ESP8266 Programmierung

Antworten
ccrause
Beiträge: 7
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 20:37

Re: ESP8266 Programmierung

Beitrag von ccrause »

PascalDragon hat geschrieben:
Mi 1. Jun 2022, 11:08
Du musst halt wie in jedem anderen OS die passenden APIs nutzen (ESP32 und ESP8266 nutzen RTOS, demnach musst du dann in Lazarus als Ziel auch xtensa-rtos statt xtensa-embedded einstellen). Eventuell fehlen allerdings noch die nötigen Übersetzungen der Header.
Kleine Korrektur (small correction): xtensa-freertos

ccrause
Beiträge: 7
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 20:37

Re: ESP8266 Programmierung

Beitrag von ccrause »

theo hat geschrieben:
Mi 1. Jun 2022, 17:03
PascalDragon hat geschrieben:
Mi 1. Jun 2022, 11:08
Du musst halt wie in jedem anderen OS die passenden APIs nutzen (ESP32 und ESP8266 nutzen RTOS, demnach musst du dann in Lazarus als Ziel auch xtensa-rtos statt xtensa-embedded einstellen). Eventuell fehlen allerdings noch die nötigen Übersetzungen der Header.
Danke PascalDragon.
Ich muss mir da zuerst Mut antrinken.... :lol:
Einstieg (getting started): https://wiki.freepascal.org/Xtensa#Preparations_2
Einige übersetzte Headers (some translated headers), esp32 & esp8266: https://github.com/ccrause/fpc-esp-free ... eertos-fpc
Oder verwenden Sie fpcupdeluxe, wie Mathias erwähnt hat. (or use fpcupdeluxe, as Mathias mentioned).

Benutzeravatar
theo
Beiträge: 9077
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 19:01

Re: ESP8266 Programmierung

Beitrag von theo »

Weiss zufällig jemand , ob man diese SD Card Module unter ESP mit 3,3 oder mit 5 Volt speisen muss (VCC)?
Unter Arduino Nano läuft er mit 5V, aber mit dem ESP8266 und 3.3 Volt läuft er nicht.
Darf ich den mit 5 Volt füttern, ohne dass es mir den ESP schrottet?
Werde nicht ganz schlau, aus der Beschreibung.

Mathias
Beiträge: 5248
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: ESP8266 Programmierung

Beitrag von Mathias »

af0815 hat geschrieben:
Do 2. Jun 2022, 07:56
Mathias hat geschrieben:
Mi 1. Jun 2022, 22:41
Aber immerhin ist Sloeber der Arduine ide einiges überlegen..
Dann schleppt man aber ein Schwergewicht wie Eclipse mit herum. Arduino zusätzlich zu Lazarus reicht mir schon mal von den IDEs.
theo hat geschrieben:
Mi 1. Jun 2022, 23:19
Die Version 2 ist derzeit als RC-6 erhältlich. Die soll etwas mehr können. https://docs.arduino.cc/software/ide-v2
Was ich nur sehe, das die eine Cloud dazu gepackt haben. Ich sage lieber nicht was ich von Clouds halte. Ich brauche keine remote Sketches auf einen Server den ich nicht unter Kontrolle habe.
Der Hauptvorteil von Sloeber. Man kann ein Bezeichner mit der RMT anklicken und diesen suchen. So wie es Lazarus auch kann. Das brauche ich noch viel, um zu gucken, wie Arduino ein Problem löst.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

Benutzeravatar
Winni
Beiträge: 1281
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 16:45
OS, Lazarus, FPC: Laz2.0.12, fpc 3.2
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Fast Dänemark

Re: ESP8266 Programmierung

Beitrag von Winni »

Es gibt keine Cloud.

Es gibt nur Rechner, die anderen Menschen gehören.

Wenn ich die nicht persönlich kenne, würde ich denen ja nicht vertrauen.

Winni

Benutzeravatar
theo
Beiträge: 9077
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 19:01

Re: ESP8266 Programmierung

Beitrag von theo »

Mathias hat geschrieben:
Do 2. Jun 2022, 20:07
Der Hauptvorteil von Sloeber. Man kann ein Bezeichner mit der RMT anklicken und diesen suchen. So wie es Lazarus auch kann. Das brauche ich noch viel, um zu gucken, wie Arduino ein Problem löst.
Das kann die Arduino IDE 2.0 jetzt auch.
Man kann sich sogar den gesuchten Teil nur einblenden lassen, ohne die Datei als Tab zu öffnen.
Nennt sich "Vorschau" -> "Definition einsehen".
Damit wird die IDE langsam brauchbar. Ist allerdings immer noch ein Release Candidate (7).

arduino2.png
arduino2.png (96.09 KiB) 237 mal betrachtet

Mathias
Beiträge: 5248
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: ESP8266 Programmierung

Beitrag von Mathias »

theo hat geschrieben:
Do 16. Jun 2022, 23:23
Mathias hat geschrieben:
Do 2. Jun 2022, 20:07
Der Hauptvorteil von Sloeber. Man kann ein Bezeichner mit der RMT anklicken und diesen suchen. So wie es Lazarus auch kann. Das brauche ich noch viel, um zu gucken, wie Arduino ein Problem löst.
Das kann die Arduino IDE 2.0 jetzt auch.
Man kann sich sogar den gesuchten Teil nur einblenden lassen, ohne die Datei als Tab zu öffnen.
Nennt sich "Vorschau" -> "Definition einsehen".
Damit wird die IDE langsam brauchbar. Ist allerdings immer noch ein Release Candidate (7).


arduino2.png
Das ist schon mal ein Fortschritt, aber an Sloeber kommt es nicht an. Wen du im Vorschaufenster weiter suchen willst, geht es nicht weiter.
Aber besser als nichts.
Es ist halt schon so, mit Lazarus ist man richtig verwöhnt. :mrgreen:
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

Benutzeravatar
theo
Beiträge: 9077
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 19:01

Re: ESP8266 Programmierung

Beitrag von theo »

Mathias hat geschrieben:
Sa 18. Jun 2022, 16:06
Das ist schon mal ein Fortschritt, aber an Sloeber kommt es nicht an. Wen du im Vorschaufenster weiter suchen willst, geht es nicht weiter.
Aber besser als nichts.
Es ist halt schon so, mit Lazarus ist man richtig verwöhnt. :mrgreen:
Naja, dazu ist es ja ein "Vorschaufenster".
Wenn du die Datei mit der Definition öffnen willst, kannst du ja auf "Gehe zu Definition" klicken, da geht es dann immer weiter.
Natürlich ist Lazarus die beste IDE :D , aber für Sloeber musst du dir langsam neue Argumente suchen. :wink:

Mathias
Beiträge: 5248
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: ESP8266 Programmierung

Beitrag von Mathias »

theo hat geschrieben:
Sa 18. Jun 2022, 16:46
Mathias hat geschrieben:
Sa 18. Jun 2022, 16:06
Das ist schon mal ein Fortschritt, aber an Sloeber kommt es nicht an. Wen du im Vorschaufenster weiter suchen willst, geht es nicht weiter.
Aber besser als nichts.
Es ist halt schon so, mit Lazarus ist man richtig verwöhnt. :mrgreen:
Naja, dazu ist es ja ein "Vorschaufenster".
Wenn du die Datei mit der Definition öffnen willst, kannst du ja auf "Gehe zu Definition" klicken, da geht es dann immer weiter.
Natürlich ist Lazarus die beste IDE :D , aber für Sloeber musst du dir langsam neue Argumente suchen. :wink:
Du hast recht und hast mich überzeugt, Sloeber hat es immer schwieriger.
[Ctrl+Space] geht nun auch bei Arduino.
Und das Arduino deutsch ist und Eclispse nur englisch.
Einzig, was Sloeber noch trumpfen kann ist mit den Hardware Einstellungen. Der Dialog im Anhang, anstelle die niffligen Menüs von Arduino und
das die ganzen Hardware Einstellungen Projekt bezogen ist.
Dateianhänge
Bildschirmfoto vom 2022-06-18 17-34-48.png
Bildschirmfoto vom 2022-06-18 17-34-48.png (72.72 KiB) 192 mal betrachtet
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

Benutzeravatar
theo
Beiträge: 9077
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 19:01

Re: ESP8266 Programmierung

Beitrag von theo »

Mathias hat geschrieben:
Sa 18. Jun 2022, 17:39
Einzig, was Sloeber noch trumpfen kann ist mit den Hardware Einstellungen. Der Dialog im Anhang, anstelle die niffligen Menüs von Arduino und
das die ganzen Hardware Einstellungen Projekt bezogen ist.
Also die Board Konfiguration wird schon mit dem Sketch gespeichert.
Die IDE hat auch nach dem erneuten Öffnen der Sketches verschiedene Boards konfiguriert.

arduino_ide_2.png
arduino_ide_2.png (60.01 KiB) 165 mal betrachtet

P.S. Ja, ich weiss, off-topic im Lazarus Forum. Aber wir sind gleich fertig :lol:

Mathias
Beiträge: 5248
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: ESP8266 Programmierung

Beitrag von Mathias »

Unter dem Strich, habe die Entwickler der IDE mit der 2.0 eine grossartige Leistung erbracht. Somit kann man auf Sloeber verzichten, ausser man ist eingefleischter Freak. Mit der neuen IDE kann man jetzt mehr machen, als nur ein paar Board ausprobieren.
Die IDE ist nun brauchbar. Die 1,x erinnert an das Windows 1.0 Zeitalter zurück
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

pluto
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 7158
Registriert: So 19. Nov 2006, 12:06
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 19.3
CPU-Target: AMD
Wohnort: Oldenburg(Oldenburg)

Re: ESP8266 Programmierung

Beitrag von pluto »

Theo hat geschrieben:Weiss zufällig jemand , ob man diese SD Card Module unter ESP mit 3,3 oder mit 5 Volt speisen muss (VCC)?
Unter Arduino Nano läuft er mit 5V, aber mit dem ESP8266 und 3.3 Volt läuft er nicht.
Darf ich den mit 5 Volt füttern, ohne dass es mir den ESP schrottet?
Werde nicht ganz schlau, aus der Beschreibung.
Konntest du das Problem inzwischen lösen?
MFG
Michael Springwald

Benutzeravatar
theo
Beiträge: 9077
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 19:01

Re: ESP8266 Programmierung

Beitrag von theo »

pluto hat geschrieben:
Di 21. Jun 2022, 12:32
Theo hat geschrieben:Weiss zufällig jemand , ob man diese SD Card Module unter ESP mit 3,3 oder mit 5 Volt speisen muss (VCC)?
Unter Arduino Nano läuft er mit 5V, aber mit dem ESP8266 und 3.3 Volt läuft er nicht.
Darf ich den mit 5 Volt füttern, ohne dass es mir den ESP schrottet?
Werde nicht ganz schlau, aus der Beschreibung.
Konntest du das Problem inzwischen lösen?
Nicht wirklich. Der Thread dazu ist hier: viewtopic.php?f=65&t=14324

Antworten