Anderer Fehler bei Öffnen von Lazarus :-(

Für alles, was in den übrigen Lazarusthemen keinen Platz, aber mit Lazarus zutun hat.
Antworten
Entertainmentberg
Beiträge: 46
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:56
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 0.9.xy FPC 2.2.z)
CPU-Target: xxBit

Anderer Fehler bei Öffnen von Lazarus :-(

Beitrag von Entertainmentberg »

Oh mann :-( Ich kann mein aktuelles Projekt nicht mehr öffnen...
Sowohl bei der .lpi als auch bei der .lpr - Datei kommt folgende Fehlermeldung:

FehlerLazarus.png



Hat jmd. eine Ahnung, wie man das wieder korrigieren kann :-(




Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus.

Entertainmentberg
Beiträge: 46
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:56
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 0.9.xy FPC 2.2.z)
CPU-Target: xxBit

Re: Anderer Fehler bei Öffnen von Lazarus :-(

Beitrag von Entertainmentberg »

Und egal, welchen Button ich drücke, danach passiert gar nichts :-(

Entertainmentberg
Beiträge: 46
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:56
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 0.9.xy FPC 2.2.z)
CPU-Target: xxBit

Re: Anderer Fehler bei Öffnen von Lazarus :-(

Beitrag von Entertainmentberg »

Auch die bak-Dateien bringen keine Abhilfe. Wie ärgerlich...

Entertainmentberg
Beiträge: 46
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:56
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 0.9.xy FPC 2.2.z)
CPU-Target: xxBit

Re: Anderer Fehler bei Öffnen von Lazarus :-(

Beitrag von Entertainmentberg »

Jetzt konnte ich mehrmals auf Abbrechen klicken - es kamen weitere Meldungen. U.a. dieselbe wie oben, aber eben auch die Folgende:


FehlerLazarus.png

Entertainmentberg
Beiträge: 46
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:56
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 0.9.xy FPC 2.2.z)
CPU-Target: xxBit

Re: Anderer Fehler bei Öffnen von Lazarus :-(

Beitrag von Entertainmentberg »

So. Neuinstallation hat's behoben...
LG

Benutzeravatar
theo
Beiträge: 8328
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 19:01

Re: Anderer Fehler bei Öffnen von Lazarus :-(

Beitrag von theo »

Bei dir ist der Name wohl Programm. Entertainmentberg = Alleinunterhalter? :lol:

martin_frb
Beiträge: 482
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 21:12
OS, Lazarus, FPC: Laz trunk / fpc latest release / Win and other
CPU-Target: mostly 32 bit

Re: Anderer Fehler bei Öffnen von Lazarus :-(

Beitrag von martin_frb »

Wenn der Fehler wieder auftritt:

Sende mir bitte eine Kopie von dem file aus der ersten Fehlermeldung.

Dann loesche das File, und die IDE laeuft wieder.

Garfield
Beiträge: 136
Registriert: Do 5. Jun 2008, 22:07
OS, Lazarus, FPC: Win10/Ubuntu16.04 L1.6 FPC3.0.0
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Aken

Re: Anderer Fehler bei Öffnen von Lazarus :-(

Beitrag von Garfield »

martin_frb hat geschrieben:Dann loesche das File, und die IDE laeuft wieder.

Richtig. Wenn man die *.lpi löscht, läuft die IDE wieder. Aber das hat bei mir nichts gebracht.

Was war passiert?

Win8.1Pro war - wie öfter in der letzten Zeit - der Ansicht, dass ein Fehler aufgetreten sei und hat einen Neustart gemacht, bei welchem der angebliche Fehler selbstverständlich nicht behoben werden konnte. Anschließend konnte Lazarus 1.4.2 die +.lpi nicht mehr lesen. Der Editor zeigte sie an. Ein älteres Projekt konnte ohne Probleme geöffnet werden. Ebenso konnte ein neues Projekt ohne Probleme erstellt werden.

Erster Versuch

*.lpi umbenannt und die *.lpi aus dem Backup-Ordner genommen. Keine Änderung.

Zweiter Versuch

*.lpi gelöscht und *.lpr mit Lazarus geöffnet, die dazugehörigen Units geöffnet und ins Projekt aufgenommen (Shift+F11). Dabei musste ich feststellen, das bei einer Unit mit 7 kB kein Inhalt angezeigt werden konnte. Also die *.bak davon genommen. Anschließend das Projekt gespeichert. die neue *.lpi ist leer.

Dritter Versuch

Den Projektordner kopiert. Die Projektdateien, welche im Backup-Ordner gesichert wurden, gelöscht. Die Backup-Dateien in den normalen Ordner kopiert und die Erweiterungen .bak entfernt. Das Projekt funktioniert wieder.

Vierter Versuch

Mit Winmerge die Dateien des wiederherstellten und der Kopie des defekten Projektes verglichen: Der Inhalt der *.lps und *.res des defekten Projektes sowie die defekte Unit bestehen nur aus $00. Alle anderen Dateien sind identisch. Die *.lps und die defekte *.pas aus dem Backup genommen und das Projekt funktioniert wieder.

Lag in diesem Falle also nicht an der *.lpi sonder der *.lps.
Gruß Garfield

MacWomble
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 977
Registriert: Do 17. Apr 2008, 01:59
OS, Lazarus, FPC: Mint 19.3 Cinnamon / FPC/Lazarus
CPU-Target: Intel i7 64/32 Bit
Wohnort: Freiburg

Re: Anderer Fehler bei Öffnen von Lazarus :-(

Beitrag von MacWomble »

Garfield hat geschrieben:
martin_frb hat geschrieben:Win8.1Pro war - wie öfter in der letzten Zeit - der Ansicht, dass ein Fehler aufgetreten sei und hat einen Neustart gemacht, bei welchem der angebliche Fehler selbstverständlich nicht behoben werden konnte.


Dann sei froh, wenn Win8.1 dein System noch nicht auf Werkseinstellung zurück gesetzt hat. Dies ist mir mehrfach auf verschiedenen Rechnern passiert. Danach sind alle selbst installierten Programme und Daten unwiderbringlich gelöscht ... :shock: :evil:

Weiterhin viel 'Spass' mit Win 8 ! :twisted:

Wenn Du dich nicht von Windows trennen möchtest, empfehle ich dir Windows 7 - aber keinesfalls etwas neueres!
Alle sagten, dass es unmöglich sei - bis einer kam und es einfach gemacht hat.

Garfield
Beiträge: 136
Registriert: Do 5. Jun 2008, 22:07
OS, Lazarus, FPC: Win10/Ubuntu16.04 L1.6 FPC3.0.0
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Aken

Re: Anderer Fehler bei Öffnen von Lazarus :-(

Beitrag von Garfield »

Hört sich nicht gut an. Programme kann man unter Umständen verschmerzen. Aber Daten in der Regel nicht.

Win8 war im Oktober 2013 auf dem Laptop vorinstalliert. Bei dem davor war Win7. Gefiel mir auch deutlich besser. Auf dem Desktop von 2011 läuft fast seit Beginn Ubuntu. Wenn alles unter Ubuntu laufen würde was soll und die Programmierung klappen würde, wäre die Entscheidung einfach.
Gruß Garfield

MacWomble
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 977
Registriert: Do 17. Apr 2008, 01:59
OS, Lazarus, FPC: Mint 19.3 Cinnamon / FPC/Lazarus
CPU-Target: Intel i7 64/32 Bit
Wohnort: Freiburg

Re: Anderer Fehler bei Öffnen von Lazarus :-(

Beitrag von MacWomble »

Die Programmierung mache ich nur noch unter Linux (Mint) - auch für Windows.
Ich habe Windows 7 in einer virtuellen Box zum Testen der Programme, sonst brauche ich das nicht mehr.
Alle sagten, dass es unmöglich sei - bis einer kam und es einfach gemacht hat.

Mathias
Beiträge: 4899
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Anderer Fehler bei Öffnen von Lazarus :-(

Beitrag von Mathias »

Hört sich nicht gut an. Programme kann man unter Umständen verschmerzen. Aber Daten in der Regel nicht.

Aus diesem Grund hatte ich früher alle meine persönlichen Daten auf einer separaten Partition.
Heute habe ich dies alles auf einer NAS.
Somit kann mit LW C passieren was will.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

Garfield
Beiträge: 136
Registriert: Do 5. Jun 2008, 22:07
OS, Lazarus, FPC: Win10/Ubuntu16.04 L1.6 FPC3.0.0
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Aken

Re: Anderer Fehler bei Öffnen von Lazarus :-(

Beitrag von Garfield »

Mit Programmierung unter Ubuntu habe ich mich auch schon versucht. Hatte aber nicht so geklappt. Jetzt bin ich dabei, Windowsprogramme von Delphi XE5/7PE nach Lazarus zu portieren. Da gibt es auch ein paar Probleme. Anschließend will ich versuchen es nach Linux zu portieren. Eine virtuelle Maschine wäre nicht schlecht. Mit Hyper-V habe ich es bisher nicht so hinbekommen, wie ich es gerne hätte.

Daten habe ich seit Jahren auf extra Partitionen. Zum Teil auch auf einer externen Festplaate. Allerdings etwas nachlässig mit Backups.
Gruß Garfield

Warf
Beiträge: 1438
Registriert: Di 23. Sep 2014, 17:46
OS, Lazarus, FPC: MacOS | Win 10 | Linux
CPU-Target: x86_64
Wohnort: Aachen

Re: Anderer Fehler bei Öffnen von Lazarus :-(

Beitrag von Warf »

Was macht ihr alle mit euren Windows Systemen dass die einfach Datenlöschen oder sich neu aufsetzen? Ich hatte nie Probleme. Um ehrlich zu sein hatte ich ähnliche Probleme schon sehr oft unter Linux (z.B. erst vor 2-3 Jahren habe ich OpenSuse installiert gehabt, ein Update und plötzlich ist es einfach nicht mehr hochgefahren, Fehler im Kernel) aber bei sowas schmeiße ich dann meist linux direkt wieder runter und erinnere mich warum ich es nie aus der vm lasse :D

Aber zum Programmieren würde ich dennoch ein Unix System in jeder Beziehung vorziehen. Benutze selbst zum Programmieren Mac OSX aus diversen Gründen (ZShell, gcc, make, viel besseres Dateisystem als das mit den dummen C:,D: und E:, und vor allem / statt \) zum Testen meiner Programme auf Linux nutze ich eine VM mit Virtualbox, Ubuntu aufm laptop und Suse aufm Tower. Läuft ganz gut, biss auf dass ich nie verstehen werde wieso jemand Unity freiwillig nehmen sollte.

Das einzige Problem was ich sehe ist wenn man WindowsAPI spezifische Anwendungen schreibt, z.B. helferlein für den normalen Windows betrieb, dann muss man unter Windows Programmieren.

Antworten