Roboter-Steuerung mit Lazarus

Für alles, was in den übrigen Lazarusthemen keinen Platz, aber mit Lazarus zutun hat.
Antworten
lzuser
Beiträge: 84
Registriert: Sa 20. Jun 2009, 16:00

Roboter-Steuerung mit Lazarus

Beitrag von lzuser »

Ich suche ein Robotermodell, welches man z.B. über USB an den PC anschließt und mit Lazarus steuert.
Meine Vorstellung für die Umsetzung:
Eine mitgelieferte DLL sollte Steuerbefehle enthalten, die dann einfach vom Lazarus-Programm aufgerufen werden.

Was sagt der unendliche Erfahrungsschatz? Gibt es solche Möglichkeit oder sollte man anders an die Sache herangehen?
Danke für Hinweise.

MmVisual
Beiträge: 1118
Registriert: Fr 10. Okt 2008, 23:54
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.6 FPC 3)
CPU-Target: 32/64Bit

Re: Roboter-Steuerung mit Lazarus

Beitrag von MmVisual »

Hier gibt es ein Robotermodell:

https://www.conrad.de/de/p/makerfactory ... 64151.html

Das man über einen USB-Seriell Wandler an den PC anschließen kann. Dazu braucht es in Lazarus z.B. "Synaser" um die serielle Schnittstelle ansteuern zu können.

Warf
Beiträge: 1411
Registriert: Di 23. Sep 2014, 17:46
OS, Lazarus, FPC: MacOS | Win 10 | Linux
CPU-Target: x86_64
Wohnort: Aachen

Re: Roboter-Steuerung mit Lazarus

Beitrag von Warf »

Gegenfrage, was meinst du mit Roboter. Was für ein gerät, Auto, greifarm, Fließband? Bereits zusammengebaut oder zum selber basteln?

Auf anhieb würden mir da die Fischertechnik TxT oder die Lego Mindstorm Ev3 einfallen. Erstere gibt es sowohl zum selbst bauen als auch fertig zusammengebaut (kostet natürlich das doppelte) kannst du mit Python programmieren, und haben WiFi. D.h. du kannst z.b. einfach in python einen Rest Server starten, den du dann via Lazarus THTTPClient ansteuern kannst. Das sind vielleicht 200 zeilen Python code, und danach kannst du das vollständig über Lazarus ansteuern

Die Mindstorms haben soweit ich weiß nur Bluetooth (und USB), können aber mit einem USB dongle auch Wifi. Dafür gibt es im internet soweit ich weiß schon firmware, die du dann über Bluetooth oder wifi ansteuern kannst, sollte aber auch nicht so schwer sein einen simplen server zu schreiben der Befehle entgegennehmen kann und die ausführen kann. Die Mindstorms haben halt den Vorteil das du mit Lego Technic bausteinen (und natürlich den nahezu identischen aber viel billigeren versionen anderer Hersteller) praktisch alles bauen kannst.

Antworten