Zeichensätze bei Quelldateien

Für Fragen rund um die Ide und zum Debugger
Antworten
Martin V
Beiträge: 142
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 19:35
OS, Lazarus, FPC: Linux64, Wiindows32, MacOS, Lazarus 1.8.2
CPU-Target: xxBit

Zeichensätze bei Quelldateien

Beitrag von Martin V »

Ich blicke nicht so richtig durch bei der Frage, wann bei Quelltexten welcher Zeichensatz unterstellt wird. Deshalb zwei Fragen:
- Wo wird das in der IDE eingestellt, welcher Zeichensatz für Quelltexte unterstellt wird. Ich weiß, dass sowohl UTF8 als auch ISO-Windows verwendet werden kann.
- Kann ich für jeden einzelnen Quelltext einen anderen Zeichensatz einstellen? Evtl. in der ersten Zeile des Quelltextes?

Benutzeravatar
Winni
Beiträge: 939
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 16:45
OS, Lazarus, FPC: Laz2.0.12, fpc 3.2
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Fast Dänemark

Re: Zeichensätze bei Quelldateien

Beitrag von Winni »

Hi!

Pascal ist doch sowieso 7-Bit-ASCII.

Insofern ist das doch egal.
Außer Du benötigst Emoticons und Umlaute im Kommentar.

Per Default sind die Quelltete UTF-8.
Ich weiss nicht, ob man das umstellen kann.
Hab es aber auch noch nie versucht.

Winni

Benutzeravatar
fliegermichl
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 926
Registriert: Do 9. Jun 2011, 09:42
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 2.0.11 FPC 3.2)
CPU-Target: 32/64Bit
Wohnort: Echzell

Re: Zeichensätze bei Quelldateien

Beitrag von fliegermichl »

Rechtsklick im Editor -> Dateieinstellungen -> Zeichencodierung

wp_xyz
Beiträge: 3936
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 09:01

Re: Zeichensätze bei Quelldateien

Beitrag von wp_xyz »

Ich weiß nicht, in welchem Zusammenhang diese Frage steht. Aber normalerweise bedeutet ein Herumspielen an der Zeichenkodierung in einem Lazarus-GUI-Programm, sich unnötige Probleme aufzuhalsen. Quäle uns dann nicht mit Fragen, warum die in deinem Quelltext richtig dargestellten Umlaute in einem Memo nicht richtig angezeigt werden. :wink:

Benutzeravatar
fliegermichl
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 926
Registriert: Do 9. Jun 2011, 09:42
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 2.0.11 FPC 3.2)
CPU-Target: 32/64Bit
Wohnort: Echzell

Re: Zeichensätze bei Quelldateien

Beitrag von fliegermichl »

wp_xyz hat geschrieben:
Fr 8. Okt 2021, 12:30
Ich weiß nicht, in welchem Zusammenhang diese Frage steht. Aber normalerweise bedeutet ein Herumspielen an der Zeichenkodierung in einem Lazarus-GUI-Programm, sich unnötige Probleme aufzuhalsen. Quäle uns dann nicht mit Fragen, warum die in deinem Quelltext richtig dargestellten Umlaute in einem Memo nicht richtig angezeigt werden. :wink:
Mir ist das beim portieren von Delphiprogrammen schon passiert, daß die Zeichencodierung auf latin_irgendwas stand. Nach umstellen auf UTF8 waren alle Probleme damit weg.

Benutzeravatar
Winni
Beiträge: 939
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 16:45
OS, Lazarus, FPC: Laz2.0.12, fpc 3.2
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Fast Dänemark

Re: Zeichensätze bei Quelldateien

Beitrag von Winni »

fliegermichl hat geschrieben:
Fr 8. Okt 2021, 12:22
Rechtsklick im Editor -> Dateieinstellungen -> Zeichencodierung
Inklusive Kyrillisch, Griechisch, Japanisch .....

Damit man es kompliziert machen kann.

Dank für den Tipp.

Winni

Martin V
Beiträge: 142
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 19:35
OS, Lazarus, FPC: Linux64, Wiindows32, MacOS, Lazarus 1.8.2
CPU-Target: xxBit

Re: Zeichensätze bei Quelldateien

Beitrag von Martin V »

Danke, das war genau das, was ich gesucht habe. Das funktioniert sogar dateiweise. Ich habe nämlich Sonderzeichen in Strings und entwickle mein Programm auch unter einem anderen OS unter einem anderen Delphi-Clone und einem anderen Zeichensatz.

Antworten