TSE §146a

Für sonstige Unterhaltungen, welche nicht direkt mit Lazarus zu tun haben

TSE §146a

Beitragvon em.schuly » 23. Okt 2019, 15:36 TSE §146a

Hallo erstmal. :wink:

Hat sich von euch schon jemand mit der TSE (Technische Sicherheitseinrichtung), Pflicht für alle neuen Kassensysteme ab 01.01.2020, beschäftigt?

Ab 30.09.2020 müssen auch alle älteren Systeme mit einer TSE ausgerüstet sein. Hierzu gibt es zertifizierte Hardware z.B. von Epson, wo alle
Kassendaten auf einer SD-Karte gespeichert werden. Das wiederum erfolgt über "Transactions".

Ich werde in den nächsten Wochen hierzu eine Lösung mit Delphi/Lazarus erarbeiten. Wäre schön wenn jemand Lust hätte mitzumachen. Das
Ergebnis könnten wir hier dann Online stellen. Sowas wird in Zukunft jeder brauchen der eine Kassensoftware oder Fakturierung programmiert.

LG
em.schuly
em.schuly
 
Beiträge: 1
Registriert: 22. Okt 2019, 19:41

Beitragvon af0815 » 24. Okt 2019, 05:23 Re: TSE §146a

Ich gehe davon aus, das es ähnlich (aber inkompatibel) dem System ist, das in Österreich bereits verwendet werden muss für Kassensysteme. Das basiert IMHO auf einer Prüfsumme die über jede Transaktion über eine Sicherheitseinrichtung weiter geschrieben wird. Daher setzt eine Buchungszeile auf die vorhergehende auf und man kann keine Buchung mehr herausnehmen ohne die Prüfsumme zu kompromitieren. Zusätzlich wird die Prüfsumme auf der Rechnung ausgegeben.

Österreich RKSV, Deutschland TSE

Mir ist zu Ohren bekommen, das es auch Firmen gibt, die das mit Pascal gelöst haben. Allerdings alles Closed Source.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3799
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: FPC 3.2 Lazarus 2.0 per fpcupdeluxe | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

• Themenende •

Zurück zu Dies und Das



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

porpoises-institution
accuracy-worried