Foren Software installieren

Für sonstige Unterhaltungen, welche nicht direkt mit Lazarus zu tun haben

Foren Software installieren

Beitragvon mschnell » 13. Apr 2007, 12:15 Foren Software installieren

Diese Foren - Software gefällt mit sehr gut.
Ich vermute, die Software, die dieses Forum betreibt ist freier PHP-Code.

Ist es möglich (und einfach) ein solches Forum auf einem PHP-fähigen Webserver mit der Möglichkeit, eine SQL-Datenbank (mySQL) zu benutzen, einzurichten ?

-Michael
mschnell
 
Beiträge: 3394
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

Beitragvon monta » 13. Apr 2007, 12:38

Es handelt sich um ein phpBB 2 Plus Version. Link dazu ist in der Fusszeile zu finden ;)

Letztlich ein normales phpBB Version 2, in welches etliche Mods schon eingebaut sind. Die Software ist wie phpBB selbst unter GPL.
Natürlich hat man immer einige Erweiterungen/Mods, die einem nichts nützen, aber etliche sind sinnvoll, und man spart sich selbst den Einbau.

Allerdings muss ich dazu sagen, das einige Dinge hier im Forum doch deutlich angepasst wurden, Syntaxhighlighter gibts beispielsweise nicht und den gesamten Downloadsektor hab ich auch umgebaut, standardmäßig ist dort ein anderes System vorgesehen.

Ansonsten, wenn du fragen hast nur zu, ich hab einige Erfahrung mit phpBB und dazugehörigen Mods, weil ich zwei auch mal selbst erweitert hab und momentan Testweise phpBB 3 laufen hab.
monta
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 2843
Registriert: 9. Sep 2006, 17:05
Wohnort: Dresden
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon mschnell » 13. Apr 2007, 12:49

Herzlichen Dank, hört sich gut an !

Ich habe (fast) keine Ahnung von PHP, kann aber auf einen entsprechenden Server zugreifen und habe da auch schon ein PHP und Datenbank-basiertes Gästebuch installiert. Das ging erstaunlich einfach, ich bin aber an der selbst gestellten Aufgabe gescheitert, das Programm so umzuschreiben (oder Symlinks auf dem Server einzurichten) so dass ich mit einem Satz PHP-Dateien und mehreren Sätzen Konfigurationsdateien mehrere Gästebücher fahren kann. So habe ich primitiver weise die Software mehrfach in verschiedenen Directories installiert.

Die Installation der Gästebuch-Software ging einfach durch Starten eines PHP-Scripts.

Meinst Du ich könnte mich trauen die Forum-Software zu installieren ?

-Michael
mschnell
 
Beiträge: 3394
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

Beitragvon monta » 13. Apr 2007, 12:58

Die installation ist eigentlich denkbar einfach und auch kurz erklärt. Einfach das Verzeichnis entpacken, eventuell noch Chmodrechte vergeben und dann einfach über den Browser die install.php aufrufen und den Pfad zur datenbank und deinen Adminzugang eingeben und das wars.

Aber wie gesagt, in ner Readme ist auch aufgeführt, wleche Verzeichnisse welche Chmodrechte brauchen, sollte also keine Probleme geben und mit php selbst komst du bei der installation überhaupt nicht in berührung. Erst, wenn du später was anpassen willst vielleicht.
monta
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 2843
Registriert: 9. Sep 2006, 17:05
Wohnort: Dresden
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon mschnell » 13. Apr 2007, 13:04

Ich kann bei dem (gemieteten) Server nur auf ein Directory per FTP und zusätzlich auf ein Subdirectory dieses Directories per HTTP zugreifen. Deshalb kann ich vermitlich keine Rechte mit chmod verteilen, aber der FTP-User hat vermutlich alle Rechte und der User, der über HTTP 'reinkommt hat alle Rechte in diesem Subdirectory. Reicht das ?

-Michael
mschnell
 
Beiträge: 3394
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

Beitragvon monta » 13. Apr 2007, 13:13

Doch, du kannst eigentlich mittels FTP-Clienten Chmod-Rechte vergeben. Meistens mittels Kontextmenü und Eigenschaften/Properties.

(Je nach Serverconfiguration kann es aber auch sein, das keine Chmodrechte vergeben werden müssen)
monta
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 2843
Registriert: 9. Sep 2006, 17:05
Wohnort: Dresden
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon schnullerbacke » 13. Apr 2007, 14:59

An sich sollt man sich per Browser und login eigentlich in die Verzeichnisse begeben und dort auch die Rechte setzen können. Ansonsten gibt es da ganz hilfreiche tools für Windoofs mit denen man sich in den Webspace einloggen kann und dann die Rechte setzt.

Eigentlich bieten die Provider sowas auch zum download an, ist ohnehin freeware.
Humor ist der Knopf, der verhindert, daß uns der Kragen platzt.

(Ringelnatz)
schnullerbacke
 
Beiträge: 1189
Registriert: 13. Dez 2006, 10:58
Wohnort: Hamburg
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.2.xy FPC 2.6.z) | 
CPU-Target: AMD A4-6400 APU
Nach oben

Beitragvon mschnell » 13. Apr 2007, 15:51

Was meinst Du mit "in den Webspace einloggen" ?

Das íst ein Linux-Rechner, aber eine Shell (per Telnet oder SSH) kann ich da nicht aufmachen. Eine X-Session (z.B. mit XMING) erst recht nicht.

-Michael
mschnell
 
Beiträge: 3394
Registriert: 11. Sep 2006, 09:24
Wohnort: Krefeld
OS, Lazarus, FPC: svn (Window32, Linux x64, Linux ARM (QNAP) (cross+nativ) | 
CPU-Target: X32 / X64 / ARMv5
Nach oben

Beitragvon Christian » 13. Apr 2007, 16:27

Ich glaub schnuller redet von FTP wunderlich das er nicht eine neue Bezeichnung erfunden hat ;)
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon schnullerbacke » 13. Apr 2007, 16:30

Google mal nacht PUTTY und WinSCP, PUTTY arbeitet verschlüsselt, WinSCP hat eine GUI für den Zugriff. Für solche Aktionen sind die ganz hilfreich, zumal sie die Zugriffsrechte von Linux unterstützen.
Humor ist der Knopf, der verhindert, daß uns der Kragen platzt.

(Ringelnatz)
schnullerbacke
 
Beiträge: 1189
Registriert: 13. Dez 2006, 10:58
Wohnort: Hamburg
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.2.xy FPC 2.6.z) | 
CPU-Target: AMD A4-6400 APU
Nach oben

Beitragvon monta » 13. Apr 2007, 16:30

Probier es einfach über den ftp-Clienten, das muss eigentlich gehen. Bei FileZilla beispielsweise über Kontextmenü> Dateiattribute, bei SmartFTP gings über Properties oder so ähnlich und bei FireFTP gehts auch über Kontext > Properties und alle anderen unterstützen das auch.

Schnuller redet machmal etwas wirr ;)

@Schnuller die Programme sind doch aber völlig übertrieben, um einfach bei 4 ordnern und 3-4 dateien die Cmodrechte zu setzen, brauch man doch kein extra Programm, wenns der FTP-Client auch tut
monta
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 2843
Registriert: 9. Sep 2006, 17:05
Wohnort: Dresden
OS, Lazarus, FPC: Winux (L trunk FPC trunk) | 
CPU-Target: 64Bit
Nach oben

Beitragvon schnullerbacke » 13. Apr 2007, 16:37

@monta

WinSCP ist ne prima Sache, gerade beim upload ist das ziemlich hilfreich. Fast als würde man bei Windoof's zwischen 2 Ordnern kopieren.
Humor ist der Knopf, der verhindert, daß uns der Kragen platzt.

(Ringelnatz)
schnullerbacke
 
Beiträge: 1189
Registriert: 13. Dez 2006, 10:58
Wohnort: Hamburg
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.2.xy FPC 2.6.z) | 
CPU-Target: AMD A4-6400 APU
Nach oben

Beitragvon Christian » 13. Apr 2007, 16:43

Windows kann seit Win2000 direkt ausm explorer heraus FTP, willkommen in der gegenwart :) Ach Gnome und KDE übrigends auch...
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

Beitragvon schnullerbacke » 13. Apr 2007, 16:52

Was bitte ist ein explorer? Den benutzt doch wohl kein halbwegs vernünftiger Mensch mehr?
Humor ist der Knopf, der verhindert, daß uns der Kragen platzt.

(Ringelnatz)
schnullerbacke
 
Beiträge: 1189
Registriert: 13. Dez 2006, 10:58
Wohnort: Hamburg
OS, Lazarus, FPC: Winux (L 1.2.xy FPC 2.6.z) | 
CPU-Target: AMD A4-6400 APU
Nach oben

Beitragvon Christian » 13. Apr 2007, 18:10

ach schnuller
doch den benutzen viele menschen denn für 90% der sachen die man so macht reicht er...
Und warum soll ich mir ne frickelsoftware für die dateiverwaltung nehmen. Gut jetzt kommen sicher wieder die stimmen "du nutzt doch ne frickelsoftware"
W.m.k.A.h.e.m.F.h. -> http://www.gidf.de/
Christian
Lazarusforum e. V.
 
Beiträge: 6092
Registriert: 21. Sep 2006, 06:51
Wohnort: Dessau
OS, Lazarus, FPC: iWinux (L 1.x.xy FPC 2.y.z) | 
CPU-Target: AVR,ARM,x86(-64)
Nach oben

» Weitere Beiträge siehe nächste Seite »
Nächste

Zurück zu Dies und Das



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

porpoises-institution
accuracy-worried