LazReport: Drittelseite für Fensterkouverts drucken

Rund um die LCL und andere Komponenten
Antworten
charlytango
Beiträge: 841
Registriert: Sa 12. Sep 2015, 12:10
OS, Lazarus, FPC: Laz stable (2.2.6, 3.x)
CPU-Target: Win 32/64, Linux64
Wohnort: Wien

LazReport: Drittelseite für Fensterkouverts drucken

Beitrag von charlytango »

Hi,

seit Jahren ist eine jährliche Aussendung per Post an Kunden immer wieder ein Krampf.
Versandetiketten drucken (die dann aufkleben etc) oder Adressen direkt auf Kouverts drucken kann den User glatt in den Wahnsinn treiben. (da gibts verschiedene Möglichkeiten dazu :wink: )

Die Version mit den wenigsten Problemen ist für meinen Einsatzzweck auf A4 Format je drei "Allongen" zu drucken wo die Anschrift samt den von der Post geforderten Infos genau im Fenster des Kouverts platziert wird. Bislang wurde das mittels Access Reports gemacht -- auch nicht optimal aber zumindest machbar.

Nun kann man aber nicht einfach die A4Seite dritteln weil einem der obere und untere Rand in die Suppe spuckt. Klar kann man die Papierstreifen ungefär so breit machen wie ein Kouvert und die dann irgendwie an ihren Platz klopfen - ein sauberes Format ohne viel Herumschneiderei wäre das Ziel.

Also drei gleich große Papierstreifen aus einer A4-Seite mit nur zwei Schnitten (Schnittmarken müssen mitgedruckt werden) schneiden. Das bedeutet aber dass das Druckbild nicht gleichmäßig sein darf.

Jetzt bin ich bei Lazreport eher unterbelichtet und frage mal ob und wie das ginge.

Mein erster Ansatz wäre entweder zur Laufzeit die Höhe des Masterbandes beeinflussen oder irgendwie drei Bänder auf der Seite platzieren die unterschiedliche Höhen haben. Dosch beide Ansätze scheitern am mangelnden Wissen.

Benutzeravatar
gladio
Beiträge: 216
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 06:15
OS, Lazarus, FPC: Win10-64 - aktuelle Lazarus/FPC Standard-Edition
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Rügen

Re: LazReport: Drittelseite für Fensterkouverts drucken

Beitrag von gladio »

Reports sind immer eine Fummelei.
Ich habe schon viele designet, mit lazreport, Fortesreport, früher Quickreport .... ist jedes mal ein Abendteuer.

Also du kannst das Datenband, müsste wohl ein Detailband sein (ausprobieren) in der Höhe 1/3 der A4-Seite einrichten.
Vermutlich ist genau 1/3 zu groß ... testen.
Das würde dann 3 mal pro Seite ausgegeben, je nach der Anzahl der Datensätze.
Dann würde ich am unteren Rand des Bandes eine Strichellinie platzieren.
Die Adressfelder entsprechend platzieren, dass sie im Fenster des Briefumschlages zu sehen sind und mehr ist auch nicht.
Dann viel probieren bis alles passt.

Soner
Beiträge: 614
Registriert: Do 27. Sep 2012, 00:07
OS, Lazarus, FPC: Win10Pro-64Bit, Immer letzte Lazarus Release mit SVN-Fixes
CPU-Target: x86_64-win64
Wohnort: Hamburg

Re: LazReport: Drittelseite für Fensterkouverts drucken

Beitrag von Soner »

LazReport ist richtig gut, es ist flexibel und sehr erweiterungsfähig.
charlytango hat geschrieben:
Di 20. Jun 2023, 09:42
Hi,

seit Jahren ist eine jährliche Aussendung per Post an Kunden immer wieder ein Krampf.
Versandetiketten drucken (die dann aufkleben etc) oder Adressen direkt auf Kouverts drucken kann den User glatt in den Wahnsinn treiben. (da gibts verschiedene Möglichkeiten dazu :wink: )
...
Ich drucke mit Lazreport und Brother QL 700 und QL 800 Adressetiketten für Briefumschläge und Etiketten mit Inhaltsangabe für die Kartons, noch nie Probleme gehabt. Sogar Mitarbeiter die nie Computer benutzt haben können es verwenden. Man kann auch vorgeschnittene oder Endlosetiketten verwenden. Bei Endlospapier kann dein Etikett so lang werden wie du möchtest. Es gibt im Amazon sehr günstige polnische Verkäufer für Etiketten.
charlytango hat geschrieben:
Di 20. Jun 2023, 09:42
..
Nun kann man aber nicht einfach die A4Seite dritteln weil einem der obere und untere Rand in die Suppe spuckt. Klar kann man die Papierstreifen ungefär so breit machen wie ein Kouvert und die dann irgendwie an ihren Platz klopfen - ein sauberes Format ohne viel Herumschneiderei wäre das Ziel.

Also drei gleich große Papierstreifen aus einer A4-Seite mit nur zwei Schnitten (Schnittmarken müssen mitgedruckt werden) schneiden. Das bedeutet aber dass das Druckbild nicht gleichmäßig sein darf.
..
Ich habe es nie Probiert, aber ich denke es müsste gehen.
Eine Lösung wäre Papier in Querformat einstellen, Spaltenanzahl 3 machen und alle Objekt 90° gegen Uhrzeigersinn drehen. Vielleicht ist es die einfachste und beste Lösung.
Du musst bei Lazreport die Bänder richtig einstellen besonders "stretched"-Eigenschaft, wenn du alle Bänder gleichmäßig groß haben willst.
Du kannst sogar ohne Bänder arbeiten, die ganzen Objekte einfach drauf packen, ich mach es bei einem wichtigen komplexen Bericht.

Es gibt genug Hilfe im Internet über LazReport und Vorgänger Freereport. Es gibt sogar Hilfe im LazReport-Ordner.

Antworten