Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

Für sonstige Unterhaltungen, welche nicht direkt mit Lazarus zu tun haben

Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

Beitragvon mschnell » 2. Apr 2009, 20:48 Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

Schon gehört:

TomTom hat sich auf eine außergerichtliche Einigung mit Microsoft eingelassen und bezahlt Lizenzgebühren für die Verwendung von Long Filenames im FAT-Filesystem (auf SD-Card).

Dabei hatten alle Analysten vorausgesagt, dass Microsoft den Prozess verlieren würde, weil das Feature seit vielen Jahren existiert und allgemein verwendet wird und M$ vorher noch nie eine Lizenzierung verlangt hat. Sogar in Ami-Land ist das "plötzliche" Verlangen von Lizenzgebühren nicht zulässig, in der EU natürlich erst recht nicht.

Was bedeutet das für Linux - Anwender ?

-Michael
mschnell
 
Beiträge: 3394
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

Beitragvon Euklid » 2. Apr 2009, 20:54 Re: Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

Wer benutzt heute noch FAT? Dieses Uralt-Dateisystem bietet doch verglichen mit aktuellen Dateisystemen nur Nachteile. Sogar Windows verwendet mittlerweile sogar was Fortschrittlicheres. FAT gehört längst der Vergangenheit an...

Wundert mich, dass TomTom nicht einfach auf ein anderes Dateisystem setzt. Es gibt ja dutzende von denen - die meisten besser als FAT. Völlig ohne Lizenzkosten. Sollte mit dem Linux-Kernel ja leicht zu implementieren sein.

Viele Grüße, Euklid
Euklid
 
Beiträge: 2746
Registriert: 22. Sep 2006, 09:38
Wohnort: Hessen

Beitragvon creed steiger » 2. Apr 2009, 21:03 Re: Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

Wer benutzt heute noch FAT? Dieses Uralt-Dateisystem bietet doch verglichen mit aktuellen Dateisystemen nur Nachteile

FAT ist weit verbreitet und ein "kleinster gemeinsamer Nenner"
ob Navi,MP3 Player,PC oder embedded Bereich FAT ist present
problemloser Datenaustausch zwischen Linux( ext/Reiser/etc) und Windows?
am einfachsten mit FAT
Das sind die Vorteile (ja ich weiss das FAT alt und schlecht ist,aber es ist halt da)
creed steiger
 
Beiträge: 954
Registriert: 11. Sep 2006, 21:56

Beitragvon Christian » 3. Apr 2009, 06:22 Re: Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

NTFS ist erfunden, und der Treiber ist komplett per reverse Engeniering entstanden also zumindest in der EU vollkommen legal.
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon af0815 » 3. Apr 2009, 07:45 Re: Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

Es geht ja nicht um FAT selbst, sondern NUR um die langen Dateinamen (LFN) innerhalb von FAT.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).
af0815
 
Beiträge: 3925
Registriert: 7. Jan 2007, 10:20
Wohnort: Niederösterreich
OS, Lazarus, FPC: FPC 3.2 Lazarus 2.0 per fpcupdeluxe | 
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Nach oben

Beitragvon marcov » 3. Apr 2009, 09:33 Re: Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

Christian hat geschrieben:NTFS ist erfunden, und der Treiber ist komplett per reverse Engeniering entstanden also zumindest in der EU vollkommen legal.


Ich bin kein Jurist, aber ich glaube das weil Reverse Engineering legal ist in der EU, ist das fuer _EIGEN_ Gebrauch (fuer ersatz Zwecken), und nicht fuer offener Distribution.
marcov
 
Beiträge: 1063
Registriert: 5. Aug 2008, 08:37
Wohnort: Eindhoven (Niederlande)
OS, Lazarus, FPC: Windows ,Linux,FreeBSD,Dos (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 32/64,PPC(+64), ARM
Nach oben

Beitragvon Christian » 3. Apr 2009, 19:13 Re: Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon pluto » 4. Apr 2009, 18:06 Re: Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

Was ich auch nicht verstehen kann warum bei MP3 Playern z.b. meistens nur MP3 und WMA und WAV Dateien unterstütz werden und keine anderen Formate z.b. OGG währe ein Freies Format. Meines wissens sogar Kostenlos. Ich denke das ist der gleiche Grund warum viele Firmen FAT noch einsetzten. Genauso gut können die auch ext einsetzten. Für Windows gibt es ja auch schon längst Treiber und die meisten User installieren so viel für MP3 Player das währe also dann auch egal oder ?

Ich könnte mir auch vorstellen das bald auf das Viereck ebenfalls Lizensgebühren anfallen. Weil das ja unter Windows ebenfalls eingesetzt wird überall. Währe das vergleichbar ?
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: ContentManager2(Ehmals NoteManager2).
pluto
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 7039
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg(Oldenburg)
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 19.2 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon Euklid » 5. Apr 2009, 00:06 Re: Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

Das OGG-Format ist von der Komprimierungsrate und der Klangqualität her dem MP3-Format weit überlegen. Das hat aber auch einen Nachteil: Die Dekodierung der Musik verlangt der Hardware mehr ab. Die meisten MP3-Player haben zu leistungsschwache Prozessoren, um das Format spielen zu können. (Zumindest war das eine Begründung, die ich vor ein paar Jahren mal gelesen hatte).
Zudem ist das OGG-Format unter Privatanwendern im Vergleich zum MP3-Format recht wenig verbreitet - daher verzichten sicherlich auch manche auf die Unterstützung dieses Format.
Euklid
 
Beiträge: 2746
Registriert: 22. Sep 2006, 09:38
Wohnort: Hessen

Beitragvon Christian » 5. Apr 2009, 08:08 Re: Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

Was ist Viereck ?
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon pluto » 7. Apr 2009, 12:00 Re: Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

@Euklid
Danke für die Erklärung. Habe mich schon gewundert warum das so selten eingebaut wird in MP3 Playern. Jetzt ist mir alles klar *G*

Was ist Viereck ?

Was soll das für eine Frage sein ? Ich halt es für durchaus möglich das MS auf die tolle Idee kommen könnte das Viereck rechtlich zu schützten. Aber ob das durch zu setzten währe, ist noch eine andere Frage.
MFG
Michael Springwald
Aktuelles Projekt: ContentManager2(Ehmals NoteManager2).
pluto
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 7039
Registriert: 19. Nov 2006, 12:06
Wohnort: Oldenburg(Oldenburg)
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 19.2 | 
CPU-Target: AMD
Nach oben

Beitragvon monta » 7. Apr 2009, 12:07 Re: Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

Um genau zu sein, reden wir wohl von Vorbis, ogg ist schließlich nur der Container.

ogg-Vorbis benötigt in seiner Ursprünglichen Form einen Gleitkomma-fähigen Prozessor. Allerdings besitzen MP3-Player nur Ganzzahlen-Prozessoren. Daher ist ogg aufwändiger zu dekodieren und lässt sich nicht mit identischer Hardware wiedergeben.
Allerdings gibt es auch eine Referenzimplementierung eines ogg-Vorbis-Codecs nur mit Ganzzahlenarithmetik (Tremor), welcher sich allerdings aus anderen Gründen wohl nicht durchsetzen dürfte.
Johannes
monta
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 2843
Registriert: 9. Sep 2006, 17:05
Wohnort: Dresden
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon mschnell » 8. Apr 2009, 08:27 Re: Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

pluto hat geschrieben:Ich halt es für durchaus möglich das MS auf die tolle Idee kommen könnte das Viereck rechtlich zu schützten. Aber ob das durch zu setzten währe, ist noch eine andere Frage.

Die Frage ist, wie man "durchsetzen" meint - finanziell oder juristisch . Da sich der Beschuldigte die Gerichts- und Anwalts- Kosten - die vermutlich teilweise in Vorkasse erhoben werden - nicht leisten kann, zahlt er lieber die wesentlich geringeren Lizenzgebühren ohne Rücksicht darauf, dass er den Prozess vermutlich gewinnen wird. So ähnlich war das auch bei TomTom.

Und die Microsoft-Windows sind nun mal tatsächlich viereckig und Microsoft hat tatsächlich vermutlich als erster das Viereck auf dem Bildschirm gesellschaftsfähig gemacht :).

-Michael
mschnell
 
Beiträge: 3394
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

Beitragvon Euklid » 8. Apr 2009, 08:49 Re: Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

mschnell hat geschrieben:Und die Microsoft-Windows sind nun mal tatsächlich viereckig und Microsoft hat tatsächlich vermutlich als erster das Viereck auf dem Bildschirm gesellschaftsfähig gemacht :).


Microsoft würde das zumindest behaupten: "Wir haben das alleinige Recht, Vierecke zu benutzen".

... und dabei verschweigem, dass sie nur Rechtecke für den Bildschirm erfunden haben - und damit nur eine vernachlässigbar kleine Teilmenge der Vierecke.
Euklid
 
Beiträge: 2746
Registriert: 22. Sep 2006, 09:38
Wohnort: Hessen

Beitragvon mschnell » 8. Apr 2009, 11:10 Re: Microsoft setzt Lizenzgebühr für FAT File System durch

Euklid hat geschrieben:... und dabei verschweigem, dass sie nur Rechtecke für den Bildschirm erfunden

Auch die haben sie nicht erfunden, sondern nur für Normalsterbliche bezahlbar gemacht. Soweit ich weiß, war die Idee ursprünglich von Xerox.

-Michael
P.S.: Neues zum Thema:
http://www.linux-watch.com/news/NS3228322313.html
mschnell
 
Beiträge: 3394
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

• Themenende •

Zurück zu Dies und Das



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

porpoises-institution
accuracy-worried