Tutorial Arduino programmieren,

Für alles, was in den übrigen Lazarusthemen keinen Platz, aber mit Lazarus zutun hat.
Antworten
Mathias
Beiträge: 4705
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitrag von Mathias »

Das ist ja beim FPC nicht der Fall. Letztlich programmierst du deinen Arduino ja wie einen "nackten" AVR.

Beim nackten AVR muss man zuerst den Bootlader brennen, aus diesem Grund wird auch die Arduino-IDE erwähnt.

Wen es einen Splitt sein soll, dann ist der erste Teil nur für den Arduino Uno/Nano und den Beispiel-Code.
Und der 2. Teil für weiter Arduinos und AVRs.

es gibt ja auch noch solche mit STM32 als Controller.
Unterstütz FPC überhaupt solche, oder den Arduino due mit der ARM-CPU ?
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

kupferstecher
Beiträge: 261
Registriert: Do 17. Nov 2016, 11:52

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitrag von kupferstecher »

Mathias hat geschrieben:Beim nackten AVR muss man zuerst den Bootlader brennen, aus diesem Grund wird auch die Arduino-IDE erwähnt.

Meistens wird man wohl per ISP programmieren, dann braucht es keinen Bootloader, bzw. muss man den Bootloader ja auch erst (per ISP) auf den Controller bekommen. Ich behaupte mal für den Anfänger ist das nicht relevant, der nutzt einen Programmieradapter und fertig.

Unterstütz FPC überhaupt solche, oder den Arduino due mit der ARM-CPU ?

Mit dem STM32 habe ich mich wohl getäuscht. Aber egal, es sind beides Arm-Cortex, was der FPC auch kann. Ob genau dieser Controller unterstützt wird, weiß ich allerdings nicht, die Familie zumindest wird unterstützt. Mit den Informationen sieht es da noch dünner aus wie beim AVR. Ich wollte auch nur sagen: Arduino ist nicht gleich Atmega328.

Mir geht es darum eine saubere Hierarchie reinzubringen, damit das Wiki in diesem Bereich auch weiter wachsen kann ohne ein Durcheinander zu geben.

Mathias
Beiträge: 4705
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitrag von Mathias »

Meistens wird man wohl per ISP programmieren, dann braucht es keinen Bootloader, bzw. muss man den Bootloader ja auch erst (per ISP) auf den Controller bekommen. Ich behaupte mal für den Anfänger ist das nicht relevant, der nutzt einen Programmieradapter und fertig.
Bei einem normalen Arduino stöpselt man den USB ein, mehr muss man nicht machen.

Arduino ist nicht gleich Atmega328.
Ja, das sind 2 paar Schuhe, Arduino ist die Software und die Platinen mit den Controllern darauf.
Der Atmega328 ist ein AVR, welcher Arduino meistens bei seinen Platinen verbaut.

Mir geht es darum eine saubere Hierarchie reinzubringen, damit das Wiki in diesem Bereich auch weiter wachsen kann ohne ein Durcheinander zu geben.

Da hast du recht. Mein Einstiegertutorial sollte nur den Arduino uno/nano enthalten, die weiteren AVR und Arduinos gehören in ein 2. Kapitel.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

Timm Thaler
Beiträge: 1027
Registriert: So 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.9.0 FPC3.1.1 für Win, RPi, AVR embedded
CPU-Target: Raspberry Pi 3

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitrag von Timm Thaler »

kupferstecher hat geschrieben:Mir geht es darum eine saubere Hierarchie reinzubringen, damit das Wiki in diesem Bereich auch weiter wachsen kann ohne ein Durcheinander zu geben.


Ich bevorzuge ja auch klare Hierarchien, frag meine Kinder... aber im Wiki kann ich grad keine erkennen. ;-) Also wenn Du da eine gute Idee hast, wie man das strukturieren kann - nur zu.

Mathias
Beiträge: 4705
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitrag von Mathias »

@kupferstecher
Bitte warte noch mit meinem Tutorial, ich will da selbst noch etwas anpassen.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

Mathias
Beiträge: 4705
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitrag von Mathias »

Mein Tutorial wurde in 2 Bereiche unterteilt
- Einstieg Lazarus und Arduino ( Uno/Nano )
- Lazarus für ATtiny und ATmega einrichten

http://wiki.freepascal.org/Arduino_und_Lazarus
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

kupferstecher
Beiträge: 261
Registriert: Do 17. Nov 2016, 11:52

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitrag von kupferstecher »

So, habe ein bisschen umgebaut...

Neue Seite als Übersicht für das Tutorial:
http://wiki.freepascal.org/AVR_Embedded_Tutorial/de

Die Seiten von Tim Thaler sind darin verlinkt, genauso die Seite zur Erstellung des Crosscompilers von Mathias.

Den Abschnitt Embedded AVR auf der Lazarus-Dokumentationsseite habe ich entsprechend angepasst:
http://wiki.freepascal.org/Lazarus_Docu ... 2F_Arduino

Ich hoffe so sind alle zufrieden.

Viele Grüße

Mathias
Beiträge: 4705
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitrag von Mathias »

Jetzt weis ich, wo meine Beiträge hingekommen sind. :mrgreen:

Neue Seite als Übersicht für das Tutorial:
http://wiki.freepascal.org/AVR_Embedded_Tutorial/de


Ich noch meinen 2. Teil meines Tutorials hinzugefügt.
Und ein Inhaltsverzeichnis, ich denke, wen es mehr Beiträge gibt, wird es übersichtlicher. :wink:

Willst du im Titel nicht noch Arduino erwähnen ?
Ich gibt sicher solche, die "Lazarus Arduino" Googlen, :wink:
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

kupferstecher
Beiträge: 261
Registriert: Do 17. Nov 2016, 11:52

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitrag von kupferstecher »

Mathias hat geschrieben:Willst du im Titel nicht noch Arduino erwähnen ?
Ich gibt sicher solche, die "Lazarus Arduino" Googlen, :wink:

Möchte ich vermeiden, die einen zieht es an, die andern schreckt es ab. Und letztlich ist es ja keine richtige Arduino-Programmierung. 8)
Ich denke wie es jetzt ist finden sich alle potenziellen Lazarusnutzer zurecht.
Es gibt übrigens einen eigenen Artikel zu Arduino (Englisch):
http://wiki.freepascal.org/Arduino
Ich hab das Tutorial dort verlinkt.

Mathias
Beiträge: 4705
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitrag von Mathias »

Möchte ich vermeiden, die einen zieht es an, die andern schreckt es ab. Und letztlich ist es ja keine richtige Arduino-Programmierung.
Zuhinderst im Satz ist es ja erwähnt: (AVR allgemein und Arduino)


Es gibt übrigens einen eigenen Artikel zu Arduino (Englisch):
http://wiki.freepascal.org/Arduino

Habe es gesehen, dies hat AVR-Programmierung nichts zu tun. Ich habe noch eine Vermerk hinten angehängt, so das man auf de ersten Blick sieht, was es ist und auch das es englisch ist.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

kupferstecher
Beiträge: 261
Registriert: Do 17. Nov 2016, 11:52

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitrag von kupferstecher »

Mathias hat geschrieben:Habe es gesehen, dies hat AVR-Programmierung nichts zu tun.

Du machst es einem nicht einfach... "AVR" und "Arduino" sollten jeweils die thematischen Hauptseiten sein, hierarchisch an oberster Stelle. Wobei über "AVR" noch "TARGET Embedded" steht.

Mathias hat geschrieben:Ich habe noch eine Vermerk hinten angehängt, so das man auf de ersten Blick sieht, was es ist [...]

Von der Sache her gut, aber die Beschreibung ist irreführend, siehe oben.

Mathias
Beiträge: 4705
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitrag von Mathias »

Es gibt übrigens einen eigenen Artikel zu Arduino (Englisch):
http://wiki.freepascal.org/Arduino

Ich habe in dieser Wiki den C-Code noch richtig formatiert, der war zerschnitzelt. Jetzt sieht es einiges besser aus.

Von der Sache her gut, aber die Beschreibung ist irreführend, siehe oben.
So sieht man, das es mit der Kommunikation zu tun hat, ansonsten könnte alles sein. :wink:
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

Mathias
Beiträge: 4705
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitrag von Mathias »

Ich habe noch ein kleines Tutorial für die Timer des ATTiny2313 geschrieben: http://wiki.freepascal.org/Timer0_und_T ... spiel-Code
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

Timm Thaler
Beiträge: 1027
Registriert: So 20. Mär 2016, 22:14
OS, Lazarus, FPC: Win7-64bit Laz1.9.0 FPC3.1.1 für Win, RPi, AVR embedded
CPU-Target: Raspberry Pi 3

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitrag von Timm Thaler »

Frage: Die Verwendung von "const" als Zuweisung einer quasi-static-Variablen, wie man sie in C und Basic kennt gilt ja in Pascal als umstritten.

Code: Alles auswählen

  const
    z: integer = 0; // Zähler für Leerdurchläufe.
 

Gute Idee oder nicht?

Im Assemblercode gibt es fast keinen Unterschied zwischen const z in der Prozedur oder var z im Hauptprogramm mit direkter Zuweisung.

Mathias
Beiträge: 4705
Registriert: Do 2. Jan 2014, 17:21
OS, Lazarus, FPC: Linux (die neusten Trunc)
CPU-Target: 64Bit
Wohnort: Schweiz

Re: Tutorial Arduino programmieren,

Beitrag von Mathias »

Hast du eine andere Lösung für eine statische Variable ?
Nach meines Wissens, gibt es static; nur in Classen.
Mit Lazarus sehe ich gün
Mit Java und C/C++ sehe ich rot

Antworten