FPC 3.3.1 , Lazarus 2.1.0 -Win10 & XE7Pro
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: fpcupdeluxe fehlen Dateien - woher beziehen?

Beitrag von kralle »

Moin,

Mathias hat geschrieben:Wine kann ich auch über die Paketverwaltung installieren, dafür brauche ich kein Script.


Auch die aktuelle 3er-Version ?

gruß Heiko
Linux Mint 20, FPC-Version: 3.3.1 , Lazarus 2.1.0
+ Delphi XE7SP1

mse
Beiträge: 2013
Registriert: Do 16. Okt 2008, 10:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.6,git master FPC 3.0.4,fixes_3_0)
CPU-Target: x86,x64,ARM

Re: fpcupdeluxe fehlen Dateien - woher beziehen?

Beitrag von mse »

Mathias hat geschrieben:
Weil das bei jeder Linux Distribution anders funktioniert - ein Fass ohne Boden. Besser wäre
https://bugs.freepascal.org/view.php?id=32367
zu reparieren.
Wieso dies ein Bug ist, kann ich nicht sagen.

Siehe hier:
https://bugs.freepascal.org/view.php?id=32367#c106871

kupferstecher
Beiträge: 272
Registriert: Do 17. Nov 2016, 11:52

Re: fpcupdeluxe fehlen Dateien - woher beziehen?

Beitrag von kupferstecher »

Hilft es vielleicht fpc und Lazarus (eine beliebige Version) zunächst per Packetmanager zu installieren?

Also per "sudo apt-get install lazarus". Dann sollten ja alle Abhängigkeiten erfüllt sein und mit FPCUpDeluxe kann dann eine neuere Version installiert werden.

(Habs nicht getestet, aber bisher immer bereits eine "normale" Installation auf der Platte gehabt, bevor FPCUpDeluxe zum Einsatz gekommen ist.)

Timm Thaler
Beiträge: 1049
Registriert: So 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.9.0 FPC3.1.1 für Win, RPi, AVR embedded
CPU-Target: Raspberry Pi 3

Re: fpcupdeluxe fehlen Dateien - woher beziehen?

Beitrag von Timm Thaler »

kupferstecher hat geschrieben:Hilft es vielleicht fpc und Lazarus (eine beliebige Version) zunächst per Packetmanager zu installieren?


Ja, geht.

Allerdings installiert der Paketmanager nach root bzw. in die usr/bin und source Verzeichnisse, während fpcupdeluxe wegen der kaputten Rechteverwaltung (sowohl Linux als auch Windows) von Lazarus / fpc ins home installieren will. Du hast dann zwei Installationen auf der Platte.

Antworten