Lokale Versionsverwaltung einrichten

Für Installationen unter Linux-Systemen
Benutzeravatar
kralle
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 672
Registriert: Mi 17. Mär 2010, 14:50
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20 , FPC 3.3.1 , Lazarus 2.1.0 -Win10 & XE7Pro
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Lokale Versionsverwaltung einrichten

Beitrag von kralle »

Moin,
wie richte ich in Lazarus (am besten OS unabhängig) eine Versionsverwaltung ein und nutze sie?
Gruß Heiko
Linux Mint 20, FPC-Version: 3.3.1 , Lazarus 2.1.0
+ Delphi XE7SP1

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 4184
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Lokale Versionsverwaltung einrichten

Beitrag von af0815 »

Für SVN gibt es eine Erweiterung, fūr GIT ist es besser du verwendest eine Verwaltung deiner Wahl. Beide Systeme sin BS unabhängig und können nur Lokal auch verwendet werden.

Bei beiden Systemen gilt, das man sich einmal in die Grundlagen einlesen sollte und mit eines Test die Handhabung üben muss. GIT ist das aktuellere System, kann mehr, kann aber auch mehr verwirren.

Einfach mal testen :D
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

mischi
Beiträge: 206
Registriert: Di 10. Nov 2009, 18:49
OS, Lazarus, FPC: macOS, 10.13, lazarus 1.8.x, fpc 3.0.x
CPU-Target: 32Bit/64bit

Re: Lokale Versionsverwaltung einrichten

Beitrag von mischi »

Ich habe auf Mac OS X ein svn repository eingerichtet. Auf Linux sollte das sehr ähnlich sein. Zuerst war es nur für mich, dann auch für Kollegen. Praktisch finde ich auch viewvc mit apache, python und mysql. Damit gibt es dann auch eine Web-Interface zum repository. Die Dokumentation von svn ist sehr umfangreich, aber letztlich braucht man nicht so viel. Wenn du dir das einrichten und verwalten sparen willst, dann nutze sourceforge oder Github.

MiSchi
MiSchi macht die fink-Pakete

mse
Beiträge: 2013
Registriert: Do 16. Okt 2008, 10:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.6,git master FPC 3.0.4,fixes_3_0)
CPU-Target: x86,x64,ARM

Re: Lokale Versionsverwaltung einrichten

Beitrag von mse »

Da kann ich dir MSEgit wärmstens empfehlen, das benutze ich täglich selbst und es ist sogar in Free Pascal geschrieben:
https://sourceforge.net/projects/mseuni ... es/msegit/
Im Gegensatz zu SVN benötigt git keinen Server, ich könnte nicht mehr ohne git und MSEgit leben. ;-)
Um ein Repository mit MSEgit einzurichten, starte MSEgit, 'File'-'Init git repo', wähle das Wurzelverzeichnis aus. (git1.png)
msegit1.png

Selektiere die Dateien, welche in die Versionsverwaltung aufgenommen werden sollen, Rechtsklick-'Add'. (git2.png)
msegit2.png

'git'-'Commit/Stage/Unstage all' oder Ctrl+O, 'Commit Message' eingeben, 'Commit' klicken. (git3.png)
msegit3.png

Geänderte Dateien werden nach 'View'-'Refresh' oder Ctrl+R angezeigt. (git4.png)
msegit4.png

Benutzeravatar
kralle
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 672
Registriert: Mi 17. Mär 2010, 14:50
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20 , FPC 3.3.1 , Lazarus 2.1.0 -Win10 & XE7Pro
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Lokale Versionsverwaltung einrichten

Beitrag von kralle »

Moin,
gibt es eine Lösung die man einfach in die IDE einbindet und die dann zum Beispiel einen Explorer wie den Projektexplorer zum Verwalten zur Verfügung stellt :?:

Gruß Heiko
Linux Mint 20, FPC-Version: 3.3.1 , Lazarus 2.1.0
+ Delphi XE7SP1

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 4184
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Lokale Versionsverwaltung einrichten

Beitrag von af0815 »

Ich habe schon im ersten Post geschrieben, das es ein Package (Ereiterung) für Lazarus gibt.

Siehe http://wiki.freepascal.org/LazSVNPkg
LazSvnPkg
LazSvnPkg
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

Benutzeravatar
kralle
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 672
Registriert: Mi 17. Mär 2010, 14:50
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20 , FPC 3.3.1 , Lazarus 2.1.0 -Win10 & XE7Pro
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Lokale Versionsverwaltung einrichten

Beitrag von kralle »

moin,
af0815 hat geschrieben:Ich habe schon im ersten Post geschrieben, das es ein Package (Ereiterung) für Lazarus gibt. [/qoute]
Upps, das habe ich überlesen :oops:

Auf der Seite steht bei allen Menüpunkten "ToDo" - scheint noch nicht fertig zu sein.
Wenn ich das richtig verstehe, dann setzt das Package eine vorhandene SVN-Installation voraus - richtig?

Gruß Heiko
Linux Mint 20, FPC-Version: 3.3.1 , Lazarus 2.1.0
+ Delphi XE7SP1

mse
Beiträge: 2013
Registriert: Do 16. Okt 2008, 10:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.6,git master FPC 3.0.4,fixes_3_0)
CPU-Target: x86,x64,ARM

Re: Lokale Versionsverwaltung einrichten

Beitrag von mse »

kralle hat geschrieben:gibt es eine Lösung die man einfach in die IDE einbindet und die dann zum Beispiel einen Explorer wie den Projektexplorer zum Verwalten zur Verfügung stellt

Das halte ich für keine gute Idee. Mir scheint Lazarus bereits massiv überladen und schwerfällig genug. Ich lasse MSEgit immer im Hintergrund mit dem aktuellen Entwicklungsprojekt geöffnet und kann so auf einen Blick alle Änderungen überblicken und bei Bedarf committen oder einzelne Änderungen rückgängig machen. Eine spezifische "stand allone" Applikation hat viel bessere Möglichkeiten eine handliche und leistungsfähige Schnittstelle zur Versionsverwaltung zur Verfügung zu stellen als eine in die IDE integrierte Implementierung.

Benutzeravatar
kralle
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 672
Registriert: Mi 17. Mär 2010, 14:50
OS, Lazarus, FPC: Linux Mint 20 , FPC 3.3.1 , Lazarus 2.1.0 -Win10 & XE7Pro
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Lokale Versionsverwaltung einrichten

Beitrag von kralle »

Moin,
ich danke Euch für Eure Tips und Hinweise.
Ich lege die Versionsverwaltung erst mal auf Eis, da sie mich vom eigentlichen Programm abhält.

MfG Heiko
Linux Mint 20, FPC-Version: 3.3.1 , Lazarus 2.1.0
+ Delphi XE7SP1

mse
Beiträge: 2013
Registriert: Do 16. Okt 2008, 10:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.6,git master FPC 3.0.4,fixes_3_0)
CPU-Target: x86,x64,ARM

Re: Lokale Versionsverwaltung einrichten

Beitrag von mse »

kralle hat geschrieben:Ich lege die Versionsverwaltung erst mal auf Eis, da sie mich vom eigentlichen Programm abhält.

Meinst du das im Ernst? Ohne gute Versionsverwaltung ist keine rationelle Programmierung möglich. Wobei ich SVN nicht für die beste Option halte.
Hast du es denn überhaupt versucht? Was ist schiefgelaufen?

mischi
Beiträge: 206
Registriert: Di 10. Nov 2009, 18:49
OS, Lazarus, FPC: macOS, 10.13, lazarus 1.8.x, fpc 3.0.x
CPU-Target: 32Bit/64bit

Re: Lokale Versionsverwaltung einrichten

Beitrag von mischi »

kralle hat geschrieben:Moin,
ich danke Euch für Eure Tips und Hinweise.
Ich lege die Versionsverwaltung erst mal auf Eis, da sie mich vom eigentlichen Programm abhält.
MfG Heiko
Warum nicht Github oder Sourceforge oder ... nutzen?
MiSchi
MiSchi macht die fink-Pakete

Benutzeravatar
af0815
Lazarusforum e. V.
Beiträge: 4184
Registriert: So 7. Jan 2007, 10:20
OS, Lazarus, FPC: FPC fixes Lazarus fixes per fpcupdeluxe (win,linux,raspi)
CPU-Target: 32Bit (64Bit)
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Lokale Versionsverwaltung einrichten

Beitrag von af0815 »

mischi hat geschrieben:Warum nicht Github oder Sourceforge oder ... nutzen?
MiSchi

Weil es IMHO egal ist, ob du lokal oder Remote arbeitest. Wenn es ein privates Projekt ist oder man noch nicht sicher ist was es wird, will man das nicht auf Github oder Sourceforge sehen. Dafür habe ich volles Verständnis. Un man darf sowohl bei SVN als besonders auch GIT die Einarbeitung nicht unterschätzen. Das kann dich lange beschäftigen, allerdings wird man von der Versionsverwaltun g mit möglichkeiten belohnt die man so fast nicht haben kann. Das sieht man aber erst wieder, wenn man mit einer Versionsverwaltung gearbeitet hat:-)

Andreas
Blöd kann man ruhig sein, nur zu Helfen muss man sich wissen (oder nachsehen in LazInfos/LazSnippets).

Warf
Beiträge: 1445
Registriert: Di 23. Sep 2014, 17:46
OS, Lazarus, FPC: MacOS | Win 10 | Linux
CPU-Target: x86_64
Wohnort: Aachen

Re: Lokale Versionsverwaltung einrichten

Beitrag von Warf »

af0815 hat geschrieben:
mischi hat geschrieben:Warum nicht Github oder Sourceforge oder ... nutzen?
MiSchi

Weil es IMHO egal ist, ob du lokal oder Remote arbeitest. Wenn es ein privates Projekt ist oder man noch nicht sicher ist was es wird, will man das nicht auf Github oder Sourceforge sehen. Dafür habe ich volles Verständnis. Un man darf sowohl bei SVN als besonders auch GIT die Einarbeitung nicht unterschätzen. Das kann dich lange beschäftigen, allerdings wird man von der Versionsverwaltun g mit möglichkeiten belohnt die man so fast nicht haben kann. Das sieht man aber erst wieder, wenn man mit einer Versionsverwaltung gearbeitet hat:-)

Andreas


Es gibt ja auch noch genug Anbieter bei denen die Projekte nicht unbedingt Public sein müssen, wie Bitbucket. Das ist einfach Account erstellen, neues Repo, clonen, und fertig, ganz einfach und sehr Anfängerfreundlich. Noch dazu bieten diese seiten meißt noch Tutorials o.ä. wie man Versionierungssoftware verwendet. Hab damit eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht

mse
Beiträge: 2013
Registriert: Do 16. Okt 2008, 10:22
OS, Lazarus, FPC: Linux,Windows,FreeBSD,(MSEide+MSEgui 4.6,git master FPC 3.0.4,fixes_3_0)
CPU-Target: x86,x64,ARM

Re: Lokale Versionsverwaltung einrichten

Beitrag von mse »

Um ein git repository zu eröffnen ist das Kommando

Code: Alles auswählen

 
git init
 

im Projektverzeichnis alles was es braucht. Wie es mit MSEgit geht habe ich ja bereits geschildert. Wenn man danach git lediglich als "Unfallversicherung" verwendet, gibt es nicht viel zu lernen. In MSEgit beschränken sich die Aktionen auf 'git'-'Commit all' und gegebenfalls RightClick-'Restore' auf der versehentlich geänderten Datei oder dem Verzeichnis und gelegentlich RightClick-'Add' um neue Dateien aufzunehmen.
Ich verstehe wirklich nicht, warum nicht alle programmierende Personen eine Versionsverwaltung verwenden.

Marsmännchen
Beiträge: 294
Registriert: So 4. Mai 2014, 21:32
OS, Lazarus, FPC: Ubuntu 16.04, FPC 3.0.2, Lazarus 1.6.4
CPU-Target: 64bit
Wohnort: Berlin

Re: Lokale Versionsverwaltung einrichten

Beitrag von Marsmännchen »

mse hat geschrieben:...Ich verstehe wirklich nicht, warum nicht alle programmierende Personen eine Versionsverwaltung verwenden.
Ich verfolge diesen Thread mit Interesse, aber jetzt muss ich doch mal nachhaken. Ist eine Versionsverwaltung für kleine Hobbyprojekte nicht doch etwas überzogen? Vor allem, weil man sich ja in die Thematik erst mal einarbeiten muß?
Ich mag Pascal...

Antworten