Lazarus 2.0.6 Installationsproblem

Für Installationen unter Windows
MmVisual
Beiträge: 1150
Registriert: Fr 10. Okt 2008, 23:54
OS, Lazarus, FPC: Winuxarm (L 2.0.10 FPC 3.2)
CPU-Target: 32/64Bit

Re: Lazarus 2.0.6 Installationsproblem

Beitrag von MmVisual »

@ DonAlfredo:
Thank you very much for answer, I see you understand the problem and have made a solution that works right, you do a very good job with fpcupdeluxe!
If you look on my changes from the makefile, then I think you see it, that is better as before.
I have see the fpcupdeluxe download the "sh.exe" into the folder "C:\fpcupdeluxe\fpcbootstrap\git\usr\bin", I think you know why you need it to use :mrgreen:

@wp_xyz:
Ich verstehe wie makefiles arbeiten und habe schon welche vor über 15 Jahren geschrieben. Daher weiß ich auch wenn man da was in der falschen Reihenfolge einstellt, dass das dann nicht in allen Gegebenheiten korrekt funktioniert. So wie ich meinem Bugreport beschrieben funktioniert dann der Lazarus Build Prozess nicht mehr.
Und nein, nicht jeder hat irgend welche GNU Tools noch zusätzlich auf dem Rechner liegen, daher merkt das auch nicht jeder, nur Power-Programmierer die auch was anderes als Lazarus machen und das seit über 20 Jahren programmieren :wink:

Nein das Make ist nicht buggy, auch die anderen GNU Tools nicht, nur die Reihenfolge der Suche der Dateien die im makefile parametriert ist, ist falsch, so dass bei bestimmten Systemvorraussetzungen das Lazarus nicht mehr builden kann. Man muss immer einen Blick auf fpcupdeluxe werfen, denn dieses Tool verwendet für den Build Prozess ausschließlich die selbst geladenen Tools, hingegen Lazarus sucht erst einmal im PATH nach den Tools, die (wie bei meinem Fall) fehlerhaft sind. Also make findet irgend welche alten Tools weil das so im makefile parametriert ist.

Bitte ändert einfach nur die Suchreihenfolge im makefile so ab, dass zu erst die von Lazarus installierten make Tools auch genommen werden. Das Leben kann doch so einfach sein.

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 4436
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Lazarus 2.0.6 Installationsproblem

Beitrag von af0815 »

BTW: Der Hinweis im makefile ist aber schon gelesen worden :-) Das makefile wird bei Bedarf dynamisch erstellt mittels fpcmake und den makefile.fpc.

Code: Alles auswählen

# Don't edit, this file is generated by FPCMake Version 2.0.0 [2018-04-29 rev 38866]


+1 zu den Aussagen von DonAlfredo

Er ist einer der wenigen, die wirklich verstehen, was alles vorkommen kann beim Erstellen von FPC und Lazarus.

Best wishes for his great work and maintenance of fpcup* (i known the history of the work of BigChimp and DonAlfredo)
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 4436
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Lazarus 2.0.6 Installationsproblem

Beitrag von af0815 »

MmVisual hat geschrieben:Und nein, nicht jeder hat irgend welche GNU Tools noch zusätzlich auf dem Rechner liegen, daher merkt das auch nicht jeder, nur Power-Programmierer die auch was anderes als Lazarus machen und das seit über 20 Jahren programmieren :wink:

Deswegen ist bei mir jede Umgebung isoliert. Entweder per VM oder über die Systemvariablen - weil ich mit dem Programmieren meinen Lebensunterhalt verdiene. Notfalls mit eigenen Rechnern für eine Umgebung. Bei SPS Programmmierung kann schon mal sein, das man verschiedene Versionen der Programmieroberfläche voneinander isolieren muß :-)
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

MmVisual
Beiträge: 1150
Registriert: Fr 10. Okt 2008, 23:54
OS, Lazarus, FPC: Winuxarm (L 2.0.10 FPC 3.2)
CPU-Target: 32/64Bit

Re: Lazarus 2.0.6 Installationsproblem

Beitrag von MmVisual »

@af0815:
Ja, das #... habe ich gelesen und verstanden, um das makefile zu korrigieren muss man wohl oder übel FPCMake anpassen. Deshalb klappt ja auch nach meiner Änderung der Lazarus Build immer noch nicht, da wohl ein anderes makefile dazu verwendet wird, das irgend wo her kommt was ich nicht weis.

Vielleicht kann mit da jmd ein paar Tipps noch geben, dann kann ich mich der Sache ebenfalls nachgehen. Erst dank der vielen Tipps von euch Experten/Developern kam ich ja erst darauf dass im makefile die Such-Reihenfolge suboptimal ist.

Mikrocontroller Programmierung kann man nicht wirklich in eine VM auslagern, man braucht da ständig irgend welche Hardware-Debugger über USB usw. Und Lazarus will ich auch nicht in der VM haben, das brauche ich öfter als Word.

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 4436
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Lazarus 2.0.6 Installationsproblem

Beitrag von af0815 »

Mein Tipp - immer mit 'make fpc_baseinfo' prüfen und ev. mit scripts den path richtig hinbiegen. Ich verwendet halt die standard Verknüpfungen fast gar nicht. ein wenig cmd Programmierung kann viel isolieren. Auch ein doppelclick auf eine lpr habe ich mir abgewöhnt. Ich verwende sehr stark Projektgruppen und lade die erst in Lazarus. fpc und Lazarus werden IMMER mit fpcupdeluxe erstellt, es gibt bei mir keine 'Standardinstallation' ! Jeder Lazarus hat seinen eigenen fpc mit den sourcen und teilweise verschiedenen patches (die werden von fpxupdeluxe eingepflegt).
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

MmVisual
Beiträge: 1150
Registriert: Fr 10. Okt 2008, 23:54
OS, Lazarus, FPC: Winuxarm (L 2.0.10 FPC 3.2)
CPU-Target: 32/64Bit

Re: Lazarus 2.0.6 Installationsproblem

Beitrag von MmVisual »

Heute hatte ich wieder das Problem mit einem anderen PC. Lazarus lies sich nicht übersetzen.
Der PC gehört einem Kollegen, der hat von Renesas das HEW System installiert und somit waren auch ältere GNU Tools in irgend einer PATH zu finden.

Nun da ich mich hiermit schon länger beschäftigt hatte wusste ich dass es eine alte "SH.EXE" sein muss, die verhindert dass sich Lazarus 2.0.6 übersetzen lässt.

Mit der Kommandozeilenbefehl WHERE SH.EXE lies sich die Datei finden, umbenannt in sh1.exe und Lazarus konnte übersetzen.

Mich würde es sehr freuen wenn das Lazarus eine neuere Version von sh.exe mit installiert damit das Übersetzen von Lazarus in der Zukunft besser klappt.
Ist irgendwie doof, wenn man einem neuen Kollegen zeigen möchte wie leicht doch alles in Lazarus geht und man so gezeigt bekommt dass es doch enorm tiefes Fachwissen erfordert um das Problem zu beseitigen. :(

Grüße Markus.

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 4436
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Lazarus 2.0.6 Installationsproblem

Beitrag von af0815 »

Das ist kein Problem von Lazarus und FPC, sondern der Umgebung. So wie du es richtig gesagt hast, es war bei deinem Kollegen das HEW System, also gehört das repariert und nicht bei Lazarus.

Alfred hat das bei fpcupdeluxe so gelöst, das er die Abhängigkeiten vom System auf ein Minimum reduziert. Auch im make System ist nicht von ungefähr eine Diagnose vorhanden, die man verwenden kann.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

MmVisual
Beiträge: 1150
Registriert: Fr 10. Okt 2008, 23:54
OS, Lazarus, FPC: Winuxarm (L 2.0.10 FPC 3.2)
CPU-Target: 32/64Bit

Re: Lazarus 2.0.6 Installationsproblem

Beitrag von MmVisual »

Das HEW System kann nicht repariert werden. In dem Fall von dem Kollegen gehört es zu einer Umgebug die zur Programmierung eines älteren medizinischen Gerätes benötigt wird. Diese SW wurde damals validiert und es darf daher von der Umgebung nichts geändert werden, ohne das ganze wieder neu zu validieren.
Wir müssen für dieses Projekt steinalte Software nutzen weil das nun mal damals für diese Entwicklung durch die Zulassungen genehmigt wurde.

Nach wie vor bin ich der Meinung das Lazarus hat in sich zu funktionioeren, so wie es auch bei V1.8.4 funktioniert hat - egal was da auf dem Rechner noch rum liegt. Das Setup von Lazarus hat 150MB, da kommt es doch nun wirklich nicht darauf an noch mal 1MB für das sh.exe mit rein zu packen.

Ehrlich gesagt ich verstehe euch nicht warum ihr euch so quer stellt und nicht dieses sh.exe mit installieren wollt. Bisher hat mir noch niemand so richtig erklärt warum Lazarus als Paket nun nicht mehr so richtig gut funktionieren soll wie früher bei V1.8.4.

Ich habe ein richtig großes Problem damit wenn ich irgend einem Kollegen zeigen will wie toll und einfach Lazarus ist und es dann nicht einmal eine zusätzliche Komponenten installieren kann und eine Meldung verursacht mit der der neue so rein gar nichts anfangen kann. Wenn da wenigstens im Nachrichtenfenster die Meldung kommen würde:

"Ich, Lazarus, kann mich nicht selbst übersetzen weil noch auf dem PC ein alten "sh.exe" rum liegt und man die erst deinstallieren muss. Bitte führen Sie in der Kommandozeile den Befehl "WHERE SH.EXE" aus damit Sie herausfinden können wo diese liegt."

wp_xyz
Beiträge: 3514
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 09:01

Re: Lazarus 2.0.6 Installationsproblem

Beitrag von wp_xyz »

Und hast du auch mal versucht, Laz-trunk oder -Fixes zu übersetzen? Wenn ich jetzt nichts durcheinander kriege, hat Mattias den von dir weit oben bereits gefundenen Fehler - das mit den falschen Anführungszeichen - vor ein paar Wochen sowohl in Trunk als auch in Fixes behoben (r62209, 62210). Damit wird der Fehler im nächsten Release nicht mehr vorhanden sein - für v2.0.6 kommt eh alles zu spät, damit muss man leben. Ich verstehe nicht, wieso dann das mit sh.exe so wichtig ist?

MmVisual
Beiträge: 1150
Registriert: Fr 10. Okt 2008, 23:54
OS, Lazarus, FPC: Winuxarm (L 2.0.10 FPC 3.2)
CPU-Target: 32/64Bit

Re: Lazarus 2.0.6 Installationsproblem

Beitrag von MmVisual »

Gut, ich werde dann auf das neue offizielle Release/Setup warten, alles richtig testen und dann hier den Thread als Gesöst markieren.

Vielen Dank für die gute Unterstützung.

VG Markus

PS: Mir ist das offizielle Setup wichtig, denn nur damit kann ich gleichbeibende Installationen herstellen, die dann auf jedem Rechner gleich sind, auch noch alte Installationen die Jahre zurück liegen.

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 4436
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Lazarus 2.0.6 Installationsproblem

Beitrag von af0815 »

MmVisual hat geschrieben:PS: Mir ist das offizielle Setup wichtig, denn nur damit kann ich gleichbeibende Installationen herstellen, die dann auf jedem Rechner gleich sind, auch noch alte Installationen die Jahre zurück liegen.


Da gibt es andere Möglichkeiten, wo man sogar den FPC und Lazarus auf den exakten SVN Stand zurückbringt.

Hier in der Firma habe ich genaugenommen immer 3 Stände:

Einmal den Firmenstand für die arbeit an den Programmen und zum ausliefern der SW. Da wird auch zwischen Kollegen meist der exakte SVN Stand und die verwendeten Pakete fixiert. Alle externen Pakete (= nicht mit fpc/Lazarus ausgeliefert) liegen in einen eigenen GIT und haben einen eigene Branch für die Firma. Der beinhaltet schon mal rückportierte Patches aus den fixes Zweig. Das einarbeiten der Patches erfolgt automatisch beim nächsten Update, das ist unheimlich praktisch.

Den aktuellen fixes von fpc und Lazarus, gegen den werden die Programme auch getestet.

Den aktuellen Trunk habe nur ich, da es nur einen verspielten Typen geben sollte der mal schaut was alles mal nicht mehr so funktioniert mit der aktuellen Software :lol: So können wir auch beurteilen, ob neue Features uns was bringen oder was an der Software später mal zu überarbeiten ist.
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

Mathias
Beiträge: 5095
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Lazarus 2.0.6 Installationsproblem

Beitrag von Mathias »

Ich wollte Lazarus unter WinXP und Win10 welche in der VBox laufen installieren.

Dazu habe ich Lazarus von hier geladen: https://www.lazarus-ide.org/index.php?page=downloads oberster Link.

Zuerst habe ich das alte Lazarus komplett gelöscht, das unter C;\lazarus und auch das Zeugs bei den Anwenderdaten.
Beim ersten Start kommt, das der Pfad von fpcsrc auf 3.0.2 verweist, das habe ich manuell auf 3.0.4 geändert.

Will ich dann ein einfache Programm kompilieren, findet er Interfaces nicht.

Code: Alles auswählen

project1.lpr(9,3) Fatal: Can't find unit Interfaces used by Project1


Habe nur ich das Problem, oder liegt es an der Installations-Datei ?
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

MmVisual
Beiträge: 1150
Registriert: Fr 10. Okt 2008, 23:54
OS, Lazarus, FPC: Winuxarm (L 2.0.10 FPC 3.2)
CPU-Target: 32/64Bit

Re: Lazarus 2.0.6 Installationsproblem

Beitrag von MmVisual »

Wenn man während der Installation sagt dass die alte Konfigurationsdatei gelöscht werden soll, dann gibt es keine Probleme.
Ich installiere auch immer unter C:\Lazarus.

Antworten